Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

Computer machen aggressiv (und blind)

Soulmann63 / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Zusammen,


Eine Nette Story hab ich gefunden, die sich mit der Gewalt am (Armen) Computer befaßt. Aber statt den armen PC gerade zu rücken, der ohnehin nur auf Logik aufbaut, sollten diejenigen die solche Fehler Verursachen, sich wohl eher selbst den Arsch versohlen.




Mit friedlichen Grüßen



Soulmann

*_Du bist nicht Vergessen G P_*
bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich Soulmann63 „Computer machen aggressiv (und blind)“
Optionen

www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,328207,00.html

bei Antwort benachrichtigen
Soulmann63 Nachtrag zu: „Computer machen aggressiv (und blind)“
Optionen

Cool. Danke! Hab ich noch gar nicht gesehen. :-)

*_Du bist nicht Vergessen G P_*
bei Antwort benachrichtigen
Soulmann63 Nachtrag zu: „Computer machen aggressiv (und blind)“
Optionen

Ich hab das alte BadDay Mpeg Video gefunden.

Ich halte dies im übrigen so: Im Privaten Testbereich habe ich eine Alte Tastatur neben der neuen, wenn was nicht geht... :-)

*_Du bist nicht Vergessen G P_*
bei Antwort benachrichtigen
Nasser Soulmann63 „Computer machen aggressiv (und blind)“
Optionen

Hi soulmann63!

Leider funzt der Download bei mir nicht, einen alternative Url Poste ich mal hier rein, falls noch jemand Probleme hat.

Klick mich

MfG Nasser

;) Und immer trocken bleiben.
bei Antwort benachrichtigen
Soulmann63 Nachtrag zu: „Computer machen aggressiv (und blind)“
Optionen

Hallo Nasser,


Danke dafür. Bei mir funktioniert er nur nicht, wenn ich die Downloads unterbinde. Aber das weist Du sicherlich. :-) Beim Versuch mit IE6 und FF gab es keine Probleme.


Gruß Soulmann

*_Du bist nicht Vergessen G P_*
bei Antwort benachrichtigen
Herman Munster Soulmann63 „Computer machen aggressiv (und blind)“
Optionen

...und wie immer trifft es die Unschuldigen: den Monitor! Der kann, als artiges, passives Gerät am allerwenigsten dafür, daß das WinXYZ mal wieder in die Hocke gegangen ist. Er zeigt es ja bloß an... und befindet sich damit in derselben Position, wie der Held, der die schlechte Nachricht überbringt. Weil der König den versagenden General nicht in die Finger bekommen kann, wird eben der Überbringer der schlechten Nachricht abgemurkst, stellvertretend sozusagen. Dabei ist doch gerade der Monitor das Teil, das bei einem normalen Compi am besten funktioniert. Und die Tastatur ebenso, normalerweise. Die bekommt (zumindest bei mir - ich geb es ja zu) ja stets den ersten Schlag ab - und kann auch gegen Null gehend etwas dafür, daß der Compi mal wieder abgeschmiert ist. Was kann die arme Tastatur dafür, wenn ICH SELBER anstatt "Delete? - NO!" auf "Yes" drücke?

Bei der Maus isses schon ´n bißchen anders, da hilft kräftiges auf-den-Tisch-hämmern schon regelmäßiger mal, damit es dann weitergeht. Bei mechanischen Kugelmäusen noch mehr als bei rein optischen - wenn ICH dann aber für die eine ebene, glatte, glänzende und einfarbige Unterlage auswähle, dann isses kein Wunder, daß sich der Zeiger recht passiv verhält...

Aber auch dafür muß der arme Monitor dann die Ausschimpfe einstecken.

`S trifft halt ewig die falschen...

Wie bei den normalen Stufen eines Projektes:
1. Verblüffung
2. Erstaunen
3. Enthusiamus
4. Euphorie
5. Ernücherung
6. Ableugnen
7. Erstarrung
8. Panik!!!
9. Suche nach Schuldigen
10. Bestrafung Unschuldiger
11. Auszeichnung Nichtbeteiligter

`S trifft ewig die falschen...

bei Antwort benachrichtigen
Herman Munster Nachtrag zu: „...und wie immer trifft es die Unschuldigen: den Monitor! Der kann, als artiges,...“
Optionen

... da ist natürlich zeimlich viel dran an dieser Agressions-Kiste. Und, ich meine auch, daß es schlimmer wird, umso schneller die Rechner werden.

Ganz früher, in CP/M-Zeiten und ganz frühen DOSsen, waren die Compis noch derart langsam, daß der Spruch "...gehen wir solange nen Kaffee trinken" noch absolut Hand und Fuß hatte. Aber dann waren die Dinger ratzfatz fertig, obwohl sie noch weit schwierigere und umfassendere Dinger als damals zu tun bekamen - und dann war nix mehr mit der Kaffeepause. Es mußte sofort weitergehen. Es wurde einem praktisch ein (neuer) Arbeitsrhythmus aufgedrängt. Wie am Fließband.

Das macht schon etwas muksch. Und wenn man dann noch berücksichtigt, daß die allermeisten Leute, die am und mit dem Computer arbeiten, keine Informatiker sind sondern Leute, die man mehr oder weniger gezwungen hat, vor einem Compi Platz zu nehmen, um dann damit zu werkeln, das macht dann auch noch etwas unsicher. Wie man mit Stift, Papier, Rechenschieber usw. arbeitet, ist jedem schnell klar. Da hat man "etwas greifbares in der Hand". Aber wer versteht denn schon, was im Inneren so eines Rechnenboliden abgeht? Wie es möglich ist, daß er etwas in ein paar läppischen zehntel Sekunden ausrechnet und sogar auf dem Bildschirm darstellt, wofür man früher Stunden, Tage und Wochen zu mehreren Leuten benötigt hat?

Und wenn man sich daran dann halbwegs gewöhnt hat, daß so eine graue Kiste auch ihre (bisweilen sehr großen bis unverzichtbaren) Vorteile hat - dann schmiert sie einfach ab! Ohne Vorwarnung! Einfach so! Und die Arbeit von Tagen ist zum Deibel, womöglich! Da kocht einem ganz leicht mal die Galle über. Kommt dann auch noch miese Laune, Unwohlsein, unschöne Arbeitsbedingungen, Termindruck, Rücken- und Armgelenkschmerzen und vielleicht auch noch ein Spitzen-1a-Sauwetter (oder immense Hitze) mit dazu, dann knallt es eben mal, so wie in dem Video mit dem Tastaturprügler. Bei einem eher, beim andern erst später. Aber so´n Rappel krigt jeder mal.

Besonders frustend ist es auch, wenn man einen echt guten Grund hat, den Compi zu vermöbeln, aber ganz genau weiß, daß er dabei Schaden nehmen wird und es einen wieder viel Geld und Zeit kosten wird, so einen Ausfall wieder zu beheben. Wie früher auf dem Schulhof mit diesem arroganten, behämmerten Brillenträger, der unbedingt in die Fresse verdient hat, aber man darf ja Brillenträger nicht haun...

bei Antwort benachrichtigen
Soulmann63 Nachtrag zu: „Computer machen aggressiv (und blind)“
Optionen

Hallo Hörmen M,


Klasse Wortwitz. Gut geschrieben. :-)



Gruß Soulmann

*_Du bist nicht Vergessen G P_*
bei Antwort benachrichtigen