Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

Moinauch

Nachtrag zu: „Seti@home 3.0 zum Download“

Optionen

...ist um einiges schneller! Mein Celli566@850 (RAM: 133 MHz) schafft die Workunit jetzt in ca. 6 Std. statt in 10 Std mit Version 2.04!
Weiterhin führt das Proggi jetzt zwei zusätzliche Berechnungen durch. Die Programmierer waren also fleißig.

Gruß, Moinauch

bei Antwort benachrichtigen
Zaphod (Anonym) Moinauch

„...ist um einiges schneller! Mein Celli566@850 RAM: 133 MHz schafft die Workunit...“

Optionen

... klingt gut! Gleich mal schauen!
Thx, Z.

bei Antwort benachrichtigen
Wumpchild Moinauch

„Seti@home 3.0 zum Download“

Optionen

Danke für den Tip
... habs sofort runtergeladen und installed.
mal sehen was die neue Version so bringt.

ich hab aber nochmal ne Frage, mir gelinkt es nichtmehr ein Packet in weniger als 21 h durchrechnen zu lassen. obwohl ich Seti als Bildschirmschoner mit "go to blank screen" einstelle.
Was mach ich falsch ? ist es möglich das das MoBo oder der Processor nen Schaden haben ? ich hab meinen Proc mitlerweile auch schon mal wieder auf 500MHz (Herstellerspezifikation) runtergetaktet, da ich dachte der Proc. spuckt beim OC nur noch Müll aus.

Wäre toll wenn jemand nen Tip für mich hätte, Danke.
cu
Wumpchild

p r o s tWumpchild
bei Antwort benachrichtigen
Moinauch Wumpchild

„Danke für den Tip ... habs sofort runtergeladen und installed.mal sehen was die...“

Optionen

Moin,
je nach Daten, kann die Dauer der Berechnungen schon mal stark schwanken! Um zu testen, ob RAM und Prozzi in Ordnung sind, würde ich dir empfehlen mal eine längere Prim95-Session zu machen.

Gruß, Moinauch

bei Antwort benachrichtigen
Wumpchild Moinauch

„Moin,je nach Daten, kann die Dauer der Berechnungen schon mal stark schwanken!...“

Optionen

also große Schwankungen habe ich bisher noch nicht bemerkt, aber was nicht ist kann ja noch ...
Wer oder was ist Prim95 ... ist das was zuessen ? (hab noch kein Mittag gehabt) ... nee nu mal im Ernst ist das ein Benchmark- oder SystemDiagnoseProg ?? Hast dun Tip wo ich das auf die Schnelle herbekomm (Link) ?

Danke
Wumpchild

p r o s tWumpchild
bei Antwort benachrichtigen
Moinauch Wumpchild

„also große Schwankungen habe ich bisher noch nicht bemerkt, aber was nicht ist...“

Optionen

Moin,
schau mal hier:
http://www.mersenne.org/freesoft.htm

Prime95 ist ein Programm, welches Primzahlenberechnungen durchführt(fast so wie Seti). Das schöne daran ist, daß das Proggi einen Torture-Selbsttest durchführen kann, bei dem überprüft wird, ob der Rechner denn auch richtig rechnet. Wenn das nicht der Fall ist, stürzt der Rechner nicht- wie sonst- ab, sondern gibt eine entsprechende Meldung aus. Bekommst du so eine Meldung, heißt das, daß den Sys nicht stabil ist. Das Proggi eignet sich so sehr gut dazu, zu überprüfen, ob die übertaktete CPU auch schön stabil ist.

Allerdings ist das nicht mit 3d-Apps zu vergleichen. Es kann sehr gut sein, daß der Rechner Prime problemlos absolviert, und bei 3dmark schnell abschmiert. Macht der Rechner beides problemlos, ist die Kiste 100%ig stabil.

So, und nun wird schön weitergesoffen! Habe schließlich heute mein Vor-Diplom geschafft!

Prost, moinauch

bei Antwort benachrichtigen
Wumpchild Moinauch

„Moin,schau mal hier:http://www.mersenne.org/freesoft.htmPrime95 ist ein...“

Optionen

Danke ... ich werd meinen Rechenknecht mal testen ob er das rechnen verlernt hat.
Aber die Test und Berechnungsdauer (über 16 Stunden) ist ja auch der Hammer.

Tschüß
Wumpchild

p r o s tWumpchild
bei Antwort benachrichtigen
Wumpchild

Nachtrag zu: „Danke ... ich werd meinen Rechenknecht mal testen ob er das rechnen verlernt...“

Optionen

Hallo Moinauch

Prime95 ist bei mir (nach ca.18 Stunden) im Moment so weit im Torture Test:

Wieviel Berechnungen macht das Prog. noch , bis zu einem abschließenden Ergebnis ?

cu
Wumpchild

p r o s tWumpchild
bei Antwort benachrichtigen
Moinauch Wumpchild

„Hallo MoinauchPrime95 ist bei mir nach ca.18 Stunden im Moment so weit im...“

Optionen

Moin,
schnarch...ist echt nicht sooo flott. Aber wenn der dann nach 18 Std noch keinen Fehler ausgeschpuckt hat, sollte das in Ordnung sein. Es gibt da auch noch einen anderen Selbsttest...der dauert nicht so lange.

Gruß Moinauch

PS: Schau mal bei tweakpc.de vorbei...da habe ich neulich einen ausführlichen Bericht zu Prime gelesen.

bei Antwort benachrichtigen
Wumpchild Moinauch

„Moin,schnarch...ist echt nicht sooo flott. Aber wenn der dann nach 18 Std noch...“

Optionen

ja schnell ist er (K6-2 500) wirklich nicht .
Den anderen Test werd ich aber in den nächsten Tagen erstmal nicht machen ... ("KurzUrlaub" ist angesagt)
Ich werd mein System nochmal auf Lecks , an denen Leistung verloren geht , überprüfen.

OK ... den Bericht hab ich gelesen ... er ist aber nicht mehr besonders informativ, wenn man das Prog. schon am laufen hat.

Ich dank Dir aber dennoch
Tschüß
Wumpchild

p r o s tWumpchild
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Wumpchild

„also große Schwankungen habe ich bisher noch nicht bemerkt, aber was nicht ist...“

Optionen

Ich mache seit fast zwei Jahren SETI-Berechnungen auf den unterschiedlichsten Rechnern und muss sagen, dass es da durchaus Schwankungen gibt - zum Teil sogar sehr heftige.
Die schaerfste, die ich hatte war ein Paket, das der Rechner in etwas mehr als 8h durch hatte -- nur, um danach eins runterzu ziehen, fuer das er ueber 30h benoetigte...

Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Wumpchild neanderix

„Ich mache seit fast zwei Jahren SETI-Berechnungen auf den unterschiedlichsten...“

Optionen

Ja OK ...

... aber bei meinen Berechnungen macht es ja mitlerweile keinen Unterschied ob Seti das Packet im Bildschirmschonermodus berechnet oder ob ich Seti während des arbeitens im Hintergrund laufen lasse ... immer die gleichen Ergebnisse (mindestens 21 h - max. 24 h)
Da müßte doch ein deutlicher Unterschied sein z.B:
Packet im BilschirmschonerModus nur 12 Stunden (oder so) und wenn Seti im Hintergrund rechnet die 21 -24 Stunden.

kann das an einem Processor- oder MoBoFehler liegen oder hab ich irgend ne kleine Einstellung vergessen ?
... beim Bildschirmschoner ist "go to blank screen" und "0" eingestellt.

cu
Wumpchild

p.s.: nach ersten Hochrechnungen benötigt die Version 3.0 (Win) "nur" 18 Stunden für ein Packet.

p r o s tWumpchild
bei Antwort benachrichtigen
Bombenleger Moinauch

„Seti@home 3.0 zum Download“

Optionen

Hallo

Wie sind denn meine Werte (anhand Sys1: in der VK) ? Das Teil laeuft staendig
im Hintergrund, waehrend ich ganz normal weitermache. Nachts schalte ich
den Hobel sogar aus. Da ich gestern erst begonnen habe (Team) weiss ich
nicht ob das was da steht gut ist.
CU

bei Antwort benachrichtigen
Moinauch Bombenleger

„HalloWie sind denn meine Werte anhand Sys1: in der VK ? Das Teil laeuft...“

Optionen

Moin,
ist das der P3 550?! Mit deinen 8 Stunden bist du gut dabei! Lass mich raten...ist ein Katmai und kein Coppermine. Der 512 K Cache bringt da nämlich einiges.
Der Wert sollte sich bei den nächsten Einheiten noch verbessern.
Zum Vergleich, mein Celli 566@850 macht mittlerweile 6,5 bis 7 Stunden.

Gruß, Moinauch

bei Antwort benachrichtigen
Klaus_T Moinauch

„Moin,ist das der P3 550?! Mit deinen 8 Stunden bist du gut dabei! Lass mich...“

Optionen

Hab mir vor ein paar Tagen die 3.0 geladen. Seitdem bin ich bei 12 Stunden, vorher 21 std. 40 min.
Alles auf Celeron 333.

Bye, Klaus

bei Antwort benachrichtigen
Zaphhod (Anonym) Klaus_T

„Hab mir vor ein paar Tagen die 3.0 geladen. Seitdem bin ich bei 12 Stunden,...“

Optionen

... nutzt dann die FPU besser - bin immer noch bei 21h 30 min (K6/300), auch mit Version 3.0. ist 2wenigszens nicht langsamer geworden mit den neuen Berechnungen ;-)
Gruß, Z.

bei Antwort benachrichtigen
wolf (Anonym) Moinauch

„Seti@home 3.0 zum Download“

Optionen

kann mir mal jemand erklären was das ist?

bei Antwort benachrichtigen
Klaus_T wolf (Anonym)

„kann mir mal jemand erklären was das ist?“

Optionen

Gehe mal auf der Startseite von Nickles, gib in der Suchmaske Seti@home ein. Dort findest Du
alles dazu. Im Grunde genommen geht es darum, dass die Berkley-Uni nicht die Rechnerkapazitaet
hat, um alle Berechnungen von Radioteleskopen ueber Ausserirdisches leben auszufuehren. Da ist
ein schlauer Mensch auf die Idee gekommen, dass es auf der ganzen Welt genug Rechner gibt,
die meist nur Idle laufen, d.h sich langweilen. So ist das seti-projekt entstanden. Du kannst Dir die
Software runterladen und Dein Rechner macht im hintergrund Berechnungen von Datenpaketen.
Wenn er fertig ist, was je nach Rechner 8-25 Stunden dauert, schickt er das Ergebniss zurueck
und holt sich das naechste Paket von ca. 350kb. Auf meinem, Rechner laeuft das, sobald ich den
starte.

Bye, Klaus

s = search for
e = extra
t = terristical
i = intelligenz

bei Antwort benachrichtigen
Wumpchild Moinauch

„Seti@home 3.0 zum Download“

Optionen

Moin Mädels :-)

... ich bins mochmal zu meinem Problem von oben (06.10.2000).

ich denke ich hab das Problem gefunden ... bzw. einengen können.

ich hab nun heute meinen K6-2 500 auf 475MHz (95MHzx5) heruntergetacktet ... und Seti scheint wirklich schneller zu rechnen.
Auch RC5 werkelt deutlich schneller.

... verdammte Hacke.

Entweder liegt es also am Proc. oder das Board baut bei einem FSB von 100MHz irgendwie Sch...e.

Tschüß
Wumpchild

p r o s tWumpchild
bei Antwort benachrichtigen
Fox Moulder (Anonym) Moinauch

„Seti@home 3.0 zum Download“

Optionen

The truth is out there...

bei Antwort benachrichtigen