Linux 14.926 Themen, 105.545 Beiträge

Ljnux download???

proof1 / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

hi leute,
ich will mir linuxauf meinen rechner machen
wisst ihr wo man LINUX downloaden kann?
danke mfg proof1

bei Antwort benachrichtigen
Zaphod proof1

„Ljnux download???“

Optionen

*STFW*
HTH, Z.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 proof1

„Ljnux download???“

Optionen

Welche Distribution willst du denn überhaupt haben? Und was willst du vorwiegend damit machen? So jedenfalls ist deine Fragestellung, mit Verlaub gesagt, völlig sinnentleert. Da kannst du genau so gut fragen "wo kann ich mir irgendwelche Sachen runterladen".

Alternative zum Download: Du könntest dir eine PC-Zeitschrift besorgen, z.B. EasyLinux, oder ein auf Linux spezialisiertes Sonderheft eines gängigen PC-Magazins. Die PC Professionell hat da gerade ein Heft mit Ubuntu 6.06 und SuSE 10.1 (diese Distris gelten als besonders einsteigerfreundlich - aus dem Bauch heraus würde ich eher Ubuntu empfehlen). Kostet allerdings satte 15 Euro. EasyLinux dürfte günstiger kommen, kann dir allerdings nicht sagen, was auf dem aktuellen Heft drauf ist. Müsstest du mal im Zeitschriftenhandel schauen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
proof1 Olaf19

„Welche Distribution willst du denn überhaupt haben? Und was willst du...“

Optionen

vielen dank für deine tipps
also ich kenne mich bei linux garnicht aus
gibt es denn nicht so eine ähnliche version wie z.b. windows xp?
naja ich will einfach mal in linux reingucken gibt es eine allround version ?
danke mfg proof1

bei Antwort benachrichtigen
d-oli proof1

„vielen dank für deine tipps also ich kenne mich bei linux garnicht aus gibt es...“

Optionen

Hallo

also ich kenne mich bei linux garnicht aus
Hier ein paar Links dazu:
   Linux (Betriebssystem)
   selflinux.org
   linuxfibel.de
   linux-fuer-alle.de

   Was ist Linux I
   Was ist Linux II
   Was ist Linux III

gibt es denn nicht so eine ähnliche version wie z.b. windows xp?
Auch hier ein passender Link dazu:
   Linux ist nicht Windows

naja ich will einfach mal in linux reingucken gibt es eine allround version ?
Ich empfehle Dir Ubuntu, welches Du hier downloaden kannst:
   ubuntuusers - fragen ist menschlich
      Was ist Ubuntu
         Infos für Einsteiger

Um nur reinzugucken musst Du es nicht gleich installieren, lade Dir die * "Desktop-CD" (in früheren Ubuntu Versionen wurde diese CD als Live-CD bezeichnet) runter.

Gruss
d-oli

* Quelle: http://wiki.ubuntuusers.de/Einsteiger

Konstruktive Kritik zeichnet sich dadurch aus, dass sie höflich, nützlich und sachlich ist.
bei Antwort benachrichtigen
proof1 d-oli

„Hallo also ich kenne mich bei linux garnicht aus Hier ein paar Links dazu: Linux...“

Optionen

sehr grossen dank für die ausführliche antwort
naja nur reingucken hab ich vllt falsch formuliert ich hab mir eine partition auf meinem rechner angelegt und möchte linux nutzen.
deshalb die frage welche version genau sollte ich laden??version i 386 trifft für meinen rechner am besten zu.
also alternate cv oder dvd?
danke

bei Antwort benachrichtigen
KarstenW proof1

„sehr grossen dank für die ausführliche antwort naja nur reingucken hab ich...“

Optionen

Linux wurde ursprünglich mal als Ersatz für irgendeine teuer Unixversion entwickelt.
Die damaligen Studenten konnten sich Unix nicht leisten und man bekam den Programmcode des Betriebsystemkern nicht dazugeliefert.
Probier mal Ubuntu oder Kubuntu. Die sind für den Desktopbereich optimiert.

Erwarte aber keinen Ersatz für Windows ;-).

Desktoprechner sind eher unkompliziert. Für Linuxserver (Webserver beispielsweise) braucht man mehr Hintergrundwissen, aber nicht für Desktoprechner.

http://wiki.ubuntuusers.de/

Die Alternate Version ist nicht so automatisiert bei der Installation und der Bootmanager grub wird nicht automatisch in den MBR installiert.

PS: Die Überschrift "Linux - Contra Monopole" in diesem Forum ist etwas irreführend, denke ich zumindest.

Debian GNU/Linux https://www.debian.org/index.de.html
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 proof1

„sehr grossen dank für die ausführliche antwort naja nur reingucken hab ich...“

Optionen

...könntest du dir auch eine CD bzw. DVD mit einer Linux-Live-Distribution wie z.B. Knoppix besorgen.

Wenn du etwas Installierbares haben willst, sollte deine Festplatte keine freie Partition, sondern einen gänzlich unpartitionierten Bereich haben, wo Linux dann seine Boot-, Swap- und Home-Partition anlegen kann. Also einfach die freie Partition in der Datenträgerverwaltung von Windows entfernen.

Als Einsteiger-Distribution würde ich Ubuntu 6.06 oder SuSE 10.1 empfehlen. Kannst du dir kostenlos herunterladen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
REPI d-oli

„Hallo also ich kenne mich bei linux garnicht aus Hier ein paar Links dazu: Linux...“

Optionen

"Linux ist nicht Windows" sehr gut geschrieben und sollte von allen Einsteigern bzw. vorallem Umsteigern von Windows nach Linux sehr aufmerksam gelesen werden !

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
KarstenW REPI

„ Linux ist nicht Windows sehr gut geschrieben und sollte von allen Einsteigern...“

Optionen

Die meisten von den Linuxeinsteigern werden Unixsysteme wie Solaris oder FreeBSD gar nicht kennen. Deshalb denken wahrscheinlich auch viele Neueinsteiger das Linux als Ersatz für Windows programmiert wurde.

Ich habe auch schon FrreBSD getestet. Sollte Debian sich mal auflösen , werde ich auf FreeBSD umsteigen :-).

Debian GNU/Linux https://www.debian.org/index.de.html
bei Antwort benachrichtigen
d-oli KarstenW

„Die meisten von den Linuxeinsteigern werden Unixsysteme wie Solaris oder FreeBSD...“

Optionen
Die meisten von den Linuxeinsteigern werden Unixsysteme wie Solaris oder FreeBSD gar nicht kennen.
... oder HP-UX von HP
... oder IRIX von SGI
... oder AIX von IBM
... oder A/UX von Apple
... oder Digital UNIX von digital
... oder sogar QNX
... oder Sinix von Siemens
... oder Xenix von Microsoft
... oder - ja sogar MAC OS X

... aber, wen interessiert das schon?

d-oli
Konstruktive Kritik zeichnet sich dadurch aus, dass sie höflich, nützlich und sachlich ist.
bei Antwort benachrichtigen
KarstenW d-oli

„Die meisten von den Linuxeinsteigern werden Unixsysteme wie Solaris oder FreeBSD...“

Optionen

Das Konzept von Unix ist interessant. Der posixkompatible betriebsystemkern, der modulare Aufbau, der Grafikmodus X-Window u.s.w.
Die praktische Ausführung von Unix ist schlecht. Man hat versucht die unterschiedlichen Unixvarianten zu vereinheitlichen, aber es ist nie gelungen.

Durch den Open Source Code bei Linux entstehen wichtige Standards für den Desktopbereich, die es bei den verschiedenen Unixvarianten nicht gibt.
Die Distributionen müssen nicht alles selbst programmieren. Es müssen in der Regel nur noch kleinere Programmierfehler beseitigt werden.

Dadurch gibt es bei FreeBSD oder Solaris auch viel weniger Programme als bei Linux.

Wenn man nur ein kostenloses betriebsystem sucht, kann man auch Solaris oder FreeBSD installieren.

Wahrscheinlich hat Microsoft früher das Chaos bei Unix ausgenutzt und Windows großzügig verteilt. Die meisten Anwender werden sich nicht für die Interna eines betriebsystems interessieren. Nur Linux- und FreeBSD Anwender sind am Programmcode interessiert ;-).

Debian GNU/Linux https://www.debian.org/index.de.html
bei Antwort benachrichtigen
d-oli KarstenW

„Das Konzept von Unix ist interessant. Der posixkompatible betriebsystemkern, der...“

Optionen
Nur Linux- und FreeBSD Anwender sind am Programmcode interessiert ;-).
Das glaube ich kaum. Wenn schon, dann wohl eher Entwickler, Programmierer und Administratoren die mit Linux oder FreeBSD zu tun haben.
Konstruktive Kritik zeichnet sich dadurch aus, dass sie höflich, nützlich und sachlich ist.
bei Antwort benachrichtigen
KarstenW d-oli

„Nur Linux- und FreeBSD Anwender sind am Programmcode interessiert - . Das glaube...“

Optionen

Das war nur ein Scherz ;-).

Debian GNU/Linux https://www.debian.org/index.de.html
bei Antwort benachrichtigen
d-oli KarstenW

„Das war nur ein Scherz - .“

Optionen

... schwierig zu erkennen, bei Deinen Wissenskundtuungsergüssen ...

Konstruktive Kritik zeichnet sich dadurch aus, dass sie höflich, nützlich und sachlich ist.
bei Antwort benachrichtigen
GarfTermy proof1

„Ljnux download???“

Optionen

linuxiso.org

;-)

The two basic principles of Windows system administration: For minor problems, reboot For major problems, reinstall
bei Antwort benachrichtigen
proof1 GarfTermy

„linuxiso.org - “

Optionen

ich hab mir ubuntu runtergladen und gebrannt
nun stellt sich mir die frage was ich installieren soll bzw. was soll ich machen ^^
"install in text mode, im OEM_modus instalklieren,einen server installieren oder von der ersten festplatte starten"
also ich will ubuntu auf meiner 2. partition installieren

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 proof1

„ich hab mir ubuntu runtergladen und gebrannt nun stellt sich mir die frage was...“

Optionen

Wie schon weiter oben erwähnt: Du kannst Ubuntu nicht auf einer Windows-Partition erstellen (wohl gar noch mit NTFS). Hau die Partition weg, damit du einen unpartitionierten Bereich hast. Danach bootest du mit der Ubuntu-DVD und lässt es dort die erforderlichen boot-/swap-/home-Partitionen erstellen, anschließend installierst du es.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Zaphod proof1

„ich hab mir ubuntu runtergladen und gebrannt nun stellt sich mir die frage was...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen