Linux 14.928 Themen, 105.575 Beiträge

Entscheidung über Distri etc

ToBiaS / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Also ich hab jetzt aus der Bíbliothek 2 Bücher, auf denen einerseits Caldera OpenLinux Lite und andererseits RedHat5.1 (volle ftp-Version).
Welche soll ich nun installieren und was soll ich beachten ??? Ich hab schon gelesen, daß ich für mein Linux ne eigen Partition brauche. Wie groß sollte die denn so sein ???
Ich hab ne 10GB Platte in einer 2GB Fat16 und einer 8GB Fat32 Partition. Ist also voll. Wie soll ich da noch Linux drauf kriegen ?
Ich will mein Win98 eigentlich auch noch behalten. - Bootmanager ?!?
CU Tobias (Tobias)

Antwort:
Ich würde RH5.1 nehmen. Das ausgezeichnete Buch "Running Linux" erschienen bei O´Reily bezieht sich auf 5.1 und ist für den Anfänger eine echte Hilfe.
j.
(jay)

Antwort:
hallo,
mit FIPS kannst Du die Partition verkleinern (vorher die Platte
aufräumen=defragmentieren).
Für 8 DM bekommst Du zur Zeit die Suse 6.1 Eval das hat den Vorteil
das die CD immer griffbereit ist
(Guido)

Antwort:
Könnt ich denn nachher auf meine RedHat noch (Teile von) anderen (z.B. Suse updates aus Heft-CDs) draufspielen ??
(Tobias)

Antwort:
Es gibt für jede Distribution vorkonfigurierte Pakete die sich im allgemeinen leicht installieren lassen. Der Preis dafür ist, dass sich diese Pakete eben auch nur auf der jeweiligen Zieldistribution installieren lassen.
Eine RedHat Installation mit Suse Binärpaketen zu aktualisieren ist ein sicherer Weg zu einem instabilen System.
Bei Sourcepaketen und anschliesendem Selbstcompilieren sieht die Sache anders aus.
j.
(jay)

bei Antwort benachrichtigen
jay ToBiaS

„Entscheidung über Distri etc“

Optionen

Ich würde RH5.1 nehmen. Das ausgezeichnete Buch "Running Linux" erschienen bei O´Reily bezieht sich auf 5.1 und ist für den Anfänger eine echte Hilfe.
j.
(jay)

bei Antwort benachrichtigen
ToBiaS jay

„Entscheidung über Distri etc“

Optionen

Könnt ich denn nachher auf meine RedHat noch (Teile von) anderen (z.B. Suse updates aus Heft-CDs) draufspielen ??
(Tobias)

bei Antwort benachrichtigen
jay ToBiaS

„Entscheidung über Distri etc“

Optionen

Es gibt für jede Distribution vorkonfigurierte Pakete die sich im allgemeinen leicht installieren lassen. Der Preis dafür ist, dass sich diese Pakete eben auch nur auf der jeweiligen Zieldistribution installieren lassen.
Eine RedHat Installation mit Suse Binärpaketen zu aktualisieren ist ein sicherer Weg zu einem instabilen System.
Bei Sourcepaketen und anschliesendem Selbstcompilieren sieht die Sache anders aus.
j.
(jay)

bei Antwort benachrichtigen
Guido ToBiaS

„Entscheidung über Distri etc“

Optionen

hallo,
mit FIPS kannst Du die Partition verkleinern (vorher die Platte
aufräumen=defragmentieren).
Für 8 DM bekommst Du zur Zeit die Suse 6.1 Eval das hat den Vorteil
das die CD immer griffbereit ist
(Guido)

bei Antwort benachrichtigen