Linux 14.895 Themen, 105.231 Beiträge

Linux auf SD Karte

steubi / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo

Ich möchte mal wieder ein wenig mit Linux experimentieren. Ich will aber nicht auf meinem neuen Laptop (Win7) installieren sondern auf eine SD Karte und von dieser dann booten.

Meine Frage kann man so brauchbar arbeiten (mir ist klar das eine SD Karte langsamer ist wie eine HDD) u. welche Distro wäre am besten geeignet?

Hab schon mit Knoppix 6.2 auf einem USB Stick gearbeitet, fand ich aber nicht so toll.

mfg steubi

bei Antwort benachrichtigen
Acader steubi

„Linux auf SD Karte“

Optionen
Ich möchte mal wieder ein wenig mit Linux experimentieren. Ich will aber nicht auf meinem neuen Laptop (Win7) installieren sondern auf eine SD Karte und von dieser dann booten.

Das kannst du z.B. mit SliTaz.
Lese dazu bitte hier nach.
Es gibt natürlich auch noch andere Möglichkeiten
z.B. mit Damm Small was auch alles eine Frage des Geschmacks ist.


MfG Acader





bei Antwort benachrichtigen
steubi

Nachtrag zu: „Linux auf SD Karte“

Optionen

Danke, werde ich mir mal anschauen.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso steubi

„Linux auf SD Karte“

Optionen

Hallo

Im Endeffekt kannst Du auch die einzelnen Ubuntu-Versionen auf die SD-Karte befördern, die Ausführungsgeschwindigkeit hängt natürlich von der Geschwindigkeit der Karte und dem USB-Anschluß ab, an welchem der Kartenleser angeschlossen ist.
Funktionieren wird das auch, aber das jeweilige Image mußt Du so oder so auf CD brennen oder aus einem virtuellen CD-Laufwerk heraus auf den Stick/Karte installieren.
Da kannst Du im Grunde auch gleich von CD starten.
Beim Stick-Ubuntu kannst Du beim Kopieren auch eine Größe für persönliche Daten zum Abspeichern festlegen.
Eine etwas größere Karte sollte es schon sein (4-8GB) und der PC muß natürlich von USB-Medien booten können.

http://wiki.ubuntuusers.de/live-usb

fakiauso

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
steph82 steubi

„Linux auf SD Karte“

Optionen

Schönen guten Abend,

ich hab mal für nen Kumpel, dem seine Festplatte beim EEE1000 abgerauscht ist, Ubuntu auf eine SD Karte gespielt und das ganze lief recht flüssig, er konnte Youtube schauen und ganz normal im Internet surfen. Die installation ging mit Ubuntu 9.04 recht einfach, da gab es ein Programm mit den man das Ganze auf eine SD Karte kopieren konnte und diese SD Karte wurde dann auch Bootbar gemacht.
er hatte zu der Zeit keine Kohle für ne neue Festplatte und ist so 2 Monate zurechtgekommen.

Schönen Abend noch.

bei Antwort benachrichtigen
steubi

Nachtrag zu: „Linux auf SD Karte“

Optionen

Slitaz mag scheinbar meine Radeon nicht, startx will nicht.

Jetzt hab ich mir mit LiLi USB Creator Lubuntu auf meine Karte gemacht und es läuft ganz gut.

Danke für eure Antworten

bei Antwort benachrichtigen
Borlander steubi

„Linux auf SD Karte“

Optionen

Die Netbook-Varianten sollte da grundsätzlich mit machen...

bei Antwort benachrichtigen
Acader steubi

„Linux auf SD Karte“

Optionen
Ich möchte mal wieder ein wenig mit Linux experimentieren

Ein weiterer Rat:

Wenn es vorerst nur ein Experiment sein soll und du fortschrittliche Linux-Kenntnisse hast, wäre mein Vorschlag: Baue dir eine Distri mit Debian selbst. Du kannst dann genau bestimmen was du alles an Programmen und Anwendungen haben möchtest.
Eine Minimalkonfiguration für deine SD Karte sollte dabei kein Problem sein. Baue nur das ein, was du wirklich unbedingt benötigst.
Du kannst dich aber auch erst einmal hier schlau machen.

MfG Acader




bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher steubi

„Linux auf SD Karte“

Optionen

Ich kann dafür Puppy 5.1 empfehlen. Vorteil: Die Installation auf USB u.ä. ist schon von Haus aus als Option vorgegeben. Mit wenigen Klicks ist die Sache erledigt.

Später, wenn es mal aus dem Beta-Stadium raus ist, wird sicher auch ConnochaetOS einen Versuch wert sein (v.A. bei älteren Geräten).
Zur Zeit tut sich bei ConnochaetOS aber fast jeden Tag etwas, so daß es sich für Testfreudige lohnt, da öfters vorbeizuschauen.

Seit heute klappt auch Radio, seit gestern Video (HTML5)

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen