Linux 14.949 Themen, 105.915 Beiträge

Linux Router und Win98 Client

jjo / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

hi,
Ich habe Linux als Router konfiguriert und zwei Win98 Rechner als Client um gleichzeitig zu surfen. Gibt es ein Tool für win, wie z.B. dfü in der taskleiste, das mir anzeigt, das eine verbindung besteht?

bei Antwort benachrichtigen
cbuddeweg jjo

„Linux Router und Win98 Client“

Optionen

Welchen praktischen Wert sollte das haben? Auf dem Linuxrechner sollte die automatische Einwahl zum Provider aktiviert sein und zweckmäßigerweise auch eine angemessene Zeit zur Abwahl eingestellt sein. Jegliche Anfrage aus dem LAN in das www wird durch den Linuxrechner bearbeitet, ggf. die Verbindung gestartet und die Antwort an den anfragenden Rechner zurückgeschickt. Bei ISDN geht der Verbindungsaufbau naturgemäß etwas schneller. Beim Modem kann es hin und wieder vorkommen, daß es durch den Verbindungsaufbau zu einer Zeitüberschreitung bei einer "Erstanfrage" kommen kann. Dann muß eben die Seite nochmals geladen werden.

Powered by Gentoo-Linux https://www.gentoo.org/
bei Antwort benachrichtigen
jjo cbuddeweg

„Welchen praktischen Wert sollte das haben? Auf dem Linuxrechner sollte die...“

Optionen

Wenn ich jetzt mit dem win rechner surfe, kann es auch manchmal länger dauern bis die angeforderte seite ankommt, ich sehe aber zumindest das die verbindung steht, und das evtl noch daten ausgetauscht werden.
Surfen über LAN bin ich dann unsicher, und müsste dann bei meinem Linux rechner nachschaun, was ich gerne vermeiden wollte.

bei Antwort benachrichtigen
cbuddeweg jjo

„Wenn ich jetzt mit dem win rechner surfe, kann es auch manchmal länger dauern...“

Optionen

Na schön, ich stehe allerdings auf dem Standpunkt, wenn ich das mit der Linux-Kiste einmal ausprobiert habe, dann kann ich sicher sein, daß die Verbindung wie beschrieben dann immer steht/aufgebaut wird. Im Übrigen gibt es den Fortschrittsbalken bei den Browsern und selbst wenn die Datenübertragung unter 1kbit liegt, bricht kein Browser das Laden ab, solange noch Daten kommen. Das klappt selbst bei großen Flash-Dateien, zumal dort in der Regel in dem Abspielfenster solange das loading... blinkt. Eine Alternative könnte der Systemmonitor sein. Du müßtest als zu kontrollierendes Medium die Netzwerkkarte mit dem TCP/Protokoll vorgeben und könntest Dir die einlaufenden Daten anzeigen lassen. Wenn Du nur Daten aus dem Internet holst ist das m. E. ein möglicher Indikator. Den Anzeigemodus auf immer im Vordergrund einstellen und nicht die grafische Anzeige, sondern numerische wählen und dann das Fenster so klein wie möglich ziehen und in einer Ecke ablegen.

Powered by Gentoo-Linux https://www.gentoo.org/
bei Antwort benachrichtigen