Linux 14.799 Themen, 104.232 Beiträge

Es kommt einfach kein Sound!?!

Sonny auf Suche nach Erohrung / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Um gleich zum Thema zu kommen, ich habe Linux-SuSE, und versuche gerade
meine sämtliche Periferie? zu kontrollieren! Also, habe mit make config
meine SB 16 PnP eingestellt und zwar nach den Windows 95 Vorgaben, auch
habe ich sämtliche anderen Soundkarten (außer SB16 natürlich:-)) verneint
und bei der Frage ob diese ominösen zwei Dateien (leider nicht im Kopf)
bejaht.
Punkt 1: diese ominösen zwei Dateien tauchen nicht auf
Punkt 2: wenn ich cat Pfeif.wav eingebe läuft nur ein Code über meinen
Bildschirm ab, keine Spur von Sound
Punkt 3: auch nach dem zweiten Mal hat es nicht geklappt, geschweige denn
nach dem ich andere IRQ (nach Vorgabe etc. etc...)
Und da heißt es nicht verzweifeln, daß ich nicht lache:-)!
Ich danke mal wieder im Vorraus, und hoffe daß ich nicht ganz vertrottelt
bin! :-)
Danke an all die Großen und Kleinen
SeeYa
Sonny
(Sonny auf Suche nach Erohrung)

Antwort:
HI !
Das Du nur den WAV-Dateicode zu Gesicht bekommst wundert mich nicht.
Das Kommando cat ließt nämlich Dateien und gibt sie auf der Standardausgabe aus. ( und das ist nun mal der Bildschirm )
Du kannst jedoch die Ausgabe ganz einfach auf die Soundkarte ( oder eine Datei, oder wohin auch immer ) umlenken. Du mußt dazu nur mit einem > angeben wohin Deine Datei soll. In Deinem Fall also zur Soundkarte. ( cat Pfeif.wav > /dev/audio )
Damit sollte jetzt alles funktionieren.
Falls nicht, wurde Deine Soundkarte nicht richtig erkannt.
Falls das der Fall wäre, hättest Du aber beim Kernel kompilieren eine Fehlermeldung bekommen.
Ob Deine Karte richtig erkannt wurde, siehst Du auch in der Datei /dev/sndstat ( cat /dev/sndstat )
Die Interrupts von W95 müssen unter Linux übrigens nicht immer funktionieren, weil Linux möglicherweise auf einem Interrupt, der auf W noch frei war, schon was initialisiert hat. Die Interruptbelegung findest Du ( wie auch Mem + Prozessorauslastung usw. ) in /proc. ( cat /proc/interrupts bzw. ioports )
Grüße aus Ö
Florian
(Florian)

Antwort:
Florian ich danke dir,
dachte mir schon daß es etwas mit dem know-how der bash-Befehlszeile
zu tun hat, nur was(?). Tja, ich probiers gleich mal und sage nochmals
danke.
Ich wußte ja, es gibt hier auf dieser Seite immer mehr Antworten als
Fragen!
SeeYa
Peter
(Sonny)

bei Antwort benachrichtigen
florian Sonny auf Suche nach Erohrung

„Es kommt einfach kein Sound!?!“

Optionen

HI !
Das Du nur den WAV-Dateicode zu Gesicht bekommst wundert mich nicht.
Das Kommando cat ließt nämlich Dateien und gibt sie auf der Standardausgabe aus. ( und das ist nun mal der Bildschirm )
Du kannst jedoch die Ausgabe ganz einfach auf die Soundkarte ( oder eine Datei, oder wohin auch immer ) umlenken. Du mußt dazu nur mit einem > angeben wohin Deine Datei soll. In Deinem Fall also zur Soundkarte. ( cat Pfeif.wav > /dev/audio )
Damit sollte jetzt alles funktionieren.
Falls nicht, wurde Deine Soundkarte nicht richtig erkannt.
Falls das der Fall wäre, hättest Du aber beim Kernel kompilieren eine Fehlermeldung bekommen.
Ob Deine Karte richtig erkannt wurde, siehst Du auch in der Datei /dev/sndstat ( cat /dev/sndstat )
Die Interrupts von W95 müssen unter Linux übrigens nicht immer funktionieren, weil Linux möglicherweise auf einem Interrupt, der auf W noch frei war, schon was initialisiert hat. Die Interruptbelegung findest Du ( wie auch Mem + Prozessorauslastung usw. ) in /proc. ( cat /proc/interrupts bzw. ioports )
Grüße aus Ö
Florian
(Florian)

bei Antwort benachrichtigen
Sonny florian

„Es kommt einfach kein Sound!?!“

Optionen

Florian ich danke dir,
dachte mir schon daß es etwas mit dem know-how der bash-Befehlszeile
zu tun hat, nur was(?). Tja, ich probiers gleich mal und sage nochmals
danke.
Ich wußte ja, es gibt hier auf dieser Seite immer mehr Antworten als
Fragen!
SeeYa
Peter
(Sonny)

bei Antwort benachrichtigen