Linux 14.926 Themen, 105.540 Beiträge

Welche Version von Linux?

Bernie / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich möchte auf meinem Computer Linux installieren. Meine Frage: welche Version welcher Distribution würdet ihr mir empfehlen?
Ausserdem: kann man ohne Datenverlust eine Umformatierung/Umpartitionierung einer zuvor für Windows formatierten Festplatte vornehmen?
Best regards
Bernie (Bernie)

Antwort:
Hallo,
ist es eigentlich empfehlenswert, UNIX auf einem Privatrechner laufen zu lassen? Wie ist die Verbindung von UNIX und LINUX? Unterschiede?
Best regards
Bernie
(Nachtrag von Bernie)

Antwort:
hi bernie,
ich habe mit suse 6.2 angefangen. finde ich für einstieger recht empfehlenswert.
mag
(mag)

Antwort:
Ich habe leider den Überblick verloren, wem das Trademark "Unix" gerade gehört. Aber ich nehme an, du meinst mit "Unix" ein "richtiges" Unix z.B. Solaris, Xenix, AIX usw.
Meine eigenen Erfahrungen sind eher dürftig, da die oben genannten Unixe (oder Unices ?) sehr teuer, sehr anspruchsvoll und sehr unbrauchbar sind.
Teuer ist relativ, es gibt mitlerweile auch preiswerte Möglichkeiten an ein solches BS heranzukommen.
Anspruchsvoll ist ein Problem, da zumeist nur ausgesuchte Hardware unterstützt wird. Das ist kein Problem, wenn man ein System komplett einrichtet. Man kauft dann einfach die richtige Hardware ein. Für das Ausprobieren ist das allerdings sehr hinderlich.
Unbrauchbar ist ein Unix für mich, wenn es keine Entwicklungsumgebung bietet, bzw. diese extrem teuer ist. Natürlich kann auch auf so einem System z.B. ein gcc installiert werden, aber wo ist dann noch der Unterschied zu Linux ?
j.
(jay)

Antwort:
Hi Bernie,
Zu Deiner ursprünglich zweiten Frage:
Umpartitionieren geht ohne Datensicherung und ganz einfach mit Partition Magic 4.0.
Es ist absolut selbsterklärend und wenn man nicht gerade ein DAU ist kann eigentlich nichts
schiefgehn. Habe es selbst erst vor 2 Tagen gemacht um Platz für Linux zu schaffen. Nach 5min
hatte ich meine 13GB Platte so wie ich sie wollte! (Vorher war nur Windoof drauf, jetzt beides und
hoffentlich bald nur noch Linux)
(CATWEAZLE)

Antwort:
bei mir hat die dld-lite, die bei der pc-direkt 9/99 beilag am besten funktioniert.
dabei ist unter wintools auch fips zum verkleinern vorhandener partitionen.
viel glück
(mike)

bei Antwort benachrichtigen
Nachtrag von Bernie Bernie

„Welche Version von Linux?“

Optionen

Hallo,
ist es eigentlich empfehlenswert, UNIX auf einem Privatrechner laufen zu lassen? Wie ist die Verbindung von UNIX und LINUX? Unterschiede?
Best regards
Bernie
(Nachtrag von Bernie)

bei Antwort benachrichtigen
jay Nachtrag von Bernie

„Welche Version von Linux?“

Optionen

Ich habe leider den Überblick verloren, wem das Trademark "Unix" gerade gehört. Aber ich nehme an, du meinst mit "Unix" ein "richtiges" Unix z.B. Solaris, Xenix, AIX usw.
Meine eigenen Erfahrungen sind eher dürftig, da die oben genannten Unixe (oder Unices ?) sehr teuer, sehr anspruchsvoll und sehr unbrauchbar sind.
Teuer ist relativ, es gibt mitlerweile auch preiswerte Möglichkeiten an ein solches BS heranzukommen.
Anspruchsvoll ist ein Problem, da zumeist nur ausgesuchte Hardware unterstützt wird. Das ist kein Problem, wenn man ein System komplett einrichtet. Man kauft dann einfach die richtige Hardware ein. Für das Ausprobieren ist das allerdings sehr hinderlich.
Unbrauchbar ist ein Unix für mich, wenn es keine Entwicklungsumgebung bietet, bzw. diese extrem teuer ist. Natürlich kann auch auf so einem System z.B. ein gcc installiert werden, aber wo ist dann noch der Unterschied zu Linux ?
j.
(jay)

bei Antwort benachrichtigen
MaG Bernie

„Welche Version von Linux?“

Optionen

hi bernie,
ich habe mit suse 6.2 angefangen. finde ich für einstieger recht empfehlenswert.
mag
(mag)

bei Antwort benachrichtigen
Catweazle Bernie

„Welche Version von Linux?“

Optionen

Hi Bernie,
Zu Deiner ursprünglich zweiten Frage:
Umpartitionieren geht ohne Datensicherung und ganz einfach mit Partition Magic 4.0.
Es ist absolut selbsterklärend und wenn man nicht gerade ein DAU ist kann eigentlich nichts
schiefgehn. Habe es selbst erst vor 2 Tagen gemacht um Platz für Linux zu schaffen. Nach 5min
hatte ich meine 13GB Platte so wie ich sie wollte! (Vorher war nur Windoof drauf, jetzt beides und
hoffentlich bald nur noch Linux)
(CATWEAZLE)

bei Antwort benachrichtigen
Mike Bernie

„Welche Version von Linux?“

Optionen

bei mir hat die dld-lite, die bei der pc-direkt 9/99 beilag am besten funktioniert.
dabei ist unter wintools auch fips zum verkleinern vorhandener partitionen.
viel glück
(mike)

bei Antwort benachrichtigen