Linux 14.799 Themen, 104.232 Beiträge

Linux und System Commander

FB / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich habe win95 und linux auf mein system. Normalerweise starte ich am Anfang mit Lilo das jeweilige System, allerdings moechte ich nun auch noch OS2 und eventl. fuer Geschaeftszwecke Win 3.X installieren, und habe deswegen den neuen SYSTEM COMMANDER gekauft, der in vielen Tests sehr gut abgeschnitten hat. Sobald ich aber den System-Commander installiere, kann ich nur noch Win95 booten. Hat jemand eine Ahnung, was ich falsch mache?
Ist es moeglich Lilo fuer 4,5 Betriebssysteme zu verwenden. Wenn ja, wie geht das? Auch Links zu diesen Thema wuerden mir weiterhelfen.
Danke und beste Gruesse, FB (FB)

Antwort:
Hallo, FB!
LILO kann bis zu 16 (!!!!!!!!!!!!!!!!) verschiedene OS starten. Vom System Commander verstehe ich leider auch nichts, wuerde mich aber freuen, Erfahrungen auszutauschen. Frank
P.S.: Die Info habe ich aus "Das Linux-Anwenderbuch" aus dem Lunetix-Verlag von Sebastian Hetze u. a.
Sehr empfehlenswert!
(Frank Wissmann)

Antwort:
Hi!
Lilo ist mir natuerlich auch aufgefallen, aber wie installiere ich auf Linux & WIN95 ein neues OS? Das neue OS ueberschreibt mir doch den MBR, oder? Was passiert z.B. wenn ich OS2 auf Linux installiere? OS2 hat einen eigenen Bootmanager - welcher Bootmanager setzt sich durch?
Mit SYSTEM-COMMANDER habe ich experimentiert, aber bin nicht so zufrieden - ich werde noch ein bisschen weitertesten und Dir dann Info geben.
Beste Gruesse, FB
(FB)

Antwort:
Hi !
Durchsetzen tut sich der Bootmanager, den Du als letztes installierst. Du kannst problemlos OS2 installieren, danach Linux mittels Bootdisk booten und den Lilo neu konfigurieren.
Grüße aus Ö
Florian
(Florian)

Antwort:
Hi Frank!
Der System-Commander funzet jetzt. Das Problem war, dass ich Linux vor dem SC installiert habe. Der SC ist aber so blöd, dass er beim Installieren nicht LILO (und damit Linux und Windows) erkennt, sondern nur Windows.
Ausserdem vergibt der SC beim Neuinstallieren eines OS eigenständig die Partitionen, also Du kannst nicht hergehen und sagen, daß SC eine vorhandene Partion übernehmen soll.
Ich habe das nun so gelöst, dass ich Linux über die Eingabeaufforderung von WIN (erkennt SC automatisch) mit LOADLIN boote.
Aber ansonsten ist der SC optimal. Ich habe nun WIN, Linux, OS2-4 und demmächst möchte ich die Demo-CD von BeOS auch installieren (spiele gern mit meinem Compi rum). Vor allem, wenn Du Dich an das SC-Schema hältst, macht Dir der SC keine Probleme.
Ein Nachteil von SC ist, dass er nur mit FAT-Partitionen so richtig gut umgehen kann (kann Partitionen vergrößern und verkleinern), allerdings kann er nur Linux-Partitionen erstellen, aber diese nicht löschen (eigentlich seltsam).
Was Deinen Vorschlag angeht, Florian, bin ich bißchen verwirrt. Wenn ich auf LILO ein neues Betriebsystem installiere, wird doch der MBR verändert. Bei einer Neuinstallation von LILO, erkennt LILO doch nur Linux und das zuletzt intallierte OS. Nehmen wir also an, ich habe LILO mit Linux und Windows. Installiere darauf OS2, dann erkennt LILO bei einer Neuinstallation doch nur Linux und OS2. Wo bleibt Windows?
Beste Grüsse, FB
(FB)

bei Antwort benachrichtigen
Frank Wissmann FB

„Linux und System Commander“

Optionen

Hallo, FB!
LILO kann bis zu 16 (!!!!!!!!!!!!!!!!) verschiedene OS starten. Vom System Commander verstehe ich leider auch nichts, wuerde mich aber freuen, Erfahrungen auszutauschen. Frank
P.S.: Die Info habe ich aus "Das Linux-Anwenderbuch" aus dem Lunetix-Verlag von Sebastian Hetze u. a.
Sehr empfehlenswert!
(Frank Wissmann)

bei Antwort benachrichtigen
FB Frank Wissmann

„Linux und System Commander“

Optionen

Hi!
Lilo ist mir natuerlich auch aufgefallen, aber wie installiere ich auf Linux & WIN95 ein neues OS? Das neue OS ueberschreibt mir doch den MBR, oder? Was passiert z.B. wenn ich OS2 auf Linux installiere? OS2 hat einen eigenen Bootmanager - welcher Bootmanager setzt sich durch?
Mit SYSTEM-COMMANDER habe ich experimentiert, aber bin nicht so zufrieden - ich werde noch ein bisschen weitertesten und Dir dann Info geben.
Beste Gruesse, FB
(FB)

bei Antwort benachrichtigen
florian FB

„Linux und System Commander“

Optionen

Hi !
Durchsetzen tut sich der Bootmanager, den Du als letztes installierst. Du kannst problemlos OS2 installieren, danach Linux mittels Bootdisk booten und den Lilo neu konfigurieren.
Grüße aus Ö
Florian
(Florian)

bei Antwort benachrichtigen
FB Frank Wissmann

„Linux und System Commander“

Optionen

Hi Frank!
Der System-Commander funzet jetzt. Das Problem war, dass ich Linux vor dem SC installiert habe. Der SC ist aber so blöd, dass er beim Installieren nicht LILO (und damit Linux und Windows) erkennt, sondern nur Windows.
Ausserdem vergibt der SC beim Neuinstallieren eines OS eigenständig die Partitionen, also Du kannst nicht hergehen und sagen, daß SC eine vorhandene Partion übernehmen soll.
Ich habe das nun so gelöst, dass ich Linux über die Eingabeaufforderung von WIN (erkennt SC automatisch) mit LOADLIN boote.
Aber ansonsten ist der SC optimal. Ich habe nun WIN, Linux, OS2-4 und demmächst möchte ich die Demo-CD von BeOS auch installieren (spiele gern mit meinem Compi rum). Vor allem, wenn Du Dich an das SC-Schema hältst, macht Dir der SC keine Probleme.
Ein Nachteil von SC ist, dass er nur mit FAT-Partitionen so richtig gut umgehen kann (kann Partitionen vergrößern und verkleinern), allerdings kann er nur Linux-Partitionen erstellen, aber diese nicht löschen (eigentlich seltsam).
Was Deinen Vorschlag angeht, Florian, bin ich bißchen verwirrt. Wenn ich auf LILO ein neues Betriebsystem installiere, wird doch der MBR verändert. Bei einer Neuinstallation von LILO, erkennt LILO doch nur Linux und das zuletzt intallierte OS. Nehmen wir also an, ich habe LILO mit Linux und Windows. Installiere darauf OS2, dann erkennt LILO bei einer Neuinstallation doch nur Linux und OS2. Wo bleibt Windows?
Beste Grüsse, FB
(FB)

bei Antwort benachrichtigen