Kommunikation, Email, Messenger, Telefone, Chats, VOIP 1.296 Themen, 8.672 Beiträge

Wichtiges im Spam Ordner!?

RogerWorkman / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Spam-Filter leistet gute Arbeit. Dennoch landen mittlerweile auch Abrechnungen, wichtige Mitteilungen, z.b. Energieabrechnungen, sogar daraus folgliche Mahnungen im Spam Ordner (ionos)

Selbstverständlich ziehe ich alle in den Eingangsordner, damit der Filter lernt. Klappt aber nicht, denn immer wieder landet Wichtiges im Spam-Ordner.  Lieget es am Absender? In den mails sind Anhänge, Bilder, logos und vieles mehr. Wird das als Spam erkannt?

Was kann ich tun, damit der Spam-Filter bestimmte Absender auch nach 1 monat nicht in den Spam-ordner verschiebt?

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Wichtiges im Spam Ordner!?“

Optionen

Hier wäre es für evtl. Helfer sicher interessant, um welches E-Mail-Programm und um welchen E-Mail-Provider es geht.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Klaus82 mawe2

„Hier wäre es für evtl. Helfer sicher interessant, um welches E-Mail-Programm und um welchen E-Mail-Provider es geht.“

Optionen

Ionos = 1&1

Das Mail Programm auf dem Client ist egal, da es um den Filter auf dem Server geht.

Dort sollte es die Möglichkeit geben, bestimmte Adressen auf die Whitelist zu setzen. Ich kann mir nicht vorstellen dass ein Energieversorger mit wechselnden Adressen arbeitet. 

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Klaus82

„Ionos 1 1 Das Mail Programm auf dem Client ist egal, da es um den Filter auf dem Server geht. Dort sollte es die ...“

Optionen
da es um den Filter auf dem Server geht.

Woher willst Du das wissen?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Klaus82 mawe2

„Woher willst Du das wissen?“

Optionen

Er schreibt doch vom "Spam Ordner (ionos)". Und der Spam Ordner vom Provider ist doch auf dem Server. Von da kommen doch auch immer die netten Mails mit "Sie haben Nachrichten in Ihrem Spam Ordner".

In meinem Mail-Programm auf dem Client (hier Outlook) habe ich meinen Ordner "Junk-E-Mails". Die kann ich auf konfigurieren. Aber die Mails die ionos rausfiltert landen ja gar nicht in meinem Outlook.

Ob man im Mail-Programm von 1&1 (gibt es auch für den Client) Filter setzen kann, die sich dann auf den Filter auf dem Server auswirken weiß ich allerdings nicht. Falls ja, wäre es wirklich interessant mit welchem Mail-Programm gearbeitet wird, bzw. ob online auf dem Server oder vor Ort auf dem Client.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Klaus82

„Er schreibt doch vom Spam Ordner ionos . Und der Spam Ordner vom Provider ist doch auf dem Server. Von da kommen doch auch ...“

Optionen
Ob man im Mail-Programm von 1&1 (gibt es auch für den Client) Filter setzen kann, die sich dann auf den Filter auf dem Server auswirken weiß ich allerdings nicht. Falls ja, wäre es wirklich interessant mit welchem Mail-Programm gearbeitet wird, bzw. ob online auf dem Server oder vor Ort auf dem Client.

Mus mal länger berichten: Habe zwischenzeitlich IONOS (1+1) kontaktiert. Ich brauche nur meine unerwünschten mails in den Spamordner verschieben, nicht kopieren! Egal in welchem mailprogramm, einige Voraussetzung: kein Pop3 sondern IMAP (mails bleiben auf den server). IONOS erkennt diese mails, sollte wieder ein mail von diesen Absender kommen, so wird es automatisch auch in den Spam-Ordner verschoben. Interessant ist, das auch Inhalte "gescannt" werden und mails mit unerwünschten links oder Anhängen auch in dem Spam Ordner landen.

Beispiel, alle papal-mails schiebe ich in den Spam-Ordner. Also bekomme ich keine mails mehr von paypal. Aber !!! bekomme ich von irgendjemand mails, wo ein link zu paypal drin ist, so bekomme ich dieses mail auch in dem Spam-Ordner automatisch abgelegt. So z.B. der Energieversorger, der paypal als link in seinen Rechnungs-mails hat.

Der nette Mitarbeiter von IONOS meint, es ist eine Hilfe, jeden Tag ein mail von Ionos zu bekommen, in dem die unerwünschten mails aufgelistet sind, kurzer Überblick und doch (wenige) gewünschte mails zurück in den Posteingang verschieben. Wenn ich das mache, und paypal in dem mail als link vorhanden ist, lernt der Filter... bitte mails mit paypal wieder zulassen.

Bis Spam (Müll) automatisch gänzlich gelöscht wird, dauert es ca. 1 Monat.

Es liegt also in meiner Hand, wann und wieviel mails ich im Spam-Ordner prüfe oder zulasse. Nun, bei mehr als 10 email-adds und zusammen bis geschätzte 5000 Spam-mails im Monat, soviel Zeit hab ich nicht. Es ist schon heftig jeden Tag alle accounts zu lesen und zwichen wichtig und unwichtig zu unterscheiden.  Jemand, der nur eine emailadd hat, für den ist das kein Problem.

Mittlerweile habe ich ein vorgefertigtes mail an mailschreiber, mit der Bitte, Ihre Rechnung, Information oder Mitteilung ohne links von Netzwerken oder Sekundärdiensten und vorallem ohne Werbung zu versenden, ansonsten wird das mail nicht gelesen und landet im Spam.

Das lehnt z.B. der Energieversorger ab, denn er wird für die Integration von Werbung vergütet.

Aha! Ohne meine schritfliche Zustimmung erhalte ich also meine wichtige Rechnung stets mit Werbung und links bestückt. Ist das nach DSGV überhaupt zulässig? 

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Klaus82

„Er schreibt doch vom Spam Ordner ionos . Und der Spam Ordner vom Provider ist doch auf dem Server. Von da kommen doch auch ...“

Optionen
Und der Spam Ordner vom Provider ist doch auf dem Server. Von da kommen doch auch immer die netten Mails mit "Sie haben Nachrichten in Ihrem Spam Ordner".

Ja. Aber das schließt ja nicht aus, dass man auch eine lokale Spam-Filterung verwendet.

Falls ja, wäre es wirklich interessant mit welchem Mail-Programm gearbeitet wird, bzw. ob online auf dem Server oder vor Ort auf dem Client.

Inzwischen wissen wir ja, dass es um Thunderbird geht. Nicht ganz unwichtig wäre aber auch noch das verwendete Posteingangs-Protokoll.

Ich persönlich filtere Spam grundsätzlich lokal und lasse den Provider dahingehend überhaupt nichts eigenmächtig entscheiden sondern entscheide grundsätzlich selbst, was ich lesen will und was nicht.

Der Provider kann überhaupt nicht wissen, welche Mails, die die Mehrheit der User als Spam empfindet ausgerechnet mich interessieren bzw. was ich für Spam halte, was andere mit Vorliebe als wertvolle Nachricht konsumieren...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Klaus82

„Ionos 1 1 Das Mail Programm auf dem Client ist egal, da es um den Filter auf dem Server geht. Dort sollte es die ...“

Optionen
Whitelist

ja, das mache ich, indem ich alle wichtigen im Spam gelandeten mails in den Posteingang verschiebe. Reicht das nicht?

bin der Meinung, irgendwie hat das mit den eingebetteten logos, Werbung, den inhalten zu tun, denn z.B. ein Energieversorger verkauft z.z. auch Haushaltgeräte, Fahrräder, IT-Ware, usw.  und die müssen beworben werden, z.b. mit einem foto und link zur Website. das erkennt der Filter als Spam?

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Klaus82

„Ionos 1 1 Das Mail Programm auf dem Client ist egal, da es um den Filter auf dem Server geht. Dort sollte es die ...“

Optionen
Ich kann mir nicht vorstellen dass ein Energieversorger mit wechselnden Adressen arbeitet. 

100%ig, ich hab schon Schwierigkeiten den ganzen Werbemüll vom Energieversorger von wichtigen Rechnungen zu trennen. Nehme an, das die Werbung von einem Dienstleister im Namen der Enerieversorung durchgeführt wird. Richtig schlimm wird es, weil noch links in den Abrechnung, als auch in den Werbemails stecken. Wie soll ein Spamfilter da vernünftig unterscheiden? Es nervt.

Noch schlimmer sind die Antworten von öffenlichen Einrichtungen, Ämter usw. , das landet ständig im Spam-Ordner, weil diese Einrichtungen auch meinen, Werbung mit Ihren mails verschicken zu müssen. Auch wenn es eine gutgemeinte Werbung für eine Veranstaltung ist. Es nervt.

Zugleich werde ich über twitter und facebook, zur gleichen veranstaltung bombardiert. 1x reicht ja nicht. ich werde zum Angestellten meines computers, 5x die gleiche Werbung aufzunehmen und abzusotrieren oder zu löschen.

Grob habe ich hochgerechnet, wieviel Zeit ich in einem Leben von 60 Jahren damit verbringe nur ungebetenes Zeug zu löschen.  ca. 2 Jahre ohne zu schlafen! Und das ist knapp gerechnet. Die zeit, sich um die Pflege der Digitaltechnik zu kümmern nicht gerechnet.

So langsam werde ich zum Digital-Hasser.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Hier wäre es für evtl. Helfer sicher interessant, um welches E-Mail-Programm und um welchen E-Mail-Provider es geht.“

Optionen
  • Emailprogramm Thunderbird 60.09.0
  • Provider IONOS (1+1)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 RogerWorkman

„Emailprogramm Thunderbird 60.09.0 Provider IONOS 1 1“

Optionen

Wenn du TB benutzt, machst du das falsch. - Das Verschieben in den Posteingang tangiert den Spamfilter gar nicht.

Du musst die Mail im Spamordner mit der rechten Maustaste anklicken und im Pulldownmenue den Punkt "Kein Junk" anklicken. - Dann begreift der Spamfilter das - sonst nicht!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman winnigorny1

„Wenn du TB benutzt, machst du das falsch. - Das Verschieben in den Posteingang tangiert den Spamfilter gar nicht. Du musst ...“

Optionen

Hallo Winni,

habe mir xmal diese Anleitung durchgelesen https://support.mozilla.org/de/kb/thunderbird-und-junk-spam-nachrichten

Wie dort beschrieben habe ich jedoch kein Junk/Junk Menü. Kanst Du mir bitte mal ein Screenshot schicken, wo dieses Menü sein soll?

Mit Buchstaben Umschalttaste+J (wie beschrieben) werden die mails nur ungelesen in den Empfangsordner geschoben., was ja ok ist. Ob ich das händisch mache, oder per Tastenkombination ist egal. Der Spam-Filter von IONOS ist selbstlernend.

Verschiebe ich fälschlicherweise gewünschte  mails in den Spam-Ordner, so landen alle zukünftigen mails vom gleichen gleichen Absender stets im Spam-Ordner.

Habe  jedoch die Rechnungen von meinem Energielieferanten noch nie in Spam oder als Junk gekennzeichnet. Die landen von allein in den Spam-Ordner. Früher habe ich die mails doch auch erhalten. Liegt es nicht doch an den Inhalten der mails? Grundsätzlich sind mails mit links verdächtig. Malware,Viren und mehr könnte da drin sein.

Was mache ich da falsch?

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 RogerWorkman

„Hallo Winni, habe mir xmal diese Anleitung durchgelesen ...“

Optionen
Wie dort beschrieben habe ich jedoch kein Junk/Junk Menü. Kanst Du mir bitte mal ein Screenshot schicken, wo dieses Menü sein soll?

Das braucht keinen Screenshot, Mann! - Du musst nur die E-Mail im Junk-Ordner mit der rechten Maustaste anklicken. Dann geht ein sog. Pulldown-Menue auf, in dem mehrere Optionen untereinander aufgelistet sind - und eine davon ist "Markieren". Da gehste mit dem Mauszeiger drauf und es klappt seitwärts ein neues Meue raus mit vielen Optionen. Unter anderem auch "Junk" und eine "kein Junk". Druffklicken und feddich....

Und natürlich liegt sowas auch an "Reizwörtern" in den E-Mails.... Aber du kannst auf beschriebenem Weg selbst Mails als "Junk" oder "Kein Junk" klassifizieren....

OK - weil du es bist:

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman winnigorny1

„Das braucht keinen Screenshot, Mann! - Du musst nur die E-Mail im Junk-Ordner mit der rechten Maustaste anklicken. Dann ...“

Optionen
OK - weil du es bist:
Da gehste mit dem Mauszeiger drauf und es klappt seitwärts ein neues Meue raus mit vielen Optionen. Unter anderem auch "Junk" und eine "kein Junk". Druffklicken und feddich....

sorry, hab ich nicht ! schau mal:

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 RogerWorkman

„sorry, hab ich nicht ! schau mal:“

Optionen
hab ich nicht ! schau mal:

Welche version hast du denn? Ansonsten Profil mit allen Mails sichern, deinstallieren und neu installieren....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman winnigorny1

„Welche version hast du denn? Ansonsten Profil mit allen Mails sichern, deinstallieren und neu installieren....“

Optionen

Habe Thunderbird  60.9.0.

mails brauch ich nicht sichern --> IMAP. (kein Pop3), greife von mehreren Rechnern auf emails zu. Meine Rechner sind geklont und "fast" immer identisch, um bei Ausfall sofort mit Ersatz weiter arbeiten zu können. Auf "C" sind,  außer BS, keine relevanten Daten.  hab soeben auch beim Notebook mal nachgeschaut, auch da gibt es das Menü nicht.

Bin ratlos.

Aber dennoch, Ionos Spam-Filter ist lernfähig, aLLE mails, die ich in den Spam-Ordner verschiebe, kommen vom gleichen Absender nicht mehr im Postfach an, sondern immer in den SpamOrdner. Ziehe ich aus dem SpamOrdner ganze Gruppen von unerwünschten Mails in mein Postfach, so erhalte ich diese i.d.R. wieder im Postfach. 

Da aber schonmal 350 Spammails im Ordner sind, zu Weihnachten über 1000, so hab ich keine Zeit sowas durchzusuchen.

Es muss einen Grund geben, warum z.B. mails vom Energieversorger, auch manche von amazon,  im SPAm-Ordner gelangen. Links scheinen da eine Rolle zu spielen. z.B. paypal, ebay, überweisung, aber auch ein Link zu amazon prime oder Filmseiten. Hinzu auch Logos, die als jpg drin sind, eingebettete Fotos  und auch Fotos vom iPhone versendet, landen im Spam-Ordner.

Ich versteh es nicht, hatte eigentlich nie Probleme mit Thunderbird oder dem Mailclient.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 RogerWorkman

„Habe Thunderbird 60.9.0. mails brauch ich nicht sichern -- IMAP. kein Pop3 , greife von mehreren Rechnern auf emails zu. ...“

Optionen
Ich versteh es nicht, hatte eigentlich nie Probleme mit Thunderbird oder dem Mailclient.

Verstehe ich auch nicht, es sei denn, der Ionos Spamfilter kann irgendwie den Thunderbird-Client beeinflussen?

Schon merkwürdig, dass in deinem TB-Menue die Einträge "Junk" und "kein Junk" nicht auftauchen. - Habe auch ne Zeit bei T-Online IMAP laufen gehabt und es dann wieder auf POP3 geändert, weil mir das Verwalten zu aufwändig wurde. - Aber auch unter IMAP hatte ich im TB-Menue die Einträge "Junk" und "kein Junk"; daran kann's also nicht liegen. - Bleibt als signifikanter Unterschied nur der Ionos Spamfilter deines Providers.......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman winnigorny1

„Verstehe ich auch nicht, es sei denn, der Ionos Spamfilter kann irgendwie den Thunderbird-Client beeinflussen? Schon ...“

Optionen

Vielleicht hab ich einen Fehler gemacht und habe unbeabsichtigt ein gewolltes mail in den Pam-Ordner verschoben. ..und IONOs merkt sich das unweigerlich.

Soeben kommt noch mehr im Browser: Nickles spioniert mich aus? Hatte ich auch noch nie! was wird da blockiert?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 RogerWorkman

„Vielleicht hab ich einen Fehler gemacht und habe unbeabsichtigt ein gewolltes mail in den Pam-Ordner verschoben. ..und ...“

Optionen
Nickles spioniert mich aus?

Merkwürdig. Ich habe den aktuellen FF 70 und diese Meldung schlägt bei mir nicht auf.....

Wenn ich im FF in die Einstellungen bei "Schutzmaßnahmen" schaue, wird da in der ganzen letzten Woche keine Verletzung durch soziale Netzwerke angezeigt.

Ansonsten habe ich noch NoScript und uBlock Origin im Browser laufen.....

Kann mir aber nicht vorstellen, dass Nickles trackt.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 winnigorny1

„Merkwürdig. Ich habe den aktuellen FF 70 und diese Meldung schlägt bei mir nicht auf..... Wenn ich im FF in die ...“

Optionen

Hi!

Nickles.de hat "Teilen" Links/Funktionen von Facebook und Twitter eingebunden. (Die Icons sieht man auch in der von RogerWorkmann verlinkten Hardcopy.)

Wenn ich im FF in die Einstellungen bei "Schutzmaßnahmen" schaue, wird da in der ganzen letzten Woche keine Verletzung durch soziale Netzwerke angezeigt.
Ansonsten habe ich noch NoScript und uBlock Origin im Browser laufen.....

Das ist ein interessanter Punkt. Bei mir läuft nur uBlock Origin und ich kann trotzdem die Statistik abrufen und sehe da auch was. Vielleicht ist NoSkript der Unterschied. Die Teilen-Funktion wird ja per Skript realisiert und auch zum Tracken genutzt.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Andreas42

„Hi! Nickles.de hat Teilen Links/Funktionen von Facebook und Twitter eingebunden. Die Icons sieht man auch in der von ...“

Optionen
Vielleicht ist NoSkript der Unterschied.

Jetzt, wo du es sagst, kann ich nur sagen, dass es an NoScript liegen muss. - Ich habe hier nämich noch nie Icons von Twitter oder Facebook gesehen! Cool

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 RogerWorkman

„Vielleicht hab ich einen Fehler gemacht und habe unbeabsichtigt ein gewolltes mail in den Pam-Ordner verschoben. ..und ...“

Optionen

Hi!

Nickles spioniert mich aus?

Ja, wir wissen, was du auf Brot legst (Käse) und welche Farbe deine Unterhose hat (Schwarz).

Auf deiner Hardcopy siehst du Icons von Twitter und Facebook. Da liegt jeweils ein Skript dahinter, dass die damit verbundene Funktionalität bereitstellt - wie bei jeder anderen Seite, die diese Funktionen einbindet. Bei Facebook ist ja bekannt, dass die Datenkrake damit auch User tracken kann, die dort NICHT klicken und das auch fleißig nutzt.

Firefox bietet schon länger einen Schutz vor diesen Tracking-Funktionen, nur wird der jetzt mit Version 70 für sehr viele User standardmäßig aktiviert (ob das jetzt für alle aktiv ist, muss ich auch erst nachlesen; die arbeiten ja i.d.R. so, dass sie neue Funktionen einbauen und dann Stück für Stück aktivieren).

https://blog.mozilla.org/blog/2019/06/04/firefox-now-available-with-enhanced-tracking-protection-by-default/

Die Meldung die du da jetzt erhalten hast (und ich übrigens auch, weiß aber nicht mehr wo genau), ist jetzt das Zeichen, dass Firefox diese Tracking-Skripte nun aktiv unterbindet.

Man kann übrigens Firefox-üblich genaue Informationen dazu abrufen - auf die aktuelle Seite bezogen!

Dazu einfach auf dieses kleine "Schild"-Icon ganz links in der Adresszeile klicken.

Bin mal gespannt, wieviele "Nickles spioniert mich aus!" Meldungen wir dadurch noch bekommen werden. Wird Zeit, dass ich den Blofeld42 Master-of-Evil-Zweitaccount von mir wieder ausgrabe.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Andreas42

„Hi! Ja, wir wissen, was du auf Brot legst Käse und welche Farbe deine Unterhose hat Schwarz . Auf deiner Hardcopy siehst ...“

Optionen

Danke Andreas, war nicht bös gemeint. Bis dato hab ich ja nicht mitbekommen, wie ich im Hintergrund für  Webefuzzies und "nicht" sozialen Netzwerken usw. Daten liefere.

Konkret verfolgen mich 12 Tracker. Zurück zum Problem Thunderbird und emails im Spam-Ordner. Erkennt der Spam-Filter emails mit funktionellem Inhalt? Ich kenne die Begriffe nicht, werde ich ggfs auch über emails "ausspioniert"?

Man kann übrigens Firefox-üblich genaue Informationen dazu abrufen - auf die aktuelle Seite bezogen!

Hab ich bei verschiedenen Seiten gemacht, da wird einem schlecht und übel, sogar Fotodienstleister liefere ich nebenbei Infos, was ich so treibe. Sogar der Sportverein macht schlägt im FF an.

Was hat das für Auswirkungen?

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 RogerWorkman

„Danke Andreas, war nicht bös gemeint. Bis dato hab ich ja nicht mitbekommen, wie ich im Hintergrund für Webefuzzies und ...“

Optionen

Hi!

Das sind schwierige Fragen, da kann ich auch nur raten (bzw. das schreiben, was ich mir dazu zusammengereimt habe).

Konkret verfolgen mich 12 Tracker. Zurück zum Problem Thunderbird und emails im Spam-Ordner. Erkennt der Spam-Filter emails mit funktionellem Inhalt? Ich kenne die Begriffe nicht, werde ich ggfs auch über emails "ausspioniert"?

Ich kenne da die Trackingmöglichkeit über das Nachladen von Bildern in HTML-Mails ("Tracking-Pixel" wird das genannt). Audf der Ebene des Spam-Filters beim Mailanbieter, sollte das aber inaktiv sein.

Bei meinem Postfach hab ich aktuell keine echten Falsch als SPAM einsortierte Mails (Rechnungen usw.). Ein paar Newsletter landen schonmal falsch, dass verschiebe ich bei bei Bedarf oder lasse sie im Spam.Ordner.

Hab ich bei verschiedenen Seiten gemacht, da wird einem schlecht und übel, sogar Fotodienstleister liefere ich nebenbei Infos, was ich so treibe. Sogar der Sportverein macht schlägt im FF an.
Was hat das für Auswirkungen?

Da bin ich mir nicht sicher, wie die Auswirkungen aussehen und ob sie uns als User betreffen. Eine Auswirkung MUSS ja sein, dass Facebook&Co keine Trackingdaten mehr bekommen (oder zumindest weniger davon). technische Auswirkungen müsste dann etwas weniger Upload/Download sein (vermutlich kaum messbar).
Ich denke, dass das keine sichtbaren Auswirkungen auf uns als Anwender hat. Mag sein, dass bei Facebooknutzern dann weniger interessante Themen in der Timeline auftauchen. Vermutlich hat das auch Auswirkungen auf diverse Werbeeinblendungen, die dann weniger zielgerichtet sind. Aber das ist jetzt nur gut geraten.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Danke Andreas, war nicht bös gemeint. Bis dato hab ich ja nicht mitbekommen, wie ich im Hintergrund für Webefuzzies und ...“

Optionen
Bis dato hab ich ja nicht mitbekommen, wie ich im Hintergrund für  Webefuzzies und "nicht" sozialen Netzwerken usw. Daten liefere.
Hab ich bei verschiedenen Seiten gemacht, da wird einem schlecht und übel, sogar Fotodienstleister liefere ich nebenbei Infos, was ich so treibe. Sogar der Sportverein macht schlägt im FF an.

Du bist doch hier schon ziemlich lange dabei. Hast Du die ganze Diskussion um dieses Thema, die es schon seit vielen Jahren gibt, etwa überhaupt noch nicht wahrgenommen?

Natürlich muss man sich aktiv schützen, wenn man im Web unterwegs ist. Und die wahrscheinlich wichtigste Maßnahme ist seit vielen Jahren die Verwendung eines ordentlichen Script-Blockers. (Nicht nur aber auch wegen Tracking.)

Jetzt kommt von Firefox eine grundsätzliche Schutzmaßnahme, die auch vor zehn oder mehr Jahren schon sinnvoll gewesen wäre. Mal sehen, wie vielen Usern jetzt endlich mal das Ausmaß des Problems bewusst wird?

Dass das hier bei langjährigen erfahrenen Nickles-Usern noch Verwunderung hervorruft, hätte ich nicht gedacht.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Du bist doch hier schon ziemlich lange dabei. Hast Du die ganze Diskussion um dieses Thema, die es schon seit vielen ...“

Optionen

Hallo mawe,

nun, als ich studiert habe, da gab es an der Universität nur einen Computer in der Bibliothek für eine Buchliste. 48000,-DM, mit Stahlgitter vor anfassen geschützt. In Paderborn wurde Nixdorf 2 Jahre alt.

Sämtlichen Computerkram hab ich mir mit viel Zeit schmerzhaft, zeitlich und finanziell  selbst beigebracht. Ich kann nicht alles wissen und verfolge Nickles nie im Ganzen. Manchmal hat man etwas mehr Zeit und diskutiert gerne mit.

Immer wieder stoße ich auf merkwürdiges Verhalten von meinen, gepflegten Rechnern. Ursache ist immer der Eingriff von Außen übers Netz durch Updates oder Programmen und unerwünschten mails. Habe noch einen Rechner mit Win95, der geht nicht ins Netz und funktioniert völlig einwandfrei.

Wenn FF und TB mir helfen die Schlechten von den Guten zu trennen, so ist das ok.

Kenne seit Jahren FF und TB. Wenn dann mal etwas passiert, was ich nicht verstehe, so gestatte mir bitte, die für manche noch so dumme Frage in einem guten Forum von nickles.de.

Bisher haben meist sehr Geduldige gute Antworten zur Problemlösung beigetragen.

Vielleicht mach ich einen neuen Thead auf,  was braucht man im Rechner, um möglichst wenig belästigt zu werden?  Bei nickles.de war ich eben erstaunt, es war aber wohl nicht nickles.de, dondern die eingebettete Werbung. Versteh das einer.

Möchte als USER auch nicht von irgendeinem technischen System in meinem Verhalten zeitlich und inhaltlich bestimmt werden, wann ich was zu erledigen habe. Ich schalte auch Handy aus, es nervt ständig an langer Leine verfügbar zu sein. Am schlimmsten finde ich, wenn ein gepflegtes gespräch vom gegenüber durch einen Anruf unterbrochen wird.  So ist das auch beim surfen... ich lese interessiert wichtige Passagen und werde durch werbung, Fenstern, binkenden Scheiß unterbrochen. TV mit Werbeunterbrechung ist die Verdummung an sich.

Sorry, möchte mal mit einen Exkurs für Verständnis bitten. Welche Kultur wüschen wir uns?

Alles Roger?

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Hallo mawe, nun, als ich studiert habe, da gab es an der Universität nur einen Computer in der Bibliothek für eine ...“

Optionen
Alles Roger?

Alles Roger!

Vielleicht mach ich einen neuen Thead auf,  was braucht man im Rechner, um möglichst wenig belästigt zu werden?

Ja, mach' das mal. Da kommen sicher ein paar interessante Vorschläge.

Grundsätzlich ist es mir auch lieber, wenn ein Rechner frei von irgendwelchen äußeren Einflüssen bleibt. Da ich aber genau so die Vorteile der Online-Kommunikation zu schätzen weiß, muss man wohl Kompromisse eingehen.

Rechner, auf denen besonders wichtige (und weniger vom Internet abhängige) Prozesse laufen, betreibe ich nach wie vor offline. Das ist immer am sichersten und weil man dann nicht dem Zwang unterliegt, aus Sicherheitsgründen ständig was Neues zu kaufen, ist es gleichzeitig auch am nachhaltigsten.

Bei vielem, was Du schilderst, kann ich Dir nur zustimmen; ich sehe das alles sehr ähnlich wie Du.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„Wichtiges im Spam Ordner!?“

Optionen

Hallo Roger,

wie sieht die Auswahl, per Menü aus,
wenn bei Rechtsklick aus irgend einem Grund keine Auswahl möglich ist.
Nachricht
Markieren
Junk
Kein Junk

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10, Office Pro. Plus 2016_32-Bit.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hddiesel

„Hallo Roger, wie sieht die Auswahl, per Menü aus, wenn bei Rechtsklick aus irgend einem Grund keine Auswahl möglich ...“

Optionen

Hi hddiesel,

jawoll, das geht. Danke! Aber Rechtsklick geht bei allen anderen Anwendungen, auch bei TB. nur da erscheint, wie oben gezeigt, eben nicht das menü mit Junk.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 RogerWorkman

„Hi hddiesel, jawoll, das geht. Danke! Aber Rechtsklick geht bei allen anderen Anwendungen, auch bei TB. nur da erscheint, ...“

Optionen
nur da erscheint, wie oben gezeigt, eben nicht das menü mit Junk.

hddiesel meint nicht das menue, das mit Rechtsklick auf die Mail erscheint, sondern oben die Menueleiste des Thunderbird. Da ist bei mir immerhin eine Schaltfläche mit "Junk", so dass man eine geöffnete Mail dann als "Junk" markieren kann. - Eine Schaltfläche mit "Kein Junk" ist da llerdings nicht und sie lässt sich auch mittels "anpassen" nicht einfügen......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen