Linux 14.929 Themen, 105.580 Beiträge

Linux Dateibaum

Tom / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute,
wer kann mir sagen, wo ich Infos finde um den Dateibaum von Linux zu verstehen?
Mein größtes Problem zur Zeit ist (als Einsteiger), daß ich stundenlang irgendetwas suche und nicht kapiere, wo daß alles liegen soll.
Vielen Dank
Tom (tom)

Antwort:
Hallo Tom,
/home/... => Benutzerdaten
/etc => Konfiguration
/var ... => vor allem Log-Messages
/bin => Standardkommandos
/sbin => Adminkommandos
/boot => wie der Name schon sagt, u.a. der Kernel
/opt => optionale Software
Ich habe bestimmt was vergessen, sorry ich sitze z.Zt. an einem Wintel.
cu
Effi
(Effi)

Antwort:
Hi! besorg dir den Midnight Commander (ist bei SUSE dabei)
du tippst in der konsole "mc" [enter]
ich denke, die oberfläche dürfte dir vertraut sein (Norton Commander)
eine alternative ist der "git" auch ein NC-Clone
(Der Pinky)

Antwort:
Ja, hast du. Eigentlich sind /usr und /usr/local noch ganz wichtig. In /usr liegt die meiste Software, die die Distribution installiert. Unter /usr/X11R6 halt die software für X.
Unter /usr/local wird im Regelfall Seigene oftware installiert, d.h. die nicht bei der Distribution dabei ist.
Das mit dem Wintel kann schon mal passieren ;-)
(The M.O.D.)

Antwort:
uups, genau die wichtigen vergessen !!
Naja, wie gesagt Wintel ;-)
Effi
(Effi)

Antwort:
Hi Tom,
eine ganz gute Uebersicht zum file-System-Standard findest Du unter
http://www1.lunetix.de/LHB//index.html
auf der Seite
http://www1.lunetix.de/LHB//node9.html#SECTION00300000000000000000
ich hoffe, das hilft - das Problem kenne ich auch ;-)
Gruss,
Daniel
(Daniel)

bei Antwort benachrichtigen
effi Tom

„Linux Dateibaum“

Optionen

Hallo Tom,
/home/... => Benutzerdaten
/etc => Konfiguration
/var ... => vor allem Log-Messages
/bin => Standardkommandos
/sbin => Adminkommandos
/boot => wie der Name schon sagt, u.a. der Kernel
/opt => optionale Software
Ich habe bestimmt was vergessen, sorry ich sitze z.Zt. an einem Wintel.
cu
Effi
(Effi)

bei Antwort benachrichtigen
The M.O.D. effi

„Linux Dateibaum“

Optionen

Ja, hast du. Eigentlich sind /usr und /usr/local noch ganz wichtig. In /usr liegt die meiste Software, die die Distribution installiert. Unter /usr/X11R6 halt die software für X.
Unter /usr/local wird im Regelfall Seigene oftware installiert, d.h. die nicht bei der Distribution dabei ist.
Das mit dem Wintel kann schon mal passieren ;-)
(The M.O.D.)

bei Antwort benachrichtigen
effi The M.O.D.

„Linux Dateibaum“

Optionen

uups, genau die wichtigen vergessen !!
Naja, wie gesagt Wintel ;-)
Effi
(Effi)

bei Antwort benachrichtigen
Daniel effi

„Linux Dateibaum“

Optionen

Hi Tom,
eine ganz gute Uebersicht zum file-System-Standard findest Du unter
http://www1.lunetix.de/LHB//index.html
auf der Seite
http://www1.lunetix.de/LHB//node9.html#SECTION00300000000000000000
ich hoffe, das hilft - das Problem kenne ich auch ;-)
Gruss,
Daniel
(Daniel)

bei Antwort benachrichtigen
Der Pinky Tom

„Linux Dateibaum“

Optionen

Hi! besorg dir den Midnight Commander (ist bei SUSE dabei)
du tippst in der konsole "mc" [enter]
ich denke, die oberfläche dürfte dir vertraut sein (Norton Commander)
eine alternative ist der "git" auch ein NC-Clone
(Der Pinky)

bei Antwort benachrichtigen