Linux 14.929 Themen, 105.580 Beiträge

Drucken mit Samba

(Anonym) / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi...
Hat einer 'nen Tipp wo ich eine StepByStep-Anleitung zur Einrichtuing eines Netzwerkdruckers für Samba finde?
Samba an sich läuft, Zugriff auf Verzeichnisse kein Problem, aber es gelingt mir nicht meinen Drucker von der Client-Seite aus zu nutzen. klpq meldet bei anklicken des Druckers "Server:lpd:Your host does not have line printer access".
Alle Anleitungen zu diesem Thema beziehen sich auf Linux als Server und Windows als Client oder umgekehrt. Ich nutze aber auf dem Server-PC SuSE-Linux 6.2 und auf dem Client (Notebook, mit PLIP-Netzwerk verbunden) SuSE-Linux 6.3. Die Anleitung im 6.3er-Handbuch hat auch nicht geholfen.
Oder Kann mir einer ein paar "Ursachen" für dieses Problem nennen? Zur Info:
Ich hab beide Rechner mittels PLIP-Netzwerk verbunden. Ping usw klappt.
Auf der Server-Seite habe ich swat über Netscape gestartet. Im Bereich "Drucker" habe ich eine Freigabe erstellt (epson), das Spool-Verzeichnis habe ich bei /var gelassen. Danach swat neu gestartet. Auf der Client-Seite habe ich mit apsfilter einen remote-Drucker definiert (wie im Handbuch beschrieben). Wo ist da der Fehler?
Markus
((Anonym))

Antwort:
Zunächst eine Frage: Wozu brauchst Du Samba ? Wenn Du einen Linux
Server und einen Linux Client hast ist m.E. Samba überfluessig.
Auf dem Server musst Du den Client in der Datei "/etc/hosts.lpd"
eintragen. Dann darf er übers Netz auf den Drucker zugreifen.
Zum Fehlersuchen empfiehlt sich der Start von "lpd" mit dem
Parameter "-l" dann loggt er Netzwerkzugriffe mit.
j.
(jay)

Antwort:
Hi Jay
OK... Samba ist nicht nötig... :) Bin in der Zwischenzeit etwas schlauer und in /etc/hosts.lpd steht auch der Server und der Client drinn, drucken sollte also möglich sein.
Nur: Wie bekommt mein Client Anschluß an die Drucker am Server? Wenn ich einen lokalen Drucker mit lprsetup definiere und als Anschluß "remote" wähle, dann kann ich mit grafischen Programmen wie Netscape oder StarOffice nicht auf diese Drucker drucken.
Bin jetzt total verwirrt: smbclient, smbprint, hosts.lpd, samba-Druckerfreigaben usw usw usw.
Markus
((Anonym))

Antwort:
Ich empfehle das Studium der ausgezeichneten "Printer-Howto" die
erklärt Schritt für Schritt wie man einen Drucker einrichtet, auch
wenn dieser Drucker an einem anderen Rechner hängt.
j.
(jay)

bei Antwort benachrichtigen
jay (Anonym)

„Drucken mit Samba“

Optionen

Zunächst eine Frage: Wozu brauchst Du Samba ? Wenn Du einen Linux
Server und einen Linux Client hast ist m.E. Samba überfluessig.
Auf dem Server musst Du den Client in der Datei "/etc/hosts.lpd"
eintragen. Dann darf er übers Netz auf den Drucker zugreifen.
Zum Fehlersuchen empfiehlt sich der Start von "lpd" mit dem
Parameter "-l" dann loggt er Netzwerkzugriffe mit.
j.
(jay)

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) jay

„Drucken mit Samba“

Optionen

Hi Jay
OK... Samba ist nicht nötig... :) Bin in der Zwischenzeit etwas schlauer und in /etc/hosts.lpd steht auch der Server und der Client drinn, drucken sollte also möglich sein.
Nur: Wie bekommt mein Client Anschluß an die Drucker am Server? Wenn ich einen lokalen Drucker mit lprsetup definiere und als Anschluß "remote" wähle, dann kann ich mit grafischen Programmen wie Netscape oder StarOffice nicht auf diese Drucker drucken.
Bin jetzt total verwirrt: smbclient, smbprint, hosts.lpd, samba-Druckerfreigaben usw usw usw.
Markus
((Anonym))

bei Antwort benachrichtigen
jay (Anonym)

„Drucken mit Samba“

Optionen

Ich empfehle das Studium der ausgezeichneten "Printer-Howto" die
erklärt Schritt für Schritt wie man einen Drucker einrichtet, auch
wenn dieser Drucker an einem anderen Rechner hängt.
j.
(jay)

bei Antwort benachrichtigen