Linux 14.928 Themen, 105.575 Beiträge

JAVA und Ubuntu

tecci / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen,

bin absoluter Linux-Newbie stehe ich nun vor einem großen Problem:

Ich schaffe es einfach nicht, neben dem bereits installierten GIJ-Java die aktuelle JRE von Sun zu installieren. Habe bereits diverse Anleitungen durchprobiert, aber immer ohne Erfolg.

Meine Probleme im Detail:

Wenn ich die Anleitung von Sun gefolgt bin, dann konnte ich nach der Eingabe von "su" kein Passwort finden, das akzeptiert worden wäre...

Die Anleitungen von unbuntuusers.de waren zwar sehr gut geschrieben, aber der erfolg blieb ebenfalls aus.

Wer kann mir helfen? Ich bin langsam am verzweifeln...

bei Antwort benachrichtigen
the_mic tecci

„JAVA und Ubuntu“

Optionen

Unter Ubuntu ist kein root-Passwort gesetzt. su läuft folglich ins Leere. sudo su ist die richtige Wahl.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
johnT the_mic

„Unter Ubuntu ist kein root-Passwort gesetzt. su läuft folglich ins Leere. sudo...“

Optionen

Wieso Anleitung von Sun. Java gibts doch seit Dapper unter Synaptic.
http://www.linux-beginnerforum.de/smf/index.php?topic=1682.0

bei Antwort benachrichtigen
tecci johnT

„Wieso Anleitung von Sun. Java gibts doch seit Dapper unter Synaptic....“

Optionen

hi johnT,

der tip mit "sudo apt-get install sun-java5-jre sun-java5-plugin" ist zwar recht schön und wenn er so einfach funktioniert hätte wie es überall steht, dann hätte ich jetzt auch mein sun-java aufm rechner...

dummerweise erhalte ich im terminal nur folgende "reaktion":
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
E: Konnte Paket sun-java5-jre nicht finden

Warum das so ist, weiss ich nicht und so langsam mache ich mir gedanken, ob ich mich nicht doch wieder von linux verabschieden sollte, weil unter win funktioniert das ganze doch wesentlich einfacher...

bei Antwort benachrichtigen
the_mic tecci

„hi johnT, der tip mit sudo apt-get install sun-java5-jre sun-java5-plugin ist...“

Optionen

öffne die Datei /etc/apt/sources.list in einem Editor deiner Wahl und entferne die Kommentarzeichen vor den Zeilen, welche die universe und multiverse Archive beinhalten. Danach führst du aptitude update aus, anschliessend sind die Pakete verfügbar.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
tecci the_mic

„öffne die Datei /etc/apt/sources.list in einem Editor deiner Wahl und entferne...“

Optionen

hallo the_mic,

meine sources.list sieht wie folgt aus:

deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ dapper main restricted universe multiverse

## Major bug fix updates produced after the final release of the
## distribution.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ dapper-updates main restricted universe multiverse

## Uncomment the following two lines to add software from the 'universe'
## repository.
## N.B. software from this repository is ENTIRELY UNSUPPORTED by the Ubuntu
## team, and may not be under a free licence. Please satisfy yourself as to
## your rights to use the software. Also, please note that software in
## universe WILL NOT receive any review or updates from the Ubuntu security
## team.

## Uncomment the following two lines to add software from the 'backports'
## repository.
## N.B. software from this repository may not have been tested as
## extensively as that contained in the main release, although it includes
## newer versions of some applications which may provide useful features.
## Also, please note that software in backports WILL NOT receive any review
## or updates from the Ubuntu security team.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ dapper-backports main restricted universe multiverse

# Line commented out by installer because it failed to verify:
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu dapper-security main restricted universe multiverse
# Line commented out by installer because it failed to verify:

ich finde die beschriebenen zeilen nicht...

bei Antwort benachrichtigen
the_mic tecci

„hallo the_mic, meine sources.list sieht wie folgt aus: deb...“

Optionen

Ah, die sind schon auskommentiert... Dann müsste Java eigentlich schon verfügbar sein. Mach trotzdem mal ein aptitude update

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
tecci the_mic

„Ah, die sind schon auskommentiert... Dann müsste Java eigentlich schon...“

Optionen

ich habs inzwischen geschaft, dass ich das java auf der von sun beschriebenen art und weise installieren konnte, allerdings habe ich die datei beim downloaden nur in das verzeichnis /home/"anwendername"/Desktop speichern können und dann konnte ich es auch nur dort ausführen. jetzt habe ich auf dem desktop den ordner "jre1.5.0_08" liegen.

das hätte doch bestimmt auch irgendwie anders funktioniert, oder?

im terminal konnte ich schliesslich mit deinem tipp "sudo su" auch in den rootmodus wechseln und unter "/usr" das verzeichnis "/java" ohne probleme anlegen. die heruntergeladene datei "jre-1_5_0_08-linux-i586.bin" von sun konnte ich allerdings nirgends anders als auf dem desktop speichern und auch das kopieren mit "mv" bzw. "cp" hat nicht funktioniert, da das gewünschte verzeichnis "/usr/java/" angeblich kein Verzeichnis ist... Was ist es denn dann? *amkopfkratz*

bei Antwort benachrichtigen
tecci the_mic

„Unter Ubuntu ist kein root-Passwort gesetzt. su läuft folglich ins Leere. sudo...“

Optionen

vielen dank the_mic! der einzige tipp, der wenigstens funktioniert hat...

bei Antwort benachrichtigen
KarstenW tecci

„JAVA und Ubuntu“

Optionen

Man kann unter Debian und Ubuntu das originale Sun JRE so installieren:

http://wiki.ubuntuusers.de/Java?highlight=%28Sun%29%7C%28Java%29

Ich hatte unter Debian ein ähnliches Problem, da viele Javaprogramme nur mit der originalen Sun JRE lauffähig sind.

Debian streitet sich momentan noch über die Aufnahme von Sun JRE in Debian non-free.

Debian GNU/Linux https://www.debian.org/index.de.html
bei Antwort benachrichtigen
tecci KarstenW

„Man kann unter Debian und Ubuntu das originale Sun JRE so installieren:...“

Optionen

hi KartenW,

danke für den link zu ununtuuser.de. die ausführungen dort habe ich zwar auch schon ausprobiert, aber der erfolg lässt weiterhin auf sich warten. zum einen finde ich, das eine anleitung doch etwas ausführlicher sein sollte uns zum anderen denke ich so langsam, dass es bei mir an etwas mehr krankt...

ich kann noch nicht mal die systemaktualisierungen installieren, obwohl er mir die pakete alle anzeigt... ich versteh so langsam die linux-welt nicht mehr...

bei Antwort benachrichtigen