Kommunikation, Email, Messenger, Telefone, Chats, VOIP 1.312 Themen, 8.804 Beiträge

Meine E-Mails werden von Telekom und Spamhaus als Spam klassifiziert und abgewiesen

Hagen1963 / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe das Problem, dass E-Mails (E-Mail-Adresse von WEB.DE) zeitweise nicht beim Empfänger ankommen. So wie ich das verstehe (siehe unten), werden die E-Mails von WEB.DE bereits als Spam gekennzeichnet weitergeleitet und dann von der Telekom bzw. Spamhaus herausgefiltert.

 Frage mich nur, warum. Zu Hause hatte ich das Problem ein oder zwei Mal, aber seitdem ich in Thailand bin, tritt es ständig auf. Arbeite auch ab und an mit VPN und nutze Outlook 2010, falls das wichtig sein sollte. Immer wieder sperrt mir WEB.DE auch mein Postfach und nötigt mich, das Passwort zu wechseln. Wobei ich mir vorstellen könnte, dass WEB.DE nicht damit klar kommt, dass ich aufgrund VPN innerhalb von wenigen Minuten den Standort von Thailand nach Deutschland oder umgekehrt wechsle.

Ein Freund von mir, der sich ebenfalls in Thailand befindet und seinen Account bei GMX hat (ist ja bekanntlich der gleiche Laden) hat das Problem ebenfalls. Auch er arbeitet ab und an mit VPN.

Was kann man hier tun? Nervt echt. Habe ein Kleingewerbe und arbeite hier mit einer E-Mail-Adresse, die ich nicht unbedingt wechseln oder mit einer privaten vermischen möchte.

Und kann ich es täglich neu versuchen? Oder muss ich erst einige Tage abwarten, bis WEB.DE meine E-Mails wieder über einen Server schickt, der nicht mit Spamverdacht belegt ist?

                                 

Danke

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Deutsche Telekom E-Mail Engineering Herbert Gründner [mailto:postmaster@rx.t-online.de]

Gesendet: Sonntag, 19. Januar 2020 14:08

An: Meineadresse

Betreff: Re: WG: Mail delivery failed: returning message to sender

 

Sehr geehrter Herr XXX

 

die unten beanstandete Nachricht wurde bereits beim Versand durch das

System bei United Internet als Spam klassifiziert; i.d.R. zu erkennen an

den Einträgen "X-Spam-Flag: YES" und "X-UI-Out-Filterresults: junk:10;"

im Header. Aus diesem Grund wurde sie dort über einen Server gesendet,

der nur solche als Spam erkannten Nachrichten übermittelt und deshalb

durch unseren Plattformschutz geblockt.

 

Insofern Sie Grund zur Annahme haben, dass die Klassifizierung durch

United Internet fehlerhaft wäre, klären Sie dies bitte mit dem für die

Systeme dort zuständigen Postmaster, wie in der Fehlermeldung

beschrieben bzw. wenden Sie sich bitte an den dortigen Kundenservice.

 

Mit freundlichen Grüßen

Herbert G…

 

Deutsche Telekom AG

E-Mail Engineering

T-Online-Allee 1

D-64295 Darmstadt

 

>

>

>

>

> > -----Ursprüngliche Nachricht-----

> Von: WEB.DE Mailer Daemon [mailto:keineantwortadresse@web.de]

> Gesendet: Sonntag, 19. Januar 2020 11:45

> An: Meineadresse@web.de

> Betreff: Mail delivery failed: returning message to sender

>

> This message was created automatically by mail delivery software.

>

> A message that you sent could not be delivered to one or more of

> its recipients. This is a permanent error. The following address(es)

> failed:

>

> Empfänger@t-online.de:

> SMTP error from remote server for GREETING command, host: mx02.t-online.de (194.25.134.9) reason: 554 IP=82.165.159.35 - A problem occurred. (Ask your postmaster for help o

> r to contact tosa@rx.t-online.de to clarify.) (BL)

>

>

>

> --- The header of the original message is following. ---

>

> DKIM-Signature: v=1; a=rsa-sha256; c=relaxed/simple; d=web.de;

>            s=dbaedf251592; t=1579409080;

>            bh=hkcnsKt+VMoluxYmomMVQOX4CAN9zyFeZtSkCUHU1/k=;

>            h=X-UI-Sender-Class:From:To:References:In-Reply-To:Subject:Date;

>               b=INVwKlMxkcGF8fpTSvvKDeRfRdUh8Z3p3YlJ60S6GJ5IMpF1TR0MDL4GlMpE9F2Y3

>             GlkKUEDpYrHH7s/uApVdCJ2ZFVSKH7FNrhDde7dz+yshDNWgaIpfTQYeI80MU63kYw

>             JFv+v1QR4PjAj+9aDBSEE5528C7dHKcgw7bzJqIo=

> X-UI-Sender-Class: c548c8c5-30a9-4db5-a2e7-cb6cb037b8f9

> Received: from DESKTOP3L39TAG ([183.88.3.162]) by smtp.web.de (mrweb101

>  [213.165.67.124]) with ESMTPSA (Nemesis) id 0MOzwh-1ixgsT2klD-006Miz for

>  <Empfänger@t-online.de>; Sun, 19 Jan 2020 05:44:40 +0100

> From: "Meineadresse" <Meineadresse@web.de>

> To: "Empfänger" <Empfänger@t-online.de>

> References:

> In-Reply-To:

> Subject: =?iso-8859-1?Q?Leuchtstoffr=F6hre_im_Trockenraum?=

> Date: Sun, 19 Jan 2020 11:44:35 +0700

> Message-ID: <000001d5ce83$28d5de40$7a819ac0$@web.de>

> MIME-Version: 1.0

> Content-Type: multipart/related;

>            boundary="----=_NextPart_000_0001_01D5CEBD.D535A0A0"

> X-Mailer: Microsoft Outlook 14.0

> Thread-Index: AdXOFY6QJLR+m7pyTO2VTschp9MaUgAbLPJAAAA2cDA=

> Content-Language: de

> X-Provags-ID: V03:K1:l4eWwDOVRPHkFFQWCqErCk5b9pZgk2Gb20t4xKxJ+Ut+5dYPiWh

>  HbXCB3IRt5ciCKpAzQq1hXzvjQNPwF8Sk2JWoq11uio/ZbnjE+HDFqvSPfdzL0ZQ2YOUly4

>  bMVeEPj/nrdrOXtr/LrWq/5+rnxOxyVtLULTSoBrwgn/G6n68ZdAldskIctTHWb9mwcDLBm

>  hlGtKKw5xGgpTc4lFFzkA==

> X-Spam-Flag: YES

^^^^^^^^^^^^  <<--!!

> X-UI-Out-Filterresults: junk:10;V03:K0:PIdk83i4PpU=:4QDnQ6bjVjs0/IKeSVzaiVV7

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^  <<--!!

>  Z0MC0Qsxew4pazk/MpeQ23DNiNZRAIrjSt7dDzYXsCCtFxQQtMUwoqJW9+VlzBWNupA3pizH2

>  RqY4tQ+j+mlL1etWb8JHtc66JNIH9F0Yx9466HHRBS9xiBFzAP8S54WADqUm2ijX8WnMJZ9ay

>  Q8VwLppk7vCJkBqIgLAyAFDMOpjpdssr/Y+pthgewSROLcpI0RU1LdBKPWRASNeslEbcxMRtw

>  UU7fnvASC+/A3USdlOfzAODBn2UDDUGHHn9w4QuydNqPPaFQBpImk+ssr7O5+jVRcWNkuIgzc

>  pEd9mAoDpu7eZeEscBzfsHgBfi0HkQBpXU1DOTuELh+QBg+Zq87LC/BSGPdPDXZK/5wyJSmlz

>  0DYMSZlw+7Z5ZSBNubU10YNfjuXM2l70s/vzlb+QNCgVMxWzVKnSdaPJ6ICfLE8jWA/XTGYQe

>  EUAhls2I7t3Ll+A5z8LiofUYIwIfRTH7c+by9KQP84OZjtmXy0vUwLlfxQfMkvSyV018TSOv5

>  fjTD4V6kiZIkFWtHtRxKY7OQSuKtU01MDM7TEIl43yRrnPXfw7XgFQhoAApO4xPBP4Y57IkvN

>  WADqpJw9eQiN3zHZr2H00GYnqwcpGipgKMpMnwg0jfCi777LX57RG1ObEYhldhuVFvzw2/SbH

>  It8b+FIZXFtLi/9xqqr0V5UDQje3mN+7qfY2kKOiMQabILJyXl3LyXAECv9TDvaD0Apj6/VeF

>  qBOvR0+f5KfVlzTQYd6qxYR32BR+7Asq+euqbzGurJ7mif6zhoYoy439Es/y48yfJhVyeHAdo

>  coJj8jn3DlrRRjezRIt7mze4QjIDFUBmXyBEw5Ruun2H3j1ClVzsKtqxLsEyll9OZ+EG9YASu

>  FBA/CnH8bCiftkh2aquoU+cuwXapSoCt7RnUDu7aAID3qoPbw4i/pyW+TFV0ECKLlZF00zofN

>  84zsUr0un1sFP8xVrF+ZGxS/CVPTMysRdcap/tSP2v32i4Iu4khby0gzbVgKAMfnIKLGEEhij

>  X1BhVQDsSZZ568JRSNdePS5BQpKiWJmwarSnJayQKEdJCbbZuPjD6bvmrB64OstEmekP7B09o

>  2oRm7t4vJ10QrD++5d1jRrCZAm3M0FwdOvqsvrtTp1xwZ/8vp60MQ4RN0tGdpPVC9zQNFtExI

>  jfqC3HoPRh3QslGx4ckG+5NlIWdYMAzX9bj0S3lSV9Zmjak+NJnXigpP12J0ay8bvwhQfTIxH

>  fed7rLyoSBg29YrEzVrM3/e7rxzthcxJxWpC8aWpwET9soLDJXWuUOlGPJ4xm5F1hRvU7a+S4

>  J8bVAF

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Hagen1963

„Meine E-Mails werden von Telekom und Spamhaus als Spam klassifiziert und abgewiesen“

Optionen

Bei web.de scheint es im Dezember eine Änderung bei der Spam-Verarbeitung gegeben zu haben.

Bei mir erscheinen seitdem einige Mails aus einer ganz normalen Mailingliste zum Teil im Spam-Ordner.
Auch wenn ich von der gleichen Liste und mit den gleichen Teilnehmern seit Jahren schon viele  Mails über web.de bekommen habe.

Diese Mails haben die gleichen Spam-Fehlerkennzeichen
          "X-Spam-Flag: YES" und "X-UI-Out-Filterresults: junk:10;
wie oben beschrieben - aber mit Sicherheit nicht vom Absender.

Es ist kein Muster zu erkennen, welche Mails aus der Liste als Spam gekennzeichnet werden.

SRY, dass ich keinen Tipp geben kann.
Vielleicht hilft es nur, dass alle eMail-Nutzer von web.de, bei denen solche Spam-Fehler auftreten, den Provider jedesmal auf diesen völligen Blödsinn per eMail aufmerksam machen.

Die Spam-Erkennung im Postfach hat zu dem Zeitpunkt andere Features bekommen - angeblich eine "Verbesserung" - in der alle "Schuld" an Fehlern auf eine lernende KI geschoben wird.

Ich denke, dass die fehlende Intelligenz bei der Spam-Erkennung nicht von der KI sondern von undurchdachten Überlegungen im Algorithmus durch die Mitarbeiter verursacht wurde.

Gruß,
Anne

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Hagen1963 Anne0709

„Bei web.de scheint es im Dezember eine Änderung bei der Spam-Verarbeitung gegeben zu haben. Bei mir erscheinen seitdem ...“

Optionen

WEB.DE auf den Blödsinn aufmerksam machen, heißt anrufen und dafür 4 Euro blechen. Einen anderen Kanal gibt es nicht. Emails werden nicht gelesen.

Ich wechsel zu Google. Tschüss, WEB.DE. Die Adresse bleibt nur noch für eine Übergangszeit für den Empfang bestehen.

Bei der Einbindung in Outlook wegen Google-Konto bin ich fast verzweifelt.

Hier die Lösung:

https://itler.net/gmail-konto-ueber-imap-in-outlook-2010-abrufen-einstellungen/#go-to-content

und das hier beim PW beachten! Nach dem Fehler habe ich Stunden gesucht!

https://support.google.com/mail/thread/10618834?hl=de

 

bei Antwort benachrichtigen
Hagen1963

Nachtrag zu: „WEB.DE auf den Blödsinn aufmerksam machen, heißt anrufen und dafür 4 Euro blechen. Einen anderen Kanal gibt es nicht. ...“

Optionen

.... übrigens funktioniert die Synchronisation der Cloud von WEB.DE bei mir auch nicht mehr.

Und ich bin kein Doofmann, was PC anbetrifft. 

Bin im Urlaub unterwegs und arbeite von dort aus. Das wäre ein Fiasko geworden, wenn der Laptop kaputt gegangen oder geklaut würde. 

bei Antwort benachrichtigen