Linux 14.926 Themen, 105.545 Beiträge

ls-120 laufwerk

(Anonym) / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

endlich bin ich auch mit linux online. da habe ich doch glatt mal eine frage. wie kann man das super disk 120mb
laufwerk in linux einbinden? geht das überhaupt und wenn ja wie?
außerdem habe ich mit meinem netscape ein problem. die schriftgröße läßt sich ganz einfach nicht verändern,
d.h. ich sehe nur mit einem adlerauge die geschehnisse am bildschirm.
vielleicht kann mir ja jemand bei meinem problemen helfen.
danke und vielleicht bis bald.
André ((Anonym))

Antwort:
Hallo:
Netscape -> Edit -> Preferences -> Fonts ! 18pt oder so sollte reichen, dann
kannst du die Brille wieder verkaufen ... ;-)
Gruß, Z.
(Zaphod)

Antwort:
Ich kann nur wärmstens empfehlen, einen True-Type Font-Server einzurichten.
Dann siehst Du beim surven unter Linux das gleiche, was Du auch unter
Windows oder Mac siehst.
Ist bei Linux-Distributionen nicht per Default eingerichtet, weil die
True-Type Schriften Lizenzbestimmungen unterliegen und nicht frei kopiert
werden dürfen. Du darfst aber, wenn Du z.B. eine Windows-Lizenz hast;-)
Marcel
(Marcel J.)

Antwort:
du bindest dein ls gaanz leicht ein(schreib mir obs keplappt hat...)
nämlich:
du gehst in konsolen modus:
joe /etc/fstab
dann sollte deine festplatten gelistet werde nun must du wissen an welchem ide port dein
ls hängt : zb /dev/hdd (das wäre secondary slave)
dass trägst du dann in die datei /etc/fstab ein und zwar so (statt der wo floppy steht)
(wenn du dein "normales nicht mer verwendest"
/dev/hdd /floppy proc defaults 0 0
und speichern
jetzt solltest
dubei eingelegter disk so mounten können:
mount /floppy
das wars
schreib mir bitte!! (gibt selbstvertrauen)
bigaxe@gmx.at cu bigaxe
(bigaxe (Anonym))

bei Antwort benachrichtigen
Zaphod (Anonym)

„ls-120 laufwerk“

Optionen

Hallo:
Netscape -> Edit -> Preferences -> Fonts ! 18pt oder so sollte reichen, dann
kannst du die Brille wieder verkaufen ... ;-)
Gruß, Z.
(Zaphod)

bei Antwort benachrichtigen
Marcel J. (Anonym)

„ls-120 laufwerk“

Optionen

Ich kann nur wärmstens empfehlen, einen True-Type Font-Server einzurichten.
Dann siehst Du beim surven unter Linux das gleiche, was Du auch unter
Windows oder Mac siehst.
Ist bei Linux-Distributionen nicht per Default eingerichtet, weil die
True-Type Schriften Lizenzbestimmungen unterliegen und nicht frei kopiert
werden dürfen. Du darfst aber, wenn Du z.B. eine Windows-Lizenz hast;-)
Marcel
(Marcel J.)

bei Antwort benachrichtigen
bigaxe (Anonym) (Anonym)

„ls-120 laufwerk“

Optionen

du bindest dein ls gaanz leicht ein(schreib mir obs keplappt hat...)
nämlich:
du gehst in konsolen modus:
joe /etc/fstab
dann sollte deine festplatten gelistet werde nun must du wissen an welchem ide port dein
ls hängt : zb /dev/hdd (das wäre secondary slave)
dass trägst du dann in die datei /etc/fstab ein und zwar so (statt der wo floppy steht)
(wenn du dein "normales nicht mer verwendest"
/dev/hdd /floppy proc defaults 0 0
und speichern
jetzt solltest
dubei eingelegter disk so mounten können:
mount /floppy
das wars
schreib mir bitte!! (gibt selbstvertrauen)
bigaxe@gmx.at cu bigaxe
(bigaxe (Anonym))

bei Antwort benachrichtigen