Linux 14.793 Themen, 104.182 Beiträge

schaut euch mal bitte diese smb.conf an. danke

Silent Bob / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo zusammen!

ich habe auf meinem linux rechner red hat 7.2 installiert und samba eingerichtet.

meine smb.conf sieht so aus:

[global]
workgroup = arbeitsgruppe (diese gruppe existiert unter meinem w2k)
netbios name = p350 (so heißt der linux rechner)
bind interfaces only = yes (keine ahnung was das bedeutet)
security = user (keine ahnung was das bedeutet)
hosts allow = 192.168.0.7 (die ip meines w2k rechners)
keepalive = 60
os level = 2 (keine ahnung was das bedeutet)
writeable = yes
map to guest = Bad Password (keine ahnung was das bedeutet)
encrypt passwords = yes (keine ahnung was das bedeutet)
character set = ISO8859-1 (keine ahnung was das bedeutet)
veto files = /.*/ (keine ahnung was das bedeutet)

[files]
comment = filesystem
path = /
create mask = 0750 (keine ahnung was das bedeutet)
guest = ok (keine ahnung was das bedeutet)
locking = no (keine ahnung was das bedeutet)

[w2kfiles] (dieser ordner existiert auf dem linuxrechner)
path = /w2kfiles
comment = /w2kfiles
read only = no
browseable = yes (keine ahnung was das bedeutet)
public = yes (keine ahnung was das bedeutet)
create mode = 0750 (keine ahnung was das bedeutet)

[homes]
browseable = no (keine ahnung was das bedeutet)

die smb.conf hab ich von einem anderen linuxrechner übernommen und nur überarbeitet.
alle änderungs an der smb.conf und an den ordnern unter linux hab ich unter ROOT erstellt.

ich habe sogar unter linux den benutzer angelegt, unter dem ich auf w2k immer arbeite und habe diesem auch ROOT-rechte gegeben.
genauso hab ich unter w2k einen admin-user mit dem namen ROOT angelegt.

wenn ich nun samba starte (/etc/rc.d/init.d/smb start) und versuche per w2k eine datei auf den linux rechner zu kopieren erhalte ich die meldung "zugriff verweigert".

ich komm nicht dahinter.

kann mir jemand helfen, sodaß ich vollen zugriff auf meine linuxrechner über win2000 bekomme?

vielen dank im voraus.


bei Antwort benachrichtigen
Kirin Silent Bob

„schaut euch mal bitte diese smb.conf an. danke“

Optionen

1. man samba man smb man smb.conf
2. hast du das verzeichnis auch schreibbar gemacht?
Nun ein wenig zu deinehn vielen (keine ahnung was das bedeutet)

Nur dieses Interface für NetBios verwenden

Dem Computer wird Benutzername und Passwd mitgeteilt, erst wenn der Computer das akzeptiert versucht er die Verzeichnise zu mounten für die der User die Freigabe hat.

Das hatte irgendwas mit der Browserwahl zu tun

Jeder Anmeldeversuch mit einem falschen Password wird auf ein Gästekonto zugewissen.

Verschlüsselte Passwörter benutzen ( tut nur wenn alles rechner im lan das machen)

Sieht nach einem Zeichensatz aus

Alle neuen Dateien haben die Rechte 750

Gäste duerfen das Share einsehen

Das verzeichniss darf durchsucht werden

Es ist öffentlich zugängig

Grüße
Kirin

bei Antwort benachrichtigen
Silent Bob

Nachtrag zu: „schaut euch mal bitte diese smb.conf an. danke“

Optionen

hallöli!

jo, die sache mit den schreibrechten war es. da hab ich gar nicht dran gedacht. hab dem verzeichnis noch zusätzliche schreibrechte gegeben, und schon lief alles.

danke

bei Antwort benachrichtigen
Kirin Silent Bob

„schaut euch mal bitte diese smb.conf an. danke“

Optionen

Kein Thema, immer wieder gerne
Grüße
Kirin

bei Antwort benachrichtigen