Linux 14.962 Themen, 106.090 Beiträge

Windows Vista beseitigen / Ubuntu installieren

Achilles1 / 27 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich brauche mal eure Hilfe, ich habe einen Acer mit vorinstalliertem Vista etc.

Ich habe nun die Recovery CD's gemacht und gesichert.
Allerdings will ich Vista gar nicht mehr haben.

Die Ubuntu 11.10 iso Datei habe ich gebrannt, startet auch beim einlegen ins Laufwerk.
Ich habe also aktuell Ubuntu nun von der CD gestartet. Nun möchte ich das installieren.
Das kann man mit einem kleinen Klick machen, aber:

Ich möchte nicht das Vista bestehen bleibt, wenn ich also installiere, wird dann Vista beseitigt oder installiert es sich parallel?
Vista soll komplett Platz machen.

Worauf ist genau zu achten?

MfG

Andree

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Achilles1 „Windows Vista beseitigen / Ubuntu installieren“
Optionen

Hallo Andree,

während der Installation wirst du gefragt, wie du installieren möchtest.
Du solltest dann folgenden Punkt markieren "Windows Vista löschen und neu installieren"!

Aber sieh vorher mal hier hinein:

http://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu_Installation_ab_Natty

Grüße
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Achilles1 schoppes „Hallo Andree, während der Installation wirst du gefragt, wie du installieren...“
Optionen

Ahh ok danke.
Aber: Windows Vista löschen und neuinstallieren klingt so als würde er Vista auh neu installieren wollen.
Aber ich nehme an es meint:

Vista löschen und Ubuntu installieren??!

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Achilles1 „Ahh ok danke. Aber: Windows Vista löschen und neuinstallieren klingt so als...“
Optionen
Vista löschen und Ubuntu installieren??!

Richtig!
"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Achilles1 schoppes „ Richtig!“
Optionen

Supi danke.

Dann wird Vista nun weggeputzt!!!

bei Antwort benachrichtigen
Achilles1 schoppes „ Richtig!“
Optionen

Hmm also ich habe die Partionssache gewählt und alles gelöscht, ausser den Teil um die Recovery so wieder zu starten.
Danach bin ich auf "Jetzt installieren" und nun passiert nichts ausse das sich der Cursor dreht als wenn er arbeitet.....

Mach ich was falsch?

bei Antwort benachrichtigen
Acader Achilles1 „Hmm also ich habe die Partionssache gewählt und alles gelöscht, ausser den...“
Optionen

Hier auf Nickles.de gibt es zig Berichte wie man ein Linux richtig installiert und was alles zu Beachten ist.
Bevor man Fragen stellt also bitte die Suchfunktion benutzen.
Und wenn man dann Fragen stellt bitte folgendes beachten: klick
Das ist nicht böse gemeint, nur wir können hier nicht jedes Mal das Gleiche schreiben da es ja schon vorhanden ist.


MfG Acader




bei Antwort benachrichtigen
Achilles1 Acader „Hier auf Nickles.de gibt es zig Berichte wie man ein Linux richtig installiert...“
Optionen

Den TExt von ihm habe ich gelesen, ich habe auch nichts darüber gefunden ob dieses ständige drehen des Mauszeigers normal ist. Ob er arbeitet und löscht oder ob nichts funktioniert.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Achilles1 „Hmm also ich habe die Partionssache gewählt und alles gelöscht, ausser den...“
Optionen

Nicht unbedingt.

Es wird nur oft unterstellt, so der User etwas falsch macht.

Nach der Installationsaufforderung müßte ja zumindest eine Aktion, eine Auswahl der Dateisysteme oder Partitionen ausgelöst werden. Wenn das iso Bild richtig gebrannt ist, sollte es eigentlich automatisch losgehen.

Egal ob es ein Live oder die Alternate iso ist.

Bei einem LapTop ist es gut vorher mit einem Live Ubuntu zu testen ob die Grafik einwandfrei erkannt wird.

Dies aber nur am Rande.

Es sollte nach der Aufforderung zu installieren, sich nach einiger Zeit, etwas tun.

Falls nicht, noch mal neu starten.
Die Recovery ist ja noch drauf..
und dann nochmal versuchen zu erstellen, installieren.

bei Antwort benachrichtigen
Achilles1 Xdata „Nicht unbedingt. Es wird nur oft unterstellt, so der User etwas falsch macht....“
Optionen

Jap. Habe abgebrochen und versuche es erneut. Ich denke dieses Mal putze ich alles. Die Recovery ist ja auch auf der CD. Sollte zur Not ja auch immer davon gehen.
Danke

bei Antwort benachrichtigen
Achilles1 Nachtrag zu: „Jap. Habe abgebrochen und versuche es erneut. Ich denke dieses Mal putze ich...“
Optionen

Jetzt hab ich nur vergessen das Itunes unter Ubuntu nicht läuft. Naja dann muss das auf dem Netbook installiert werden.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Achilles1 „Jetzt hab ich nur vergessen das Itunes unter Ubuntu nicht läuft. Naja dann muss...“
Optionen

Ruhig entspannen, wird schon alles gut gehen..:-)

Eine ganz leere Festplatte ist die klarste Lösung.
Dann muß man sich keine Boot Sorgen machen und Ubuntu hat den gesamten Platz für sich.

Die Automatik der Ubuntu ist schon recht gut.
Die iso Images gehen fast immer.
Bei viel RAM ist das Live iso schneller.
Und die Alternate, etwas kniffliger - versagt selten.

PS:

Mit "Ganz Plattmachen" liegst du schon richtig..
Ist wie beim Rauchen :-)

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Achilles1 „Hmm also ich habe die Partionssache gewählt und alles gelöscht, ausser den...“
Optionen

Hallo Achilles1,

wenn Du auf Win ganz verzichten möchtest, dann musst Du auch die Recovery-Partition löschen. Damit ist dann alles gelöscht und Linux kann sich die komplette HDD einverleiben.

MfG.
violetta

bei Antwort benachrichtigen
KarstenW Achilles1 „Windows Vista beseitigen / Ubuntu installieren“
Optionen

Ich habe noch ein Windows XP auf der Festplatte. Ganz auf Windows wirst du nicht verzichten können.
Ich würde dir empfehlen ein gutes Partitionierungsprogramm zu nutzen, die Windowspartition verkleinern und die erweiterte Partition in logische Partitionen zu unterteilen.
Ubuntu vereinfacht die Partitionierung und legt nur drei Linux-Partitionen an:
/ Wurzelverzeichnis (Laufwerk C: unter Windows)
/home- Partition für die Benutzerdaten
swap Partition für die Auslagerung von RAM Speicher

Wenn du fortgeschrittener Linuxanwender bist, dann kannst du Debian nutzen und die Partionierung selbst machen.
Ich lege /var, /usr, /home auf eine eigene Partition. Die Partitionsgrößen sind Erfahrungswerte.

Ich nutze von Acronis den Disk Director® 11 Home für die Partitionierung der Festplatte.

http://www.acronis.de/homecomputing/products/diskdirector/

Funktioniert mit dem ext3 Dateisystem von Linux sehr gut. Das neue ext4 Dateisystem wird derzeit nicht unterstützt.
Du kannst aber auch mal das kostenlose Parted Magic testen:

http://partedmagic.com/doku.php?id=news

Debian GNU/Linux https://www.debian.org/index.de.html
bei Antwort benachrichtigen
hansapark KarstenW „Ich habe noch ein Windows XP auf der Festplatte. Ganz auf Windows wirst du nicht...“
Optionen

Ich glaube man kann auch die Ubuntu-(Live)-CD nehmen um zu partitionieren.
Indem man wählt "Ubuntu ausprobieren" und dann das Programm "gparted" startet...

Auf diese Weise (indem man das Live System ausprobiert), sieht man auch ob das Ubuntu auf dem Rechner laufen wird, soweit ich weiß


mfg h.

bei Antwort benachrichtigen
KarstenW hansapark „Ich glaube man kann auch die Ubuntu- Live -CD nehmen um zu partitionieren. Indem...“
Optionen

Ich nutze kein Ubuntu. Ich habe bis jetzt immer das Partitionierungsprogramm von Acronis genutzt und schon mehrfach die Linuxpartitionen in der Größe verändert und es gab nie Probleme.
Man kann erstmal eine Testversion von Acronis Disk Director® 11 Home herunterladen und muß sich dann die Serial besorgen und dann hat man die Vollversion.
Ich sagte besorgen ;-).

Debian GNU/Linux https://www.debian.org/index.de.html
bei Antwort benachrichtigen
hansapark KarstenW „Ich nutze kein Ubuntu. Ich habe bis jetzt immer das Partitionierungsprogramm von...“
Optionen
Ich nutze kein Ubuntu.

Ach so. Okay.
Es war auch nur als Ergänzung gedacht für die, die kein Acronis haben. Partitionieren is ja immer so ne Sache.
Ich hatte bis jetzt mit gparted keine Probleme. (mit ext2 / 3 / 4 und fat32)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander KarstenW „Ich habe noch ein Windows XP auf der Festplatte. Ganz auf Windows wirst du nicht...“
Optionen

Ich habe Windows schon seit Jahren nur noch in VMs laufen und sehe im Normalfall keinen Grund Windows direkt auf der Hardware zu installieren. Selbst Dinge wie das Synchronisieren von Handys über USB läuft in der VM...

Geld für eine Partitionierungssoftware rauszuwerfen ist wirklich schwachsinnig. Vor allem wenn die nicht mal ext4 unterstützt.

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Achilles1 „Windows Vista beseitigen / Ubuntu installieren“
Optionen

Hallo Andree,

vermutlich hat es beim Brennen der CD einen Fehler gegeben.

Vorschlag: Lade dir die Live-CD herunter und brenne dir eine neue CD!

Download: http://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Oneiric_Ocelot

Desktop-CD --- Ubuntu-Direktlink --- 32 oder 64 bit musst du entscheiden, hängt von deiner Maschine ab, 32 bit funktioniert aber auf jeden Fall!

Dann zunächst als Live-Version starten und ausprobieren, ob alles läuft, anschließend den Link auf dem Desktop "Installation" anklicken.

Der Einfachkeit halber wählst du für die Installation die komplette Festplatte, über Partionieren kannst du dir später, wenn du mehr Erfahrung hast, immer noch Gedanken machen.

Jetzt hab ich nur vergessen das Itunes unter Ubuntu nicht läuft
Zu dem Thema kannst du dich hier informieren:
http://www.aptgetupdate.de/2007/09/23/linux-mini-howto-itunes-unter-ubuntulinux/
oder
http://wiki.ubuntuusers.de/itunes

Viel Glück!

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Achilles1 schoppes „Hallo Andree, vermutlich hat es beim Brennen der CD einen Fehler gegeben....“
Optionen

Hallo,

danke erstmal, an alle.

Gestern hat es geklappt.
Ubuntu ist drauf.

Ist noch etwas langsam aber da wird man sicher nur etwas optimieren müssen.

Und itunes bekomme ich mit dem Link sicher auch drauf

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Achilles1 „Hallo, danke erstmal, an alle. Gestern hat es geklappt. Ubuntu ist drauf. Ist...“
Optionen

Hi Andree,

Gestern hat es geklappt.
Ubuntu ist drauf.


Was hat denn letztendlich zum Erfolg geführt? Diese Mitteilung wäre auch für andere Einsteiger interessant.

Ist noch etwas langsam aber da wird man sicher nur etwas optimieren müssen.
Man könnte noch den richtigen Graka-Treiber installieren, aber ich vermute, dass deine Hardware etwas altersschwach ist.
Wie sind die Leistungsdaten deines Rechners?
Prozessor?
Und insbesondere die Größe des Ram-Speichers?

Vielleicht wäre Xubuntu oder Lubuntu die bessere, weil schnellere Wahl gewesen.

Grüße
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 schoppes „Hi Andree, Was hat denn letztendlich zum Erfolg geführt? Diese Mitteilung wäre...“
Optionen
Man könnte noch den richtigen Graka-Treiber installieren...
Dieser Tipp könnte einen Newcomer zum Wahnsinn treiben.
Da fällt mir gerade der propitäre Dreck von ATI ein.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes gelöscht_305164 „ Dieser Tipp könnte einen Newcomer zum Wahnsinn treiben. Da fällt mir gerade...“
Optionen
Dieser Tipp könnte einen Newcomer zum Wahnsinn treiben.

UUUppsss!
Damit ich nicht missverstanden werde!
Ich meinte die bei Ubuntu von Hause aus vorhandene, komfortable Funktion der "Hardwaretreiber".
Einfach den empfohlenen Treiber "aktivieren"! Das kriegt auch ein Anfänger hin!

MfG
Erwin
"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Achilles1 schoppes „ UUUppsss! Damit ich nicht missverstanden werde! Ich meinte die bei Ubuntu von...“
Optionen

Das ist wirklich einfach das wurde mir automatisch vorgegeben.
Nachdem ich das gemacht habe und die Pakete installiert hatte sowie ein Neustart lief alles locker und flockig.

:)

Ich muss nur mal sehen was man so alles an nützlichen Programmen gebrauchen kann und mich näher mit dem BS beschäftigen :D

Kann man das Design ändern?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Achilles1 „Das ist wirklich einfach das wurde mir automatisch vorgegeben. Nachdem ich das...“
Optionen

Logo.

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Achilles1 „Das ist wirklich einfach das wurde mir automatisch vorgegeben. Nachdem ich das...“
Optionen

Hi Andree,

Ich muss nur mal sehen was man so alles an nützlichen Programmen gebrauchen kann

Zum Anfang solltest du die deutsche Sprachunterstützung "vervollkommenen"!

Über das Softwarecenter solltest du dir auf jeden Fall die "Eingeschränkten Extras" mit den vorhandenen Codecs installieren.
Der VLC-Player ist ein Muss.
Das Grafik-Programm "Gimp" ebenfalls!

Danach hast du "nur" noch die Auswahl zwischen etwa 30.000 Programmen. Tut mir leid, dass es so wenige sind. ;-)))

Melde dich wieder, wenn du weitere Fragen hast!

Kann man das Design ändern?


Damit triffst du einen ganz wunden Punkt unter den Linux-Usern.
Der von Canonical neu eingeführte Desktop "Unity", den du gerade vor dir siehst, findet nur wenige Freunde in der Linuxwelt.
Die meisten Linuxuser bevorzugen die Desktopumgebungen KDE, Gnome 2 oder XFCE, z. B. wie hier:
http://www.nickles.de/forum/linux-contra-monopole/2012/xfce-selbst-gestalten-538885464.html

Aber du solltest erstmal die so genannten Standardaufgaben in den Griff kriegen:
im Internet surfen, Emails schreiben und empfangen (mit Thunderbird), Texte schreiben, Tabellen erstellen (mit LibreOffice), Fotos bearbeiten (mit Gimp) und dich dann nach und nach in die Linuxprogramme einarbeiten und benutzen.

Du weißt ja, wo du deine Fragen stellen kannst!

;-))
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 schoppes „ UUUppsss! Damit ich nicht missverstanden werde! Ich meinte die bei Ubuntu von...“
Optionen

Es sollte durchgekommen sein, daß ich auf die Heulsuse schwöre.
Ist aber egal, ATI + Linux = Ärger.
Eine ATI läuft mit Vesa, nagut.
Die Aktualisierung von ATI hat regelmäßig mein System zerstört.
Ein billiges Teil von nVidia gekauft, mein geliebtes Linux läuft.
Danke @Acader!
Eine meiner Enkelinnen freut sich den Arsch ab, daß Opa ihr genau die ATI in die Hand gedrückt hat, die sie haben wollte.
Sie hatte keine Kohle für diesen Dreck.

bei Antwort benachrichtigen
Achilles1 schoppes „Hi Andree, Was hat denn letztendlich zum Erfolg geführt? Diese Mitteilung wäre...“
Optionen

Hallo,

habe es einfach nochmal neu gestartet und komplett die Platte weggeputzt.
Ohne Probleme lief das durch

bei Antwort benachrichtigen