Linux 14.909 Themen, 105.351 Beiträge

ClassicMenu Indicator bringt bessere Übersicht in Unity

Acader / 16 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Linuxer,

für Unity wurde nun ein Applet für den Benachrichtigungsbereich entwickelt was sehr an Gnome 2 erinnert. (siehe meinen Screenshot)





Dieser ClassicMenu Indicator befindet sich noch im Beta-Stadium, daher Benutzung auf eigene Gefahr. Bei mir funktioniert er bis jetzt einwandfrei. Den Download gibt es hier
Damit wäre ein weiterer Schritt der Vervollkommnung an Unity getan. Weitere Verbesserungen werden nicht lange auf sich warten lassen.


MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
kien Acader

„ClassicMenu Indicator bringt bessere Übersicht in Unity“

Optionen

Hallo Acader,

danke für den Tipp. Das werde ich nachher auch mal testen.

Viele Grüße
kien

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 kien

„Hallo Acader, danke für den Tipp. Das werde ich nachher auch...“

Optionen

Ein Desktop im Desktop. So wirds was ;-)

bei Antwort benachrichtigen
unhold06 Acader

„ClassicMenu Indicator bringt bessere Übersicht in Unity“

Optionen

Hallo Acader,

meine Frage bezieht sich nicht auf das hier vorgestellte Applet, sondern mehr beschäftigt mich Dein Desktop.
Genauer geht es um unten rechts, das Wetterscreenlet.
Bis zur Umstellung auf 12.04 schmückte es auch meinen Desktop. Leider ist das Geschichte.
Wenn ich bei den Screenlets nach sehe, so ist es nicht verfügbar.
Nun zum Kern meines Anliegens. Wo kann ich genau dieses Screenlet beziehen?
Danke schon einmal für Deine Antwort.

Gruß
unhold06

Der geniale Mensch ist der, der Augen hat f?r das, was ihm vor den F??en liegt. Johann Jakob Mohr
bei Antwort benachrichtigen
Acader unhold06

„Hallo Acader, meine Frage bezieht sich nicht auf das hier...“

Optionen
unhold06 schrieb:
Wo kann ich genau dieses Screenlet beziehen?

Terminal öffnen und Eingabe von:

sudo apt-get install screenlets-pack-all


MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Acader

„unhold06 schrieb: Wo kann ich genau dieses Screenlet...“

Optionen

Verstehe ich das denn richtig? Das App baut ein Gnome2-Menü in Unity ein, damit man Unity komfortabel und intuitiv bedienen kann? Ist dass dann ein Fortschritt oder ein Rückschritt?

bei Antwort benachrichtigen
Acader gelöscht_152402

„Verstehe ich das denn richtig? Das App baut ein Gnome2-Menü...“

Optionen

Hallo zucchero,

vielen User wünschten sich unter Unity zusätzlich ein App mit aufklappbaren Menüs so wie unter Gnome 2 . Viele sind es eben von Gnome 2 so gewöhnt und starten daraus auch ihre Anwendungen. Deshalb hat man diesen ClassicMenu Indicator entwickelt.

zucchero schrieb:

Ist dass dann ein Fortschritt oder ein Rückschritt?

Für jene User welche sich nicht an das Original gewöhnen können und rumjammern sie sitzen bei Unity vor einem leren  Desktop ist diese "Neuerung" eben angebracht.

Ob nun Fortschritt oder Rückschritt, das muß jeder für sich selbst entscheiden.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Acader

„Hallo zucchero, vielen User wünschten sich unter Unity...“

Optionen

Dann führt dieses App das Konzept von Unity also ad absurdum. Ein App für doofe also. Doof wäre erst recht, Unity damit zu bestücken und damit für sich bedienbar zu machen.

Also gilt bis auf weiteres, dass Unitiy Konzeptionsschwächen hat. So wie Gnome 3. Ist auch erst mit Erweiterungen bedienbar. Damit gehören beide Desktops zu den nicht bedienbaren.

bei Antwort benachrichtigen
Acader gelöscht_152402

„Dann führt dieses App das Konzept von Unity also ad...“

Optionen

Hallo zucchero,

Unity ist selbstverständlich ohne ClassicMenu Indicator sehr gut bedienbar (ich benötige es auch nicht). Es ist halt eben ein Zusatz für Leute welche ihre Gewohnheiten von Gnome 2 her nicht abstreifen können und was ist daran schlecht ? Alle anderen Funktionen bei Unity bleiben ja trotzdem erhalten.

zucchero schrieb:

Damit gehören beide Desktops zu den nicht bedienbaren

Mit dieser Aussage hast du dich jetzt selbst disqualifiziert und ich lehne daher jeden weiteren Dialog mit dir ab und ich denke die anderen Linux-User mit etwas Sachverstand ebenfalls.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Acader

„Hallo zucchero, Unity ist selbstverständlich ohne...“

Optionen

Och menno!!! Wieso seid ihr so gemein zu mir? *heul

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Acader

„Hallo zucchero, Unity ist selbstverständlich ohne...“

Optionen
Mit dieser Aussage hast du dich jetzt selbst disqualifiziert und ich lehne daher jeden weiteren Dialog mit dir ab und ich denke die anderen Linux-User mit etwas Sachverstand ebenfalls.

Dann mangelt es mir wohl an etwas Sachverstand...

Die Aussage ist zwar sehr hart, aber zuccheero hat sie nicht einfach ohne Begründung in den Raum geworden. Und ich halte die Begründung für nachvollziehbar. Insbesondere was die konzeptionellen Schwächen des Konzepts von Unity und Gnome3 auf Nicht-Tablets angeht. Und das scheint meiner Erfahrung nach die Mehrheit der Linux-User mit etwas, oder auch etwas mehr Sachverstand so zu sehen.

Es ist halt eben ein Zusatz für Leute welche ihre Gewohnheiten von Gnome 2 her nicht abstreifen können und was ist daran schlecht ? Alle anderen Funktionen bei Unity bleiben ja trotzdem erhalten.

Was ist mit den Nutzern die die anderen Funktionen von Unity eher als nutzlos bis nachteilig empfindet? Soll man dann so lange Erweiterungen installieren bis vom (bemängelten) Grundkonzept von Unity (ursprünglich mal für Netbooks mit niedrigen Bildschirmauflösungen, und dafür auch ein schöne Lösung!) nichts mehr übrig bleibt?

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
Acader Borlander

„Dann mangelt es mir wohl an etwas Sachverstand... Die...“

Optionen
Borlander schrieb:
Insbesondere was die konzeptionellen Schwächen des Konzepts von Unity

Nicht Schwächen sondern Stärke !

(Liegt aber immer in der Sicht des jeweiligen Betrachters)

Borlander schrieb:
Und das scheint meiner Erfahrung nach die Mehrheit der Linux-User mit etwas, oder auch etwas mehr Sachverstand so zu sehen

Dabei handelt es sich wohl eher nur um ein kleines Häuflein User welche aus ihrer Sicht ihre Abneigung gegen Unity nicht ablegen können und sich krampfhaft an Altem versuchen festzuhalten.

Glaubst du ernsthaft es würden weltweit sonst so viele User Unity nutzen, wenn man damit nicht richtig arbeiten könnte ?

Natürlich ist Unity noch nicht das absolut "Pefekte", aber das war z.b. ein Gnome 2 anfangs auch nicht. Mit der Zeit werden immer wieder neue Erkenntnisse gewonnen, welche man dann aber im Laufe der weiteren Entwicklung mit einbringt.

weichwurst schrieb:
Ich verstehe das Geschrei nicht, dass darum gemacht wird. Ist doch nur ein DE wie viele andere

Was hat das mit Geschrei zu tun und warum sollte man in einem Forum wie hier nicht darüber schreiben ?  Aber letztendlich hast du schon recht, es ist nur eine DE wie viele andere auch, aber eben nur etwas anders.

Was da jeder nutzt  muß auch jeder User selbst wissen. Wir, welche jetzt Unity nutzen sind damit jedenfalls zufrieden.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
weichwurst Acader

„Borlander schrieb: Insbesondere was die konzeptionellen...“

Optionen

Was hat das mit Geschrei zu tun

Offensichtlich bist Du in einem anderen Forum unterwegs als ich. 

Dabei handelt es sich wohl eher nur um ein kleines Häuflein User welche aus ihrer Sicht ihre Abneigung gegen Unity nicht ablegen können und sich krampfhaft an Altem versuchen festzuhalten.

Klar. User, die Unity nicht mögen halten sich krampfhaft an Altem fest. Sind ja nur ein paar ganz wenige.  Die Welt hält den Atem an, Acader hat gesprochen.

bei Antwort benachrichtigen
weichwurst gelöscht_152402

„Dann führt dieses App das Konzept von Unity also ad...“

Optionen
Also gilt bis auf weiteres, dass Unitiy Konzeptionsschwächen hat.

Ja, sicher. Daher auch die Nachbesserungen. Ist doch gut, wenn auf Useranfragen eingegangen wird. So war es bei jedem DE. Irgendwann hat das Gesamtpaket gepasst. Nur echt Betriebsblinde würden Unity als "feature complete" geschweige denn als komplett  vollständig bezeichnen.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 weichwurst

„Ja, sicher. Daher auch die Nachbesserungen. Ist doch gut,...“

Optionen

Da bin ich ja ganz bei dir. Aber es mutet schon seltsam an, dass man nun für Unity eine Gnome2-Menü anbietet.

Man nutzt also das neue Ubuntu, mit dem neuen Unity und die neue App, damit Unity wieder wie das alte Ubuntu funktioniert. Das macht Sinn. So langsam verstehe ich... ;-)

bei Antwort benachrichtigen
weichwurst gelöscht_152402

„Da bin ich ja ganz bei dir. Aber es mutet schon seltsam an,...“

Optionen

Ich kenne die Desktop-Flamewars schon seit den KDE vs Gnome - Zeiten und länger, daher mache ich es mir ganz einfach: Ich habe einen Unity-Desktop (von sachkundiger Hand voll eingerichtet) gesehen, bewundert und für mich als ungeeignet eingestuft. Die Revolution bleibt aus, die Keyboard-Steuerung ist in anderen WMs bedeutend konsequenter verwirklicht worden. Es sind ein paar richtig schicke Dinge implementiert worden (HUD), aber ich bleibe bei Gnome 2/Classic und Fluxbox.

Wie in einem anderen Thread schon geschrieben: Ich verstehe das Geschrei nicht, dass darum gemacht wird. Ist doch nur ein DE wie viele andere.

bei Antwort benachrichtigen
unhold06 Acader

„unhold06 schrieb: Wo kann ich genau dieses Screenlet...“

Optionen

Das Leben kann so schön und leicht sein...

Danke für Deine schnelle Antwort auf meine Anfrage. Es gibt halt Situationen, da sieht man den Wald vor lauter Bäume nicht. Eigendlich hätte ich ja selbst drauf kommen können, na ja, man wird alt und etwas tüdelich im KopfZwinkernd.



Gruß
unhold06

Der geniale Mensch ist der, der Augen hat f?r das, was ihm vor den F??en liegt. Johann Jakob Mohr
bei Antwort benachrichtigen