Linux 14.929 Themen, 105.580 Beiträge

Linux, Win98 und NT 4.O; SCSI und IDE Platten, geht das zusammen

winlux / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Linux hat mich interessiert und ich wollte es ausprobieren.
Doch vorweg, ich habe ein reines SCSI System, vorsichtigerweise habe ich mich entschieden, Linux auf eine eigene Platte zu installieren. Allerdings hatte ich nur noch eine IDE Platte, die hängt nun am IDE 1 Port.
SuSe 6.O habe ich dann über Bootsequenz A,C,SCSI ohne große Probleme installiert, habe zwar teilweise geraten, auf jeden Fall läuft nun Linux mit KDE und allem drum und dran.
Momentan bootet Linux vom Laufwerk A, das ist aber nicht sehr komfortabel, da ich beim Wechsel auf die Windows Plattformen im Bios die Bootreihenfolge auf SCSI... umstellen muß. Danach kommt der NT 4.0 Bootmanager zum Zuge.
Lange Rede kurzer Sinn, hat jemand Erfahrung, die drei Plattformen mit einem Bootloader (möglichst dem NT loader)
zu verwalten???
Danke für Eure Tips!
(WinLux )

Antwort:
Hallo !
Ich habe das gleiche Problem, nur andersherum !
Auf IDE1 hab ich W95 (1.Partition, 650 MB), ausserdem noch die
Swap (3. Partition, 69 MB) und das /user (2. Partition, ca. 280 MB).
SuSe 6.0 hab ich auf /dev/sda8 (1 GB auf meiner 4,3 GB Micropolis).
NT 4.0 ist auf der 2. SCSI-Partition (DOS => E:\).
Ich hab versucht, Linux in den NT-Loader so einzutragen, wie´s im
Handbuch von SuSe 5.3 steht, komme aber nicht weiter.
Ach so: Installationsreihenfolge war 95, Linux, NT.
Linux von Diskette starten ist kein Problem, aber unakzeptabel.
Ach ja, ich hatte LILO mal im MBR installiert, habe den ganzen Bildschirm mit "01 01 01 01 01 01..." vollgeschrieben bekommen, was
ist das für ein Phänomen ?
Habe danach mit 95er Startdisk den MBR zurückgeschrieben, damit 95 wenigstens läuft, habe dann NT aufgespielt, weil ich dachte, damit ginge das ganz einfach ....
So, wer Dir hilft, hilft mir also auch, werde die Frage aber auch einzeln ans Brett hängen !
Thanx !
Holger
=;-)=
(Holger)

Antwort:
Hallo Holger,
ich lese gerade die PC Prof. 4/99, dort gibt´s ein Linux Special.
Die Konfiguration beim Einsatz des NT Bootmanagers soll sich unter www.winplanet.com/features/howtos/ntdirectboot befinden.
Habs noch nicht ausprobiert, als absoluter Linux Neuling habe ich so meine Schwierigkeiten. Schreib mal, wenn du es schaffst.
Gruß
(WinLux )

bei Antwort benachrichtigen
Holger winlux

„Linux, Win98 und NT 4.O; SCSI und IDE Platten, geht das zusammen“

Optionen

Hallo !
Ich habe das gleiche Problem, nur andersherum !
Auf IDE1 hab ich W95 (1.Partition, 650 MB), ausserdem noch die
Swap (3. Partition, 69 MB) und das /user (2. Partition, ca. 280 MB).
SuSe 6.0 hab ich auf /dev/sda8 (1 GB auf meiner 4,3 GB Micropolis).
NT 4.0 ist auf der 2. SCSI-Partition (DOS => E:\).
Ich hab versucht, Linux in den NT-Loader so einzutragen, wie´s im
Handbuch von SuSe 5.3 steht, komme aber nicht weiter.
Ach so: Installationsreihenfolge war 95, Linux, NT.
Linux von Diskette starten ist kein Problem, aber unakzeptabel.
Ach ja, ich hatte LILO mal im MBR installiert, habe den ganzen Bildschirm mit "01 01 01 01 01 01..." vollgeschrieben bekommen, was
ist das für ein Phänomen ?
Habe danach mit 95er Startdisk den MBR zurückgeschrieben, damit 95 wenigstens läuft, habe dann NT aufgespielt, weil ich dachte, damit ginge das ganz einfach ....
So, wer Dir hilft, hilft mir also auch, werde die Frage aber auch einzeln ans Brett hängen !
Thanx !
Holger
=;-)=
(Holger)

bei Antwort benachrichtigen
winlux Holger

„Linux, Win98 und NT 4.O; SCSI und IDE Platten, geht das zusammen“

Optionen

Hallo Holger,
ich lese gerade die PC Prof. 4/99, dort gibt´s ein Linux Special.
Die Konfiguration beim Einsatz des NT Bootmanagers soll sich unter www.winplanet.com/features/howtos/ntdirectboot befinden.
Habs noch nicht ausprobiert, als absoluter Linux Neuling habe ich so meine Schwierigkeiten. Schreib mal, wenn du es schaffst.
Gruß
(WinLux )

bei Antwort benachrichtigen