Linux 14.942 Themen, 105.823 Beiträge

X-Server Hilfe für Anfänger

tbt / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Profis!
Ich habe auf meinem Rechner Suse6.0 installiert.
(DFI P5BV3+ Rev.B, AMD K6-II 350, Matrox Produktiva G100,
128 MB SDRam 100MHz, 8GB IBM Platte)
Beim arbeiten mit KDE 1 ist mein Bildschirm (Phillips 17B bei 1024x768)
ab und zu für ca. eine halbe Sekunde schwarz geworden.
Das Bild ist sofort wieder da, und der Rechner läuft ohne
Probleme weiter.
Nun habe ich Sus6.1 installiert und unter KDE1.1 tritt
das selbe Problem auf.
Wer kann mir helfen, es ist mit der Zeit doch recht nervent
Danke im Voraus
TBT
(TBT)

Antwort:
Sieht mit eher nach nem bruch im VGA-kabel aus... (wackelkontakt)
(Der Pinky )

Antwort:
Es kann kein Bruch im Kabel sein.
Wenn ich auf der Shell-Ebene arbeitete
oder mit Windoof tritt dieses Phänomen
nicht auf.
Aber Danke für den Vorschlag
TBT
(TBT)

Antwort:
Überlasteter Monitor ? Hast du mal eine geringere "Erfrischungsfequenz" (so gestern in einem Monitorhandbuch gelesen) probiert ?
Mein Monitor (IIyama) schaltet sich bei Überlastung auch einfach ab. (ein eher nuetzliches Feature)
j.
(jay )

Antwort:
Hab das Problem gefunden,
dem X-Server war die Ram-Takt-Einstellung zu
heftig -7ns- bei 8ns läuft er einwandfrei.
Mein neues Problem ist, nach dem auspacken
und kompelieren des Kernels 2.2.7 läuft
weder der Kernel, noch kann ich mit YaST
den X-Server, Lilo und anderes ändern.
Bei der Einstellung für Lilo meint er etwas
von 'string nicht gültig' oder so, und ich bin
wieder auf der shell-Ebene.
Bei der XFree86 Einstellung mit SaX passiert
nichts mehr, SaX wird einfach nicht gestartet.
Hat jemand eine Idee?
TBT
(TBT)

Antwort:
Die genaue Fehlermeldung "string nicht gültig" wuerde mich interessieren.
Da ich Dein System nicht kenne, hier ein paar mögliche Fehlerquellen.
- Du hast vergessen a.out Unterstuetzung in den Kernel zu kompilieren.
- Du hast versucht ein 2.0.x System upzudaten. Die neuen Kernels verlangen recht weitläufige Aenderungen im System. (Naeheres siehe Release Notes)
j.
(jay )

Antwort:
Ich habe einen K6-II 350 auf einem DFI P5BV3+Rev.B Board mit
128 MB SDRam 100Mhz 8GB-IBM IDE Platte.
Darauf läuft ein SuSE6.1 (frisch installiert) mit Kernel 2.2.5
Das Problem trat auf nachdem ich:
- den Kernel 2.2.7 im Verzeichnis /usr/src/ in das Verzeichnis 'Kernel2.2.7' entpackt
- den Link 'Linux->Kernel2.2.5' nach 'Linux->Kernel2.2.7' umgesetzt
- make dep --> ok
- make xconfig --> ok
- make zImage --> ok
- make modules --> ok
- make modules_install --> ok
- zImage verschoben nach /usr/src/
- zImage umbenannt nach Sven1
- Lilo um neue Option für Kernel 'Sven1' erweitert
-->
- Beim nächsten Rechnerstart kam der Kernel bis
Loading linux......... ->Feierabend
-->
alten Kernel gestartet
Linux-Link nach Kernel2.2.5 zurückgesetzt
-->
Endeffekt sind massive Probleme bei Yast!
TBT
(TBT)

Antwort:
Hier ein paar dumme Fragen von mir :)
- Warum kopierst du zImage in /usr/src ? (sollte das nicht nach "/" bzw. bei Suse 6.1 nach "/boot", natürlich umbenannt in vmlinuz.xyz ?)
- Du hast eine 8 GB Platte...wie groß ist die Boot Partition ? (> 2 GB ?)
- bei deiner Taetigkeitsbeschreibung
- zImage umbenannt nach Sven1
- Lilo um neue Option für Kernel 'Sven1' erweitert
-->
- Beim nächsten Rechnerstart kam der Kernel bis
Fehlt mir die Zeile: - lilo gestartet, keine Fehlermeldung gesehen
- Hast du in der lilo.conf "compact" oder "linear" angegeben ?
j.
(jay )

Antwort:
- in der lilo.conf ist compact angegeben, linear geht bei mir nicht.
- lilo ließ sich ohne Probleme installieren
- normalerweise kopiere ich die Kernel erst nach /boot, wenn sie richtig laufen
unter 6.0 hatte er keine Probleme damit, wo der Kernel liegt, und wie er heißt
- habe Kernel nach /boot/ kopiert
- Kernel umbenannt nach vmlinuz.001
- lilo eingerichtet -> ok
Meine Platte ist wie folgt aufgeteilt:
1.Partition : 4GB Windows
2.Partition : 3,1GB Ext2
3.Partition : 128MB Swap
4.Partition : 800MB Windows
Meine Platte hat 1027 Zylinder womit Lilo keine Probleme haben,
da die Partitionen 1 und 2 gestartet werden, welche in d

bei Antwort benachrichtigen
Der Pinky tbt

„X-Server Hilfe für Anfänger“

Optionen

Sieht mit eher nach nem bruch im VGA-kabel aus... (wackelkontakt)
(Der Pinky )

bei Antwort benachrichtigen
tbt Der Pinky

„X-Server Hilfe für Anfänger“

Optionen

Es kann kein Bruch im Kabel sein.
Wenn ich auf der Shell-Ebene arbeitete
oder mit Windoof tritt dieses Phänomen
nicht auf.
Aber Danke für den Vorschlag
TBT
(TBT)

bei Antwort benachrichtigen
jay tbt

„X-Server Hilfe für Anfänger“

Optionen

Überlasteter Monitor ? Hast du mal eine geringere "Erfrischungsfequenz" (so gestern in einem Monitorhandbuch gelesen) probiert ?
Mein Monitor (IIyama) schaltet sich bei Überlastung auch einfach ab. (ein eher nuetzliches Feature)
j.
(jay )

bei Antwort benachrichtigen
tbt jay

„X-Server Hilfe für Anfänger“

Optionen

Hab das Problem gefunden,
dem X-Server war die Ram-Takt-Einstellung zu
heftig -7ns- bei 8ns läuft er einwandfrei.
Mein neues Problem ist, nach dem auspacken
und kompelieren des Kernels 2.2.7 läuft
weder der Kernel, noch kann ich mit YaST
den X-Server, Lilo und anderes ändern.
Bei der Einstellung für Lilo meint er etwas
von 'string nicht gültig' oder so, und ich bin
wieder auf der shell-Ebene.
Bei der XFree86 Einstellung mit SaX passiert
nichts mehr, SaX wird einfach nicht gestartet.
Hat jemand eine Idee?
TBT
(TBT)

bei Antwort benachrichtigen