Linux 14.797 Themen, 104.224 Beiträge

Möchte linux ausprobieren

bebe / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich möchte mir Linux kaufen und mal abtesten was da so geht.
Nun meine frage(n).
Kann ich linux auf meine bootplatte installieren neben Win98 und NT4.0 ,
und mit dem bootmanager von NT das gewünschte betriebssystem starten???
Ich hab hier gelesen das beim suse linux treiber beiliegen , ist das so richtig???
Für eure hilfe wäre ich sehr dankbar.
mit den besten grüßen bebe
(bebe)

Antwort:
Hi,
Linux ist in dieser Beziehung sehr unkritisch und läßt sich über mehrere Möglichkeiten Booten, besonderes SuSE ist da super, gerade für Einsteiger.
Folgende Möglichkeiten hast Du:
1) eine Bootdiskette
2) Booten von DOS oder WIN von einer DOS-Box heraus mit dem Programm Loadlin. Dabei wird einfach Linux geladen. Es erfolgt kein Reset oder BIOS-Neuinitialisierung. Das kann wichtig werden, wenn man versucht PnP-Karten ins Linuxsystem einzubinden. Bei Soundkarten übergibt DOS nämlich dann die konfigurierten IRQ und DMA-Werte an den Linux-Kernel.
3) Über den Bootmanager von SuSE-Linux, namens Lilo. Der kann eigentlich alles booten, was es auch nur zu booten gibt, und die Konfiguration ist nicht sehr schwer. Ob DOS 1.0 (Linux kann nämlich noch FAT12!), DOS 7.1, WIN3.x, WIN95, WIN98, NT, OS/2, etc..., das sollte alles kein Problem sein.
Ich persönlich bevorzuge eine Konfiguration über Loadlin. Ich arbeite noch hin und wieder mit DOS und habe mir daher ein Startmenue über die autoexec.bat und config.sys gebaut. Von dort kann ich blitzschnell Win95, DOS in verschiedenen Konfiguration oder halt Linux laden.
Ciao,
Falko
(Falko)

Antwort:
Hallo Falco,
danke für deine hilfe , es hat mir sehr geholfen.
Das SuSE Linux 5.3 hab ich auch schon bestellt!!!
Mit den besten grüßen bebe
(bebe)

bei Antwort benachrichtigen
FALKO bebe

„Möchte linux ausprobieren“

Optionen

Hi,
Linux ist in dieser Beziehung sehr unkritisch und läßt sich über mehrere Möglichkeiten Booten, besonderes SuSE ist da super, gerade für Einsteiger.
Folgende Möglichkeiten hast Du:
1) eine Bootdiskette
2) Booten von DOS oder WIN von einer DOS-Box heraus mit dem Programm Loadlin. Dabei wird einfach Linux geladen. Es erfolgt kein Reset oder BIOS-Neuinitialisierung. Das kann wichtig werden, wenn man versucht PnP-Karten ins Linuxsystem einzubinden. Bei Soundkarten übergibt DOS nämlich dann die konfigurierten IRQ und DMA-Werte an den Linux-Kernel.
3) Über den Bootmanager von SuSE-Linux, namens Lilo. Der kann eigentlich alles booten, was es auch nur zu booten gibt, und die Konfiguration ist nicht sehr schwer. Ob DOS 1.0 (Linux kann nämlich noch FAT12!), DOS 7.1, WIN3.x, WIN95, WIN98, NT, OS/2, etc..., das sollte alles kein Problem sein.
Ich persönlich bevorzuge eine Konfiguration über Loadlin. Ich arbeite noch hin und wieder mit DOS und habe mir daher ein Startmenue über die autoexec.bat und config.sys gebaut. Von dort kann ich blitzschnell Win95, DOS in verschiedenen Konfiguration oder halt Linux laden.
Ciao,
Falko
(Falko)

bei Antwort benachrichtigen
bebe FALKO

„Möchte linux ausprobieren“

Optionen

Hallo Falco,
danke für deine hilfe , es hat mir sehr geholfen.
Das SuSE Linux 5.3 hab ich auch schon bestellt!!!
Mit den besten grüßen bebe
(bebe)

bei Antwort benachrichtigen