Linux 14.797 Themen, 104.224 Beiträge

Linux und Win 95

Max / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,
ich hab jetzt fast alle posts hier gelesen, aber kann ich LINUX und win95 auch gleichzeitig laufen lassen ? oder ist das zu kompliziert oder gefährlich (installation fehler) weil ich keine 2 PC habe und mir auch keine kaufen möchte ....
mein pc hier:
K6/233
64 MB
4 GB HD
S3 Grafikarte
24X cd rom + 8X brenner !
thanx
max_ (Max )

Antwort:
Was meinst Du mit gleichzeitig? Man kann sicher und ohne große Probleme WIN95 und Linux nebeneinander auf einem PC und auf einer Festplatte installieren, aber soweit ich weiß können beide nicht gleichzeitig auf demselben Rechner laufen.
Windows 95 funktioniert nicht in einer DOS-Emulation von Linux. Aber bei Deiner Hardwareausstattung sollte es kein Problemsein beides zu Installieren.
Mittlerweile gibt es einen kommerziellen WIN 3.x Emulator für Linux, aber ich glaube, das war eigentlich nicht Deine Frage.
Linux benötigt nur freien Plattenplatz, der von keiner DOS-Partion belegt ist. Beim SuSE-Linux gibt es dann 3 verschiedene, alle recht unkompliziert und gut dokumentiert, Wege Linux zu Booten.
1. Über den Boot-Manager Lilo (auch für NT und OS/2 geeignet)
2. Über Loadlin von DOS aus (oder einer Windows-DOS-Box), auch gut geeignet für einen Linuxstart von einem Autoexec.bat/Config.sys - Startmenue
3. einfach über Bootdiskette
Zumindest bei SuSE sind alle Möglichkeiten recht gut dokumentiert und funktionieren in der Regel gefahrlos.
Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.
Ciao, Falko
(Falko)

Antwort:
danke das meinte ich auf "einer paltte" !
nun stellt sich mir noch eine kritische frage ... ich hab jetzt win95 und bin damit eigentlich recht zufrieden (so wie man eben zufrieden sein kann mit win95) was bringt LINUX neues für mich ... bzw mit welcher indikation braucht man linux unbedingt bzw verpasst man den ganzen spass wenn man linux nicht hat !
max
(max )

Antwort:
Hi,
wenn Du nur ein "normaler" User bist, der einmal die Woche den PC anschaltet, um ein bißchen Mindsweeper oder Hearts oder sonst was zu spielen, dann brauchtst Du Linux nicht.
Wer bisher nur WIN95 oder vielleicht DOS (damit kennen sich immerweniger aus) kennst, dann brauchst Du erstmal eine ganze Weile zum Umdenken und Einarbeiten. Wenn Du es aber einmal ein bißchen verstanden hast, dann bietet es einem einen Haufen professioneller Software für lau, ist praktisch Absturz sicher, eben ein PROFI-Werkzeug für alles, was man mit einem PC machen kann.
Ich benutze Windows nur für kleinere Aufgaben und zum Spielen, die laufen auf Linux inder Regel (aber es gibt Ausnahmen) nicht.
Außerdem ist Linux geradezu ein "Lebensgefühl", so eine Art Robin-Hood-Feeling und Gates ist der böse Prinz John. Linux ist halt einfach ein professionelles Werkzeug für alle Bereiche: Netzwerke, Bildbearbeitung (die Effekte aus dem Film Titanic wurden alle auf Linux gemacht), Internet, Textverarbeitung und Gestaltung, etc...
Linux ist sehr viellseitig und bis ins kleinste zu konfigurieren und auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Linux läuft praktisch auf jeder Hardware, ob vom 286er bis hin zum 400MHz PII, vom alten Atari ST und Amiga bis hin zu einer Alpha-Workstation.
Linux ist der ideale Weg um Deinen Pc wirklich zu tunen und ganz individuell zu machen und endlich mal wirklich zu begreifen, was in so einem PC wirklich abgeht.
So genung der Lobeshymnen. Es ist auf jeden Fall einen Blick wert. Wenn Du Dir eine Distribution von Linux besorgen willst, dann suche mal die Firma SuSE. Für 99 DM (79 DM für Studenten und Schüler) bekommt man einen Haufen Software, sowie eine ausführliche Dokumentation in Form eines 400 Seiten starken Buches. Ganz ehrlich: Wenn man ein ähnliches Programmpaket für Windows kaufen würde, dann wäre da nichts unter 2000 DM zu machen!
Ciao Falko
(Falko)

Antwort:
Danke für die antwort ....
na DOS kenne ich noch ... ab 5.0 .. das war mein erster PC ((386) (davor C64 und amiga500)) win 3 mocht ich nie .. und win95 ist eher eine zweckehe ! ich wer mir mal das paket von dem du gesprochen hast besorgen .. um einfach mal zu probieren obs mir gefällt ! naja und eigentlich ist

bei Antwort benachrichtigen
FALKO Max

„Linux und Win 95“

Optionen

Was meinst Du mit gleichzeitig? Man kann sicher und ohne große Probleme WIN95 und Linux nebeneinander auf einem PC und auf einer Festplatte installieren, aber soweit ich weiß können beide nicht gleichzeitig auf demselben Rechner laufen.
Windows 95 funktioniert nicht in einer DOS-Emulation von Linux. Aber bei Deiner Hardwareausstattung sollte es kein Problemsein beides zu Installieren.
Mittlerweile gibt es einen kommerziellen WIN 3.x Emulator für Linux, aber ich glaube, das war eigentlich nicht Deine Frage.
Linux benötigt nur freien Plattenplatz, der von keiner DOS-Partion belegt ist. Beim SuSE-Linux gibt es dann 3 verschiedene, alle recht unkompliziert und gut dokumentiert, Wege Linux zu Booten.
1. Über den Boot-Manager Lilo (auch für NT und OS/2 geeignet)
2. Über Loadlin von DOS aus (oder einer Windows-DOS-Box), auch gut geeignet für einen Linuxstart von einem Autoexec.bat/Config.sys - Startmenue
3. einfach über Bootdiskette
Zumindest bei SuSE sind alle Möglichkeiten recht gut dokumentiert und funktionieren in der Regel gefahrlos.
Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.
Ciao, Falko
(Falko)

bei Antwort benachrichtigen
Max FALKO

„Linux und Win 95“

Optionen

danke das meinte ich auf "einer paltte" !
nun stellt sich mir noch eine kritische frage ... ich hab jetzt win95 und bin damit eigentlich recht zufrieden (so wie man eben zufrieden sein kann mit win95) was bringt LINUX neues für mich ... bzw mit welcher indikation braucht man linux unbedingt bzw verpasst man den ganzen spass wenn man linux nicht hat !
max
(max )

bei Antwort benachrichtigen
FALKO Max

„Linux und Win 95“

Optionen

Hi,
wenn Du nur ein "normaler" User bist, der einmal die Woche den PC anschaltet, um ein bißchen Mindsweeper oder Hearts oder sonst was zu spielen, dann brauchtst Du Linux nicht.
Wer bisher nur WIN95 oder vielleicht DOS (damit kennen sich immerweniger aus) kennst, dann brauchst Du erstmal eine ganze Weile zum Umdenken und Einarbeiten. Wenn Du es aber einmal ein bißchen verstanden hast, dann bietet es einem einen Haufen professioneller Software für lau, ist praktisch Absturz sicher, eben ein PROFI-Werkzeug für alles, was man mit einem PC machen kann.
Ich benutze Windows nur für kleinere Aufgaben und zum Spielen, die laufen auf Linux inder Regel (aber es gibt Ausnahmen) nicht.
Außerdem ist Linux geradezu ein "Lebensgefühl", so eine Art Robin-Hood-Feeling und Gates ist der böse Prinz John. Linux ist halt einfach ein professionelles Werkzeug für alle Bereiche: Netzwerke, Bildbearbeitung (die Effekte aus dem Film Titanic wurden alle auf Linux gemacht), Internet, Textverarbeitung und Gestaltung, etc...
Linux ist sehr viellseitig und bis ins kleinste zu konfigurieren und auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Linux läuft praktisch auf jeder Hardware, ob vom 286er bis hin zum 400MHz PII, vom alten Atari ST und Amiga bis hin zu einer Alpha-Workstation.
Linux ist der ideale Weg um Deinen Pc wirklich zu tunen und ganz individuell zu machen und endlich mal wirklich zu begreifen, was in so einem PC wirklich abgeht.
So genung der Lobeshymnen. Es ist auf jeden Fall einen Blick wert. Wenn Du Dir eine Distribution von Linux besorgen willst, dann suche mal die Firma SuSE. Für 99 DM (79 DM für Studenten und Schüler) bekommt man einen Haufen Software, sowie eine ausführliche Dokumentation in Form eines 400 Seiten starken Buches. Ganz ehrlich: Wenn man ein ähnliches Programmpaket für Windows kaufen würde, dann wäre da nichts unter 2000 DM zu machen!
Ciao Falko
(Falko)

bei Antwort benachrichtigen
Max FALKO

„Linux und Win 95“

Optionen

Danke für die antwort ....
na DOS kenne ich noch ... ab 5.0 .. das war mein erster PC ((386) (davor C64 und amiga500)) win 3 mocht ich nie .. und win95 ist eher eine zweckehe ! ich wer mir mal das paket von dem du gesprochen hast besorgen .. um einfach mal zu probieren obs mir gefällt ! naja und eigentlich ist ja alles besser als MS-krempel ... zb. MAC's usw .. jeder weiß das aber trotzdem wird MS immer mehr verkaufen und immer größer werden :-(
thanx again
max_
ps.
ich fühle mich manchmal auch wie ROBIN HOOD mir meinem K6 von AMD.... ich erzähl auch jeden das er sich ein AMD kaufen soll ;-))) ich selber habs noch nie bereut !
(Max )

bei Antwort benachrichtigen
florian FALKO

„Linux und Win 95“

Optionen

Linux läuft wirklich ( fast ) überall, nur leider nicht auf einem 286er.
Der Grund dafür ist die sogenannte MMU ( memory managing unit ), die zum Paging gebraucht wird, aber ein 286er nicht hat.
Paging ist ähnlich wie swappen, mit dem Unterschied, daß beim Swappen ganze Prozesse ausgelagert werden und beim Paging nur Teile davon. Unter Linux gibt es NUR paging, auch wenn meistens von swappen die Rede ist und deshalb läuft Linux nicht auf einem 286er.
(Florian)

bei Antwort benachrichtigen