Kommunikation, Email, Messenger, Telefone, Chats, VOIP 1.230 Themen, 7.895 Beiträge

GMX macht sich mal wieder lächerlich

hjb / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Da versucht man sich mit dem neuesten Firefox ESR dort einzuloggen, und dann kommt das:

Einloggen will ich mich damit:

Ist also - wie schon oben beschrieben - der neueste ESR. Stattdessen soll man sich, wie im GMX-Text beschrieben, den ganz tollen kostenlosen GMX-Browser herunterladen, was wahrscheinlich ein Abklatsch vom (bzw. ein "modifizierter" und total sicherer !!) Internet-Explorer ist, der dann mit 100%iger Sicherheit unter Linux sowieso nicht funktionieren wird.

Da kann man doch tatsächlich nur noch den Kopf schütteln und fragen, ob's noch geht! :-)

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hjb

„GMX macht sich mal wieder lächerlich“

Optionen

Das kann Dir selbst mit dem aktuellen "normalen" Firefox passieren, wenn Du GMX ansurfst.

Der GMX-Browser kann wahlweise der FF oder der IE sein, halt nur mit dem GMX-Zugaben  sprich Toolbars und Suchmaschine:

https://www.gmx.net/produkte/browser/

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hjb fakiauso

„Das kann Dir selbst mit dem aktuellen normalen Firefox passieren, wenn Du GMX ansurfst. Der GMX-Browser kann wahlweise der ...“

Optionen

Ich schaue alle halbe Jahre mal bei GMX vorbei, meine Mails von dort hole ich eigentlich immer per POP3 auf meinen Rechner mit Sylpheed. Bisher habe ich da nie irgendwelche Probleme gehabt, das scheint wohl relativ neu zu sein. Heute wollte ich nach langer Zeit mal wieder bei denen auf der Seite nachschauen und mich bei der Gelegenheit auch mal wieder dort einloggen - mit dem obigen Ergebnis.

Na, dann lassen wir es einfach - obwohl: Das, was ich sehen wollte, habe ich auch mit dem "reduzierten Funktionsumfang" gesehen, welcher da angeboten wird. Von daher also alles im grünen Bereich. Und wenn ich mal, aus welchem Grunde auch immer, tatsächlich den "vollen Funktionsumfang" benutzen will, dann werfe ich halt eine virtuelle Windows-Maschine an, damit klappt das dann auch mit dem vollen Funktionsumfang, da läuft dann ein normaler neuester FF, also kein ESR. Ich werde also den Teufel tun und mir da so einen "optimierten" GMX-Browser installieren. Das fehlt noch.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hjb

„Ich schaue alle halbe Jahre mal bei GMX vorbei, meine Mails von dort hole ich eigentlich immer per POP3 auf meinen Rechner ...“

Optionen
Ich werde also den Teufel tun und mir da so einen "optimierten" GMX-Browser installieren. Das fehlt noch.

Natürlich nicht;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hjb

„Ich schaue alle halbe Jahre mal bei GMX vorbei, meine Mails von dort hole ich eigentlich immer per POP3 auf meinen Rechner ...“

Optionen

Die Meldung kam vor ein paar Tagen schon bei mir auch - und es hat sich von alleine gegeben.
Aktueller FF und ganz normal einloggen bei gmx.

Das scheint bei gmx ein kleiner Fehler zu sein.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Anne0709

„Die Meldung kam vor ein paar Tagen schon bei mir auch - und es hat sich von alleine gegeben. Aktueller FF und ganz normal ...“

Optionen
Das scheint bei gmx ein kleiner Fehler zu sein.


Nee -Absicht;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 fakiauso

„Nee -Absicht -“

Optionen
Nee -Absicht;-)

Genau wie der Datenverlust bei den neuesten Windows-Updates.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-Version-1809-Datenverlust-Probleme-waren-bekannt-4182854.html

Wie gut, dass ich kein WIndows-10 habe - und Glück für alle., die den Computer nicht angeschaltet haben, während das Update noch aktiv war...

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Anne0709

„Genau wie der Datenverlust bei den neuesten Windows-Updates. ...“

Optionen
Genau wie der Datenverlust bei den neuesten Windows-Updates.


Gültet eben auch wieder die alte Regel, erstmal eine Nacht drüber zu schlafen und bei so fetten Dingern auch mal 2 oder 3...

Backup sowieso und passieren kann das auch bei OS, die nicht aus dem Hause MS sind oder speziell bei 10. Allerdings ist das Update-/Upgradeverhalten seit W10 schon sehr schlecht und vieles kommt einem mit sehr heisser Nadel gestrickt vor.

Da ist die Debian-Devise vielleicht doch besser: "Fertig ist es, wenn es fertig ist!"

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne0709

„Genau wie der Datenverlust bei den neuesten Windows-Updates. ...“

Optionen
Wie gut, dass ich kein WIndows-10 habe

Man darf - egal welche Windows-Version man benutzt - einfach nur nicht jeden Unfug  mitmachen.

Und es war schon immer Unfug, neue Betriebssystemversionen, Servicepacks oder Featureupdates (= Upgrades) auf einem wichtigen System mit wichtigen Daten gleich am ersten Tag der Veröffentlichung zu installieren.

Wer wirklich wichtige Daten auf seinem Rechner bearbeitet, achtet mindestens auf zwei wichtige Regeln:

  • immer aktuelle Backups vorrätig halten (und)
  • never touch a running system

Das sind nun wirklich uralte Spielregeln, die jeder, der mit wichtigen Daten zu tun hat, kennen muss.

Zur zweiten Regel gibt es seit Windows 10 eine logische Schlussfolgerung:

  • Windows Home ist unbrauchbar und deswegen zu vermeiden

Ein Betriebssystem, bei dem man zwangsweise ein Upgrade aufgedrückt bekommt, gegen das man sich nicht wehren kann, ist für seriöse Zwecke (also für die Bearbeitung wichtiger Daten) generell unbrauchbar.

Wenn man darauf achtet, mindestens Windows 10 Pro zu benutzen, hat man wenigstens die Chance, die Installation von Funktionsupdates aufzuschieben.

Wer auf die Benutzbarkeit des Systems angewiesen ist, sollte sie so lange wie möglich aufschieben (also 365 Tage). Dann sind auch solche Pannen wie jetzt beim Upgrade 1809 weitestgehend ausgeschlossen.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hjb

„GMX macht sich mal wieder lächerlich“

Optionen

Hast Du zufällig uMatrix installiert? Ohne zusätzliche Freigaben bekommst Du dann nämlich diese Meldung zu Gesicht…

bei Antwort benachrichtigen
hjb Borlander

„Hast Du zufällig uMatrix installiert? Ohne zusätzliche Freigaben bekommst Du dann nämlich diese Meldung zu Gesicht“

Optionen
Hast Du zufällig uMatrix installiert?

Nein, habe ich nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hjb

„Nein, habe ich nicht.“

Optionen

Irgendwelche anderen Add-Ons?

bei Antwort benachrichtigen
hjb Borlander

„Irgendwelche anderen Add-Ons?“

Optionen

Sicher! uBlock Origin, NoScript usw. Aber ich weiß damit umzugehen, die Teile benutze ich schon seit etlichen Jahren. :-)) Der Fehler liegt definitiv bei GMX.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hjb

„Sicher! uBlock Origin, NoScript usw. Aber ich weiß damit umzugehen, die Teile benutze ich schon seit etlichen Jahren. :- ...“

Optionen
NoScript […] benutze ich schon seit etlichen Jahren. :-))

Dann wird NoScript die Ursache sein. Gut möglich, dass GMX etwas an den aufgerufenen Scripten verändert hat. Die Standard-UI ist sehr scriptlasting und verteilt sich über diverse Domains.

Der Fehler liegt definitiv bei GMX.

Wenn Du AddOns verwendest die den Inhalt der Seite verändert, oder die Ausführung von Scripten verhindern dann kannst Du nicht einfach den Seitenbetreiber dafür verantwortlich machen, wenn es die von Dir gewollten Manipulationen funktioniert.

bei Antwort benachrichtigen
hjb Borlander

„Dann wird NoScript die Ursache sein. Gut möglich, dass GMX etwas an den aufgerufenen Scripten verändert hat. Die ...“

Optionen
kannst Du nicht einfach den Seitenbetreiber dafür verantwortlich machen,

Doch, kann ich. Und zwar aus dem einfachen Grunde, weil es mit den gleichen Einstellungen (NoScript sowie uBlock Origin) im normalen FF funktioniert. Wenn die schreiben, dass der Firefox Quantum mit der Versionsnummer 60.2.2esr unter Debian veraltet ist, dann ist schon das allein absoluter Quatsch. Und wenn ich dann sehe, dass im FF Quantum 62.0.3 (ohne ESR, aber unter Win7) bei gleichen NoScript-Einstellungen alles funktioniert, dann ist es doch ganz offensichtlich, wo der Fehler liegt.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hjb

„Doch, kann ich. Und zwar aus dem einfachen Grunde, weil es mit den gleichen Einstellungen NoScript sowie uBlock Origin im ...“

Optionen
weil es mit den gleichen Einstellungen (NoScript sowie uBlock Origin) im normalen FF funktioniert.

Das könnte aber auch unterschieden in der Browserversion liegen.

Ich bekomme die Meldung auch mit FF 62.0.3 so lange uMatrix nicht angepasst wurde. Und das scheint irgendwie erst richtig zu funktionieren nachdem man sich einmal ohne eingeloggt hat.

Die Meldung über die "veraltete" Browserversion ist aber in der Tat fragwürdig. War mir bislang gar nicht aufgefallen.

bei Antwort benachrichtigen
hjb Borlander

„Das könnte aber auch unterschieden in der Browserversion liegen. Ich bekomme die Meldung auch mit FF 62.0.3 so lange ...“

Optionen

Moin Bor!

Aaaaalso: Jetzt bin  ich nochmal alle Punkte durchgegangen und habe es geschafft. Lag doch an NoScript - bzw. an den unterirdischen Anforderungen bei GMX! :-))

Schau mal hier, normalerweise geht man doch davon aus, wenn bei NoScript angezeigt wird, dass alles freigeschaltet ist, es sich also keinerlei Ausrufezeichen oder sonstwas in dem Icon befinden, dass dann tatsächlich alles frei ist:

Allerdings reicht das bei GMX nicht aus, warum auch immer! Erst wenn ich dann auch noch zusätzlich in den NoScript-Einstellungen diesen "Knopf" drücke:

dann funktioniert die Seite bzw. das Einloggen.

Da muss man erst mal drauf kommen.... Brüllend

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hjb

„Moin Bor! Aaaaalso: Jetzt bin ich nochmal alle Punkte durchgegangen und habe es geschafft. Lag doch an NoScript - bzw. an ...“

Optionen

Bin zwar nicht  Bor, aber da siehst Du mal, wer dann beim Online-Abruf alles mit Track.

Mal davon ab, dass sich der GMX-Browser sowieso nicht unter Linux installieren liesse, stattest Du diesen ebenfalls mit den Addons aus, gemeckert er den zu 99% auch als veraltet;-)

Deshalb rufe Mails soweit als möglich per Client ab und/oder ignoriere einfach das Geblubber wie bei dem ganzen ach so wichtigen Geblubber mancher ach so wichtigen AV.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hjb fakiauso

„Bin zwar nicht Bor, aber da siehst Du mal, wer dann beim Online-Abruf alles mit Track. Mal davon ab, dass sich der ...“

Optionen

Hi,

wie ich weiter oben schon schrieb, rufe ich meine Mails ja auch im Normalfall bzw. eigentlich immer per Client ab, auf die GMX-Seite verirre ich mich eventuell ein- oder zweimal im Jahr. Diese Probleme (wenn man es so nennen darf) hatte ich bisher dort noch nie. Deswegen habe ich hier diesen Thread aufgemacht. :-)

Na ja, hat sich ja nun erledigt. Und wann ich mal wieder auf die GMX-Seite gehen werde, das weiß ich jetzt noch nicht. Vielleicht habe ich bis dahin ja alles wieder vergessen - oder die haben sich dann wieder was Neues einfallen lassen. Man weiß ja nie....

Ach ja: Jetzt werden die Einstellungen in NoScript ganz schnell wieder zurück gesetzt! Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Alekom hjb

„GMX macht sich mal wieder lächerlich“

Optionen

hallo hjb,

warst du kürzlich in meinem kopft?

Da kann man doch tatsächlich nur noch den Kopf schütteln und fragen, ob's noch geht! :-)

das verwende ich oft! Lachend

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen