Linux 14.928 Themen, 105.575 Beiträge

Partitionierungs

(Anonym) / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich hab eine neue 20GB-Festplatte von Seagate eingebaut und habe ein kleines Problem beim Formatieren.

Die neue Platte soll meine Spielwiese für Betriebssysteme werden: Linux, Win2000, BeOs. Ich hatte zwei Linux-Distributionen installiert, als mir durch einen Fehler der RDB überschrieben wurde und ich dank defekter Rettungsdisk nicht reparieren konnte.

Nun weigert sich Partition Magic zu starten "Error 117 - couldn´t identify partition letter". Ich hab versucht, die Partitionen (4*No DOS) zu löschen - bei jedem Neustart sind sie wieder da. Das Partitionierungsprogramm von Mandrake Linux meldet, dass keine Partiton zur Verfügung stehe.

Wie kann ich diese verdammte Platte wieder Formatieren und neu partitionieren???

bei Antwort benachrichtigen
AxelE (Anonym)

„Partitionierungs“

Optionen

hast du die chance, eine andere Platte zunächst als boot platte mit laufenem Linuxsystem einzubauen? Oder das Rettungssystem von der CD zu starten ? Das geht bei SuSE ganz hervorragend auch ohne Platte -quasi-.

Dann die Platte nicht mounten ! und in der konsole fdisk (für linux eingeben). der Rest ist selbsterklärend.
p- für die Anzeige des Schrotts, der sich angesammelt hat (m- für help). Dachach alles löschen was weg kann und neu partitionieren.

Formatieren mit mkfs.ext2 /dev/hd(ziel).

hoffe, das hilft

cu axel

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) AxelE

„hast du die chance, eine andere Platte zunächst als boot platte mit laufenem...“

Optionen

Der Überltäter war ein Bootmanager, der die neue Konfiguration als Fehler interpretiert hat und die alten ÖPartitionierung wieder herstellte...

bei Antwort benachrichtigen