Linux 14.928 Themen, 105.575 Beiträge

Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.

Dieter Deutsch / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe schon des öfteren versucht einen neuen Kernel
zu generieren(sogar den Standard-kernel).
Mit den üblichen im Handbuch 6.0 beschriebenen Komandos.
make dep clean zImage usw.
Beim Kompilieren treten ständig Fehlermeldungen auf und es
wird abgebrochen.
Es ist mir noch nicht gelungen irgeneine Veränderung
mit make config auf zu kompilieren.
Wer kann mir bitte weiterhelfen,ich habe schon langsam
keine Nerven mehr mit Linux. :)
Mit freundlichen Grüßen
Dieter Deutsch (Dieter Deutsch)

Antwort:
Wechsle ins Verzeichnis /usr/src/linux..../ und gib "make menuconfig" ein.
Wenn du alles eingestellt und gespeichert hast, dann kommt
make dep clean zInage
make modules
make modules_install
make zlilo (um den Kernel zu installiern).
Das klappt bei mir immer, man muss nur vorher überlegen, was man alles einstellt.
Gruss Bege
(Bege )

Antwort:
Hallo!
Führe, bevor du die Befehle ausführst, die Bege beschrieben hat, den Befehl
make clean aus.
Wenn Fehlermeldungen auftreten, d.h. die Datei zImage nicht geschrieben werden konnte,
liegt es meistens daran, das nicht genügend Festplattenspeicher zur Verfügung steht.
Prüfe mit dem Befehl df, ob /usr noch über genügend Kapazität verfügt.
Auch kann es sein, daß zu viele Optionen im Kernel aktiviert wurden, und
der Kernel dadurch zu groß wird.
Lagere dann einige Treiber als Module aus, oder versuche einen größeren
Kernel mit ... make bzImage, make bzlilo ... zu generieren.
Quelle: siehe zum Beispiel SUSE- Handbuch, Seite 339.
MfG Jeff
(Jeff )

Antwort:
Du solltest mal genau schreiben welche Fehlermldungen du beim kompilieren bekommst.
Und zusätzlich zu diesem Brett hier empfehle ich Dir die Newsgroups.
de.comp.os.unix.linux.* . Das sind deutsche Gruppen, die Dir bei Problemen helfen können.
Lies die Gruppen einfach mal mit, und einige Deiner (zukünftigen) probleme kannst Du dann direkt lösen.
Viele Grüße
Ralf Schmidt
(Ralf Schmidt)

Antwort:
Danke für deine Hilfestellung Bege,leider habe ich alle Befehle nach
dem Handbuch 6.0 Linux gemacht.
Ich habe das Kernel generiernen schon geschafft.Nun habe ich ein
Problem mit dem Installieren des Kernels.
Ich bekomme ständig fehlermeldungen,das boot/boot.b "no such file or directory".Ich habe diese boot.b nirgends auf meiner Linux-partition
gefunden.
Ich weiß nicht warum ich diese boot.b nicht habe.
Kannst du mir helfen.
(Dieter Deutsch)

Antwort:
Danke für deinen Tip,Jeff.Leider habe ich einen größeren Kernel
mit make bzImage usw. auch schon versucht. Ich bin auch nach dem
Handbuch vorgegangen.
Nun habe ich einen weiteren Fehler entdeckt,ich habe auf meiner Linux
partition keine datei boot.b Weißt du warum ich sie nicht finden
kann,ich habe nach den Versteckten dateien auch gesucht
mfg
Dieter
(Dieter Deutsch)

Antwort:
Einige Motherboard´s machen Probleme beim compilen.
Besonders billig Motherboard´s, wie zum Beispiel von Comtech.
Beim Compilen wird der Rechner sehr stark beansprucht, so dass es nicht klappt wenn das Motherboard nicht 100% stabil laeuft.
Abhilfe schafft ein neues Motherboard oder ein kurzfristiges runtertakten des Busstaktes auf zum Beispiel von 100Mhz auf 66 Mhz.
Aber danach wieder hochtakten, sonst ist der Rechner zu langsam.
(Speed )

Antwort:
Danke es functioniert nun faßt alles.
Endlich ein Hoffnungsschimmer am Himmel.Ich habe nachdem ich nochmals das
Linux aufgesetzt habe,auch eine "boot.b" Datei gehabt. Dann ist alles ohne
Probleme gegangen. :)
Ich habe einen Kernel generiert(hier hätte ich aber noch eine Frage:"Nachdem
die Veränderungen mit dem Befehl make menuconfig gemacht hat,und die
Veränderung abspeichert wird gefragt, unter welchen Namen man die
Veränderung speichern möchte."Frage,ist es wichtig hier einen Eintrag zu
machen,wenn ja,welchen Pfad wenn überhaupt soll ich eingeben.) und danach
ging meine Soundkarte und sogar ins Internet komme ich mit mühen.
Leider ist hier aber noch immer ein Problem das ich nicht schaffe.
Und zwar kann ich nur eine Verbindung mit dem Komando in der
Shell herstellen. In dem Ver

bei Antwort benachrichtigen
Bege Dieter Deutsch

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

Wechsle ins Verzeichnis /usr/src/linux..../ und gib "make menuconfig" ein.
Wenn du alles eingestellt und gespeichert hast, dann kommt
make dep clean zInage
make modules
make modules_install
make zlilo (um den Kernel zu installiern).
Das klappt bei mir immer, man muss nur vorher überlegen, was man alles einstellt.
Gruss Bege
(Bege )

bei Antwort benachrichtigen
Jeff Bege

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

Hallo!
Führe, bevor du die Befehle ausführst, die Bege beschrieben hat, den Befehl
make clean aus.
Wenn Fehlermeldungen auftreten, d.h. die Datei zImage nicht geschrieben werden konnte,
liegt es meistens daran, das nicht genügend Festplattenspeicher zur Verfügung steht.
Prüfe mit dem Befehl df, ob /usr noch über genügend Kapazität verfügt.
Auch kann es sein, daß zu viele Optionen im Kernel aktiviert wurden, und
der Kernel dadurch zu groß wird.
Lagere dann einige Treiber als Module aus, oder versuche einen größeren
Kernel mit ... make bzImage, make bzlilo ... zu generieren.
Quelle: siehe zum Beispiel SUSE- Handbuch, Seite 339.
MfG Jeff
(Jeff )

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Deutsch Jeff

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

Danke für deinen Tip,Jeff.Leider habe ich einen größeren Kernel
mit make bzImage usw. auch schon versucht. Ich bin auch nach dem
Handbuch vorgegangen.
Nun habe ich einen weiteren Fehler entdeckt,ich habe auf meiner Linux
partition keine datei boot.b Weißt du warum ich sie nicht finden
kann,ich habe nach den Versteckten dateien auch gesucht
mfg
Dieter
(Dieter Deutsch)

bei Antwort benachrichtigen
speed Dieter Deutsch

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

Einige Motherboard´s machen Probleme beim compilen.
Besonders billig Motherboard´s, wie zum Beispiel von Comtech.
Beim Compilen wird der Rechner sehr stark beansprucht, so dass es nicht klappt wenn das Motherboard nicht 100% stabil laeuft.
Abhilfe schafft ein neues Motherboard oder ein kurzfristiges runtertakten des Busstaktes auf zum Beispiel von 100Mhz auf 66 Mhz.
Aber danach wieder hochtakten, sonst ist der Rechner zu langsam.
(Speed )

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Deutsch speed

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

Danke nun functioniert faßt alles.
Endlich ein Hoffnungsschimmer am Himmel.Ich habe nachdem ich nochmals das
Linux aufgesetzt habe,auch eine "boot.b" Datei gehabt. Dann ist alles ohne
Probleme gegangen. :)
Ich habe einen Kernel generiert(hier hätte ich aber noch eine Frage:"Nachdem
die Veränderungen mit dem Befehl make menuconfig gemacht hat,und die
Veränderung abspeichert wird gefragt, unter welchen Namen man die
Veränderung speichern möchte."Frage,ist es wichtig hier einen Eintrag zu
machen,wenn ja,welchen Pfad wenn überhaupt soll ich eingeben.) und danach
ging meine Soundkarte und sogar ins Internet komme ich mit mühen.
Leider ist hier aber noch immer ein Problem das ich nicht schaffe.
Und zwar kann ich nur eine Verbindung mit dem Komando in der
Shell herstellen. In dem Verzeichnis /etc/suseppp/scripts kann ich mit
dem Befehl ./ppp-up generic eine Verbindung zum Weltweiten Netz
herstellen.Ich habe es mit einem Ping versucht.
Ich kann aber nicht mit Kppp in der Grafischen Oberfläche von Linux
ins Internet. Es wird wie gewohnt eingewählt dann kommt es zur Verständigung
beider Modem.Und kurz darauf wird mit der Fehlermeldung "pppd is died .....
" abgebrochen.
Ich habe dann versucht mich mit der funktionierenten Methode einzuwählen und
dann einen Browser in der Grafischen Oberfläche zu
starten. Kein Erfolg.Frage: Gibt es einen Browser mit dem ich mehr Erfolg
habe. Ich wollte Netscape installieren,leider weiß ich nicht wie es
functioniert.Der Netsc.-Browser liegt schon im Verzeichnis /opt auf der
Festplatte ich kann in aber nicht intallieren(Bitte Hilfe).
Nun,soweit so gut.Ich werde es weiter versuchen,da meine Soundkarte und mein
Netzwerk schon funktioniert, bin ich frohen
Mutes die neue Aufgabe zu meistern
Ein wenig Hilfe wäre aber schon gut.
Mit freundlichen Grüßen
(Dieter Deutsch )

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Deutch Jeff

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

Danke nun functioniert faßt alles.
Endlich ein Hoffnungsschimmer am Himmel.Ich habe nachdem ich nochmals das
Linux aufgesetzt habe,auch eine "boot.b" Datei gehabt. Dann ist alles ohne
Probleme gegangen. :)
Ich habe einen Kernel generiert(hier hätte ich aber noch eine Frage:"Nachdem
die Veränderungen mit dem Befehl make menuconfig gemacht hat,und die
Veränderung abspeichert wird gefragt, unter welchen Namen man die
Veränderung speichern möchte."Frage,ist es wichtig hier einen Eintrag zu
machen,wenn ja,welchen Pfad wenn überhaupt soll ich eingeben.) und danach
ging meine Soundkarte und sogar ins Internet komme ich mit mühen.
Leider ist hier aber noch immer ein Problem das ich nicht schaffe.
Und zwar kann ich nur eine Verbindung mit dem Komando in der
Shell herstellen. In dem Verzeichnis /etc/suseppp/scripts kann ich mit
dem Befehl ./ppp-up generic eine Verbindung zum Weltweiten Netz
herstellen.Ich habe es mit einem Ping versucht.
Ich kann aber nicht mit Kppp in der Grafischen Oberfläche von Linux
ins Internet. Es wird wie gewohnt eingewählt dann kommt es zur Verständigung
beider Modem.Und kurz darauf wird mit der Fehlermeldung "pppd is died .....
" abgebrochen.
Ich habe dann versucht mich mit der funktionierenten Methode einzuwählen und
dann einen Browser in der Grafischen Oberfläche zu
starten. Kein Erfolg.Frage: Gibt es einen Browser mit dem ich mehr Erfolg
habe. Ich wollte Netscape installieren,leider weiß ich nicht wie es
functioniert.Der Netsc.-Browser liegt schon im Verzeichnis /opt auf der
Festplatte ich kann in aber nicht intallieren(Bitte Hilfe).
Nun,soweit so gut.Ich werde es weiter versuchen,da meine Soundkarte und mein
Netzwerk schon funktioniert, bin ich frohen
Mutes die neue Aufgabe zu meistern
Ein wenig Hilfe wäre aber schon gut.
Mit freundlichen Grüßen
(Dieter Deutch )

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Deutsch Bege

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

Danke für deine Hilfestellung Bege,leider habe ich alle Befehle nach
dem Handbuch 6.0 Linux gemacht.
Ich habe das Kernel generiernen schon geschafft.Nun habe ich ein
Problem mit dem Installieren des Kernels.
Ich bekomme ständig fehlermeldungen,das boot/boot.b "no such file or directory".Ich habe diese boot.b nirgends auf meiner Linux-partition
gefunden.
Ich weiß nicht warum ich diese boot.b nicht habe.
Kannst du mir helfen.
(Dieter Deutsch)

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Deutsch Bege

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

Danke nun functioniert faßt alles.
Endlich ein Hoffnungsschimmer am Himmel.Ich habe nachdem ich nochmals das
Linux aufgesetzt habe,auch eine "boot.b" Datei gehabt. Dann ist alles ohne
Probleme gegangen. :)
Ich habe einen Kernel generiert(hier hätte ich aber noch eine Frage:"Nachdem
die Veränderungen mit dem Befehl make menuconfig gemacht hat,und die
Veränderung abspeichert wird gefragt, unter welchen Namen man die
Veränderung speichern möchte."Frage,ist es wichtig hier einen Eintrag zu
machen,wenn ja,welchen Pfad wenn überhaupt soll ich eingeben.) und danach
ging meine Soundkarte und sogar ins Internet komme ich mit mühen.
Leider ist hier aber noch immer ein Problem das ich nicht schaffe.
Und zwar kann ich nur eine Verbindung mit dem Komando in der
Shell herstellen. In dem Verzeichnis /etc/suseppp/scripts kann ich mit
dem Befehl ./ppp-up generic eine Verbindung zum Weltweiten Netz
herstellen.Ich habe es mit einem Ping versucht.
Ich kann aber nicht mit Kppp in der Grafischen Oberfläche von Linux
ins Internet. Es wird wie gewohnt eingewählt dann kommt es zur Verständigung
beider Modem.Und kurz darauf wird mit der Fehlermeldung "pppd is died .....
" abgebrochen.
Ich habe dann versucht mich mit der funktionierenten Methode einzuwählen und
dann einen Browser in der Grafischen Oberfläche zu
starten. Kein Erfolg.Frage: Gibt es einen Browser mit dem ich mehr Erfolg
habe. Ich wollte Netscape installieren,leider weiß ich nicht wie es
functioniert.Der Netsc.-Browser liegt schon im Verzeichnis /opt auf der
Festplatte ich kann in aber nicht intallieren(Bitte Hilfe).
Nun,soweit so gut.Ich werde es weiter versuchen,da meine Soundkarte und mein
Netzwerk schon funktioniert, bin ich frohen
Mutes die neue Aufgabe zu meistern
Ein wenig Hilfe wäre aber schon gut.
Mit freundlichen Grüßen
(Dieter Deutsch )

bei Antwort benachrichtigen
Ralf Schmidt Dieter Deutsch

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

Du solltest mal genau schreiben welche Fehlermldungen du beim kompilieren bekommst.
Und zusätzlich zu diesem Brett hier empfehle ich Dir die Newsgroups.
de.comp.os.unix.linux.* . Das sind deutsche Gruppen, die Dir bei Problemen helfen können.
Lies die Gruppen einfach mal mit, und einige Deiner (zukünftigen) probleme kannst Du dann direkt lösen.
Viele Grüße
Ralf Schmidt
(Ralf Schmidt)

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Deutsch Ralf Schmidt

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

Danke es functioniert nun faßt alles.
Endlich ein Hoffnungsschimmer am Himmel.Ich habe nachdem ich nochmals das
Linux aufgesetzt habe,auch eine "boot.b" Datei gehabt. Dann ist alles ohne
Probleme gegangen. :)
Ich habe einen Kernel generiert(hier hätte ich aber noch eine Frage:"Nachdem
die Veränderungen mit dem Befehl make menuconfig gemacht hat,und die
Veränderung abspeichert wird gefragt, unter welchen Namen man die
Veränderung speichern möchte."Frage,ist es wichtig hier einen Eintrag zu
machen,wenn ja,welchen Pfad wenn überhaupt soll ich eingeben.) und danach
ging meine Soundkarte und sogar ins Internet komme ich mit mühen.
Leider ist hier aber noch immer ein Problem das ich nicht schaffe.
Und zwar kann ich nur eine Verbindung mit dem Komando in der
Shell herstellen. In dem Verzeichnis /etc/suseppp/scripts kann ich mit
dem Befehl ./ppp-up generic eine Verbindung zum Weltweiten Netz
herstellen.Ich habe es mit einem Ping versucht.
Ich kann aber nicht mit Kppp in der Grafischen Oberfläche von Linux
ins Internet. Es wird wie gewohnt eingewählt dann kommt es zur Verständigung
beider Modem.Und kurz darauf wird mit der Fehlermeldung "pppd is died .....
" abgebrochen.
Ich habe dann versucht mich mit der funktionierenten Methode einzuwählen und
dann einen Browser in der Grafischen Oberfläche zu
starten. Kein Erfolg.Frage: Gibt es einen Browser mit dem ich mehr Erfolg
habe. Ich wollte Netscape installieren,leider weiß ich nicht wie es
functioniert.Der Netsc.-Browser liegt schon im Verzeichnis /opt auf der
Festplatte ich kann in aber nicht intallieren(Bitte Hilfe).
Nun,soweit so gut.Ich werde es weiter versuchen,da meine Soundkarte und mein
Netzwerk schon funktioniert, bin ich frohen
Mutes die neue Aufgabe zu meistern
Ein wenig Hilfe wäre aber schon gut.
Mit freundlichen Grüßen
(Dieter Deutsch)

bei Antwort benachrichtigen
xy Dieter Deutsch

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

gg
(xy )

bei Antwort benachrichtigen
Peter xy

„Ich glaube mein Versuch auf Linux umzusteigen scheitert.“

Optionen

nicht den Mut verlieren. Wenn Du alles vergessen hast was Du unter Windoof gelernt hast und des lesens mächtig bist, dann klappt das auch.
viel Erfolg noch und lass den Kopf nicht hängen.
(peter)

bei Antwort benachrichtigen