Linux 14.928 Themen, 105.575 Beiträge

Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen

Ralf / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

1. Die geilen 3D-Demos für meine Grafikkarte
2. Das Tetris-Spiel, das meine Freundin gerne spielt - die
unter KDE sind scheiße
3. Die lustigen Bildschirmschoner
Und was sind eure Gründe? (Ralf)

Antwort:
Hi!
Da tust du aber Linux ziemlich Unrecht.
4. Aus den Norton Utilities ist Speed Disk, ein toller Derfagmentierer, sehr gut.
5. Regsnap ist auch ganz toll, denn das Programm macht einen snapshot der Registry, bevor man ein Programm installiert hat, auch den Windows-Ordner und Systemordner und Win.ini und System.ini fotografiert es vor und nach der Installation. Jetzt kann man sich ein beliebig großes Programm installieren,, und wenn man es doch wieder weg haben will, braucht man nur die "Differenz" von Regsanp anzeigen lassen, und man weiß, welche Dateien, Schlüsseln etc. man löschen kann, und man ist d. Programm wieder sauber los.
Leider kann Regsnap nichts dagegen tun, wenn DLLs überschrieben wurden, Pech gehabt.
6. Ein weiterer Vorteil von Windows: Man kann den Papierkorb auf dem Desktop verschieben, wohin man will, immer bleibt er ein Papierkorb, finde ich echt toll. Man kann ihm sogar eigene Geräusche zuordnen, zum Beispiel eine Klospülung. Diese tollen Tips und Tricks stehen immer in so super Zeitschriften wie Chip, PC-Praxis & Co. Einfach ausprobieren.
7. Wenn man eine größere Datei irgendwohin kopiert, fliegen immer so lieb die Papierln von einem gelben Ordner in den anderen. Das zeigt an, daß jetzt eine Datei von A nach B kopiert wird. Finde ich recht hilfreich, daß man da auch anschaulich mitbekommt, was man tut.
8.Wenn man die Audio-CD aus dem CD-Rom herausnimmt weiß Windows ganz von alleine, daß man einen schweren Ausnahmefehler gemacht hat, man muß es dem Betriebssystem gar nicht erst umständlich sagen - mit Kommandozeile und so. Auch die schöne blaue Farbe des Hintergrundes gefällt mir sehr gut. Hebt sich von dem Grün des Desktop gut ab. Auch einmal was anderes.
9. Windows hat auch enorme Vorteile, was Reparaturen anlangt: Wenn ich zwei Brennprogramme installieren möchte, die das System abschießen, kann ich mit xcopy 32 schwupps ein zweites Windows kopieren, indem ich den Windowsordner einfach kopiere. Ich kann somit alle meine drei Brennprogramme und alle vier Spiele *gleichzeitig* installioert haben, ohne daß das eine Programm dem anderen in die Quere kommt!
Aucgh Treiber sind aus diesem Grund sicherer. Ich brauche nur unter DOS zu gehen und die gewünschte Windows-Version booten. Ist doch praktisch, nicht?
10. Ich kann auch verhindern, daß mein Nachbar irgendwelche Dateien von meinem Rechner löscht. Dazu ziehe ich einfach den Netzstecker und verstecke ihn unter meinem Kopfpolster. Mein, schaut der aber blöd, wenn er mir einen Streich spielen will, der Kerl!
11. Auch die Installation ist bei Windows viel einfacher: Man kann Windows auch ohne IE3 installieren, alles ganz einfach, indem man layout.inf etc. editiert und dann erst installiert. Ich glaube, MS ist da vor Gericht ein Irrtum unterlaufen.
12. MS ist gar nicht so eine unseriöse Firma, wie alle tun. Das nächste Win 98 kann man jetzt wieder ohne Festplatte kaufen! Da spart man sich sicher 300 bis 500 Mark!
Du siehst, es gibt eine ganze Reihe von Gründen, bei Windows zu bleiben.
lg
Carnap
(Carnap)

Antwort:
Mein Gott, ist das peinlich, ich meinte natürlich: du tust Windows Unrecht. Ein echter Freudscher...
C
(Carnap)

Antwort:
Ich habe ja auch nur die wichtigsten Gründe angegeben. Daß Windows
noch viele andere tolle Features und Geheimlevels hat,
gebe ich ja ohne weiteres zu. ("Abgesicherter Modus" ist einer
von meinen Lieblingsspielen.) Und würde man es nicht auch vermissen,
auf seinem Arbeitsplatz einen kleinen Briefbeschwerer mit der
mahnenden Aufschrift "Arbeitsplatz" zu haben?
Ich habe Linux auch nur, um auszuprobieren, wie schnell mein
Computer ohne Windows wäre.
Windows merkt ja zum Glück gar nicht, daß auch andere Betriebssysteme
auf "seinem" Rechner laufen. Es wäre sicher beleidigt und würde mir
seine blaue Schulter zeigen.
Wenn ich dann Sehnsucht nach Windows kriege, kann ich immer noch
auf mein

bei Antwort benachrichtigen
Carnap Ralf

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Hi!
Da tust du aber Linux ziemlich Unrecht.
4. Aus den Norton Utilities ist Speed Disk, ein toller Derfagmentierer, sehr gut.
5. Regsnap ist auch ganz toll, denn das Programm macht einen snapshot der Registry, bevor man ein Programm installiert hat, auch den Windows-Ordner und Systemordner und Win.ini und System.ini fotografiert es vor und nach der Installation. Jetzt kann man sich ein beliebig großes Programm installieren,, und wenn man es doch wieder weg haben will, braucht man nur die "Differenz" von Regsanp anzeigen lassen, und man weiß, welche Dateien, Schlüsseln etc. man löschen kann, und man ist d. Programm wieder sauber los.
Leider kann Regsnap nichts dagegen tun, wenn DLLs überschrieben wurden, Pech gehabt.
6. Ein weiterer Vorteil von Windows: Man kann den Papierkorb auf dem Desktop verschieben, wohin man will, immer bleibt er ein Papierkorb, finde ich echt toll. Man kann ihm sogar eigene Geräusche zuordnen, zum Beispiel eine Klospülung. Diese tollen Tips und Tricks stehen immer in so super Zeitschriften wie Chip, PC-Praxis & Co. Einfach ausprobieren.
7. Wenn man eine größere Datei irgendwohin kopiert, fliegen immer so lieb die Papierln von einem gelben Ordner in den anderen. Das zeigt an, daß jetzt eine Datei von A nach B kopiert wird. Finde ich recht hilfreich, daß man da auch anschaulich mitbekommt, was man tut.
8.Wenn man die Audio-CD aus dem CD-Rom herausnimmt weiß Windows ganz von alleine, daß man einen schweren Ausnahmefehler gemacht hat, man muß es dem Betriebssystem gar nicht erst umständlich sagen - mit Kommandozeile und so. Auch die schöne blaue Farbe des Hintergrundes gefällt mir sehr gut. Hebt sich von dem Grün des Desktop gut ab. Auch einmal was anderes.
9. Windows hat auch enorme Vorteile, was Reparaturen anlangt: Wenn ich zwei Brennprogramme installieren möchte, die das System abschießen, kann ich mit xcopy 32 schwupps ein zweites Windows kopieren, indem ich den Windowsordner einfach kopiere. Ich kann somit alle meine drei Brennprogramme und alle vier Spiele *gleichzeitig* installioert haben, ohne daß das eine Programm dem anderen in die Quere kommt!
Aucgh Treiber sind aus diesem Grund sicherer. Ich brauche nur unter DOS zu gehen und die gewünschte Windows-Version booten. Ist doch praktisch, nicht?
10. Ich kann auch verhindern, daß mein Nachbar irgendwelche Dateien von meinem Rechner löscht. Dazu ziehe ich einfach den Netzstecker und verstecke ihn unter meinem Kopfpolster. Mein, schaut der aber blöd, wenn er mir einen Streich spielen will, der Kerl!
11. Auch die Installation ist bei Windows viel einfacher: Man kann Windows auch ohne IE3 installieren, alles ganz einfach, indem man layout.inf etc. editiert und dann erst installiert. Ich glaube, MS ist da vor Gericht ein Irrtum unterlaufen.
12. MS ist gar nicht so eine unseriöse Firma, wie alle tun. Das nächste Win 98 kann man jetzt wieder ohne Festplatte kaufen! Da spart man sich sicher 300 bis 500 Mark!
Du siehst, es gibt eine ganze Reihe von Gründen, bei Windows zu bleiben.
lg
Carnap
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
Carnap

Nachtrag zu: „Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Mein Gott, ist das peinlich, ich meinte natürlich: du tust Windows Unrecht. Ein echter Freudscher...
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
Ralf Carnap

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Ich habe ja auch nur die wichtigsten Gründe angegeben. Daß Windows
noch viele andere tolle Features und Geheimlevels hat,
gebe ich ja ohne weiteres zu. ("Abgesicherter Modus" ist einer
von meinen Lieblingsspielen.) Und würde man es nicht auch vermissen,
auf seinem Arbeitsplatz einen kleinen Briefbeschwerer mit der
mahnenden Aufschrift "Arbeitsplatz" zu haben?
Ich habe Linux auch nur, um auszuprobieren, wie schnell mein
Computer ohne Windows wäre.
Windows merkt ja zum Glück gar nicht, daß auch andere Betriebssysteme
auf "seinem" Rechner laufen. Es wäre sicher beleidigt und würde mir
seine blaue Schulter zeigen.
Wenn ich dann Sehnsucht nach Windows kriege, kann ich immer noch
auf meine Windows-Partition zugreifen (/usr/spiele/windows/win98)
und z.B. heimlich ein paar Dateien aus dem Papierkorb löschen.
Windows mag es unheimlich gerne, wenn man es ein bisschen "kitzelt".
Gruss Ralf.
(Ralf)

bei Antwort benachrichtigen
Hobbes Ralf

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Also ich mag Windows wegen den regelmäßigen und kostenlosen Fahrten ins Blaue
...und ich bekomme kostenlosen Unterricht im Hexadezimalsystem (Allg. Schutzverletzung bei Adresse FF3000:7835E in Modul blabla)
CU,
Hobbes
(Hobbes)

bei Antwort benachrichtigen
Carnap Ralf

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Eins habe ich noch vergessen: Der Support! Ganz wichtig. Ist viel besser als bei Linux. (Wem gehört diese Firma eigentlich?
Bei Microsoft gibt es jetzt einen vollautomatisierten Support. Die Leute haben geniale Cookies erfunden.: Es werden dabei die wichtigsten Daten auf den MS-Server transferiert, und so weiß MS immer, welche Probleme man hat. Das ist wirklich sehr kundenfreundlich, funktioniert aber leider nzur mit Win 98 und Office 97.
Das sind keine bloßen Behauptungen, man kann das auch beweisen, wie gut und gründlich der Support ist: MS gibt auf der eigenen HP zu, in Word 97 bisher 300! Fehler entdeckt zu haben. Na, da sagt noch einmal jemand, die Firma sei schlampig.
Ich mag irgendwie Microsoft, die Firma hat was.
lg
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
Ralf Carnap

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Linux gehört glaub ich so einem komischen Norweger mit Bart...
und die Aufsichtsratsmitglieder sind alles Pinguine.
Von dieser Firma würde ich NIE was kaufen.
Ist doch schön, daß es bei Microsoft jemanden gibt, der weiß
wie du heißt und wo du wohnst, vielleicht kommt er dich mal besuchen,
und ihr werdet dicke Freunde.
hehe... Gruß Ralfi
(Ralf)

bei Antwort benachrichtigen
Leute, ihr seid großartig! benno ;-) Ralf

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Herrlich, das war schön was zum Lachen, selten eine so umwerfend ironische Verarsche von Windows und BillyBoy gelesen!
(Leute, ihr seid großartig! benno ;-))

bei Antwort benachrichtigen
wolf Ralf

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Mein Lieblingsspiel heisst "Wo sind die Geräte hin ?".
Plötzlich darf man im Adventure "Abgesicherter Modus" seine Festpattenkontroller wieder suchen und wenn man einen Fehler macht,
kann man bei jedem Neustart ein Gerät mehr suchen. Echt lustig.
Auch das "Action-Spiel" "Neues-Motherboard-bei-bestehender-Windowsinstallation-einbauen" bietet Unterhaltung für mehrere Stunden.
Vor allem dann, wenn das Bild beim Neubooten weg ist, aber noch das
wundervolle Windows-Wav ertönt. Echt lustig, so ne Neuinstallation.
Am lustigsten war aber ne Siemens-ISDN Karte, die mein Windows nicht so toll fand und mich alle 15 Minuten mit nem Blauton an den Rand der
Verzweiflung brachte.
15 Minuten mit Blau-Tönen verschönerte.
(Wolf)

bei Antwort benachrichtigen
stefan Ralf

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

... genial!
(Stefan)

bei Antwort benachrichtigen
Micky Ralf

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Herrlich...einfach schoen.....es gibt sie noch die Leute mit reichlich Humor.
Ich muß zugeben, ich hatte nicht mehr geglaubt, das es Sie noch gibt, aber was ich hier eben gelesen habe, hat mich
einige Tränen der Freude gekostet.
Jungs (und Mädels, gibt es die eigentlich hier??) macht bitte so weiter.
Micky
(Micky)

...einer, der die Tür leise zumacht.
bei Antwort benachrichtigen
Ralf - Wie war das denn damals... Ralf

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Aber hallo. Was haben wir doch für nen Spass mit diesem Windows!
Und wenn unsere Spielezeitschriften für 9 Mark 80 auf ihren tollen
CDs nicht nur Demos und Shareware ("Nützliche Programme fürs hauseigene
Tütenkleben, Nasepopeln und Erbsenzählen") für WINDOWS drauf hätten
-- ja dann könnten wir doch glatt drauf verzichten.
Früher war´s doch auch schön... Wer kann sich nicht an
Windows "Masterplan" 3.1 erinnern? Man brauchte nur mal kurz den
Speicher zur Hälfte rausnehmen, dann lief stundenlang "Versteh deine
eigene Swap-Datei nicht mehr und stürz gründlich ab", bis man
halt schweren Herzens den Schraubenzieher wieder zückte.
(Damals hatte man auch noch die Dateinamen mit den acht Zeichen- daß
Microsoft das abgeschafft hat! Acht Zeichen sind doch viel leichter
zu merken als 256! Gottseidank, fällt mir grad
ein, gibts ja noch den MS-DOS-Modus - Revival pur!
Oder nenn es einfach: "C:\EIGENE~1\SO NE SCH~4.DOC")
Nur so weiter gefrotzelt, dann zieht sich unser
wohlhabender amerikanischer Freund mit der Brille
schon mal warm an.
Gruß an alle
Ralf
(Ralf - Wie war das denn damals...)

bei Antwort benachrichtigen
sasfatu Ralf

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Hey wir leben im Zeitalter von Bungee Freeclimbing Wildwasserrafting Hayabusa Touren( Danke Toni MANG!!!!!)
...und jetzt kommt Linux buahhhh
1. langweilig schon 3 Wochen und noch immer kein System Crash
2. nicht einmal geile Fehlermeldungen siehe PC Magazine
3. Hey Mein Hobby soll ja auch Geld kosten !!!!!
(sasfatu)

bei Antwort benachrichtigen
Jens sasfatu

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Wegen der fehlermeldungen gibt´s abhilfe - nämlich einen bestimmten KDE-Bildschirmschoner, der abwechselnd die kritischen systemabbrüche von Win, Atari ST, Amiga, Linux, Mac, PowerPC und und und zeigt. Damit man die Bluescreens nicht vermißt. :)
(Jens)

bei Antwort benachrichtigen
Leif Klinkhardt Jens

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Hi, wo gibt's denn den???
mfg Leif
(Leif Klinkhardt)

bei Antwort benachrichtigen
Simon Ralf

„Meine 3 Gründe, Windows nicht zu löschen“

Optionen

Genau
Linux ist viel zu langweilig.
Also ich finde Win98 ist das beste ActionSpiel das ich kenne.
Bei den meisten PCs mußt du nur auf den Reset Schalter gucken und schauen ob du noch die schrift lesen kannst.
Wenn nich, dann ist Windows installiert.
Ist eben deshalb auch Hardwarefreundlicher als Linux.
Denn es läßt die RESET Taste nicht einrosten.
mfg Simon
(Simon)

bei Antwort benachrichtigen