Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.555 Themen, 37.109 Beiträge

Google findet den Edge-Browser doof!

Raecher_der_Erwerbslosen1 / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Der neue Edge-Browser von MS basiert ja bekanntlich auf Chromium - also der OpenSource-Variante von Googles Chrome-Browser. Das missfällt wiederum Google - und das zeigt sich auch, sobald man mit Edge den Chrome-Webstore "besucht" und von dort Chrome-Erweiterungen herunterladen will. Dann bekommt man nämlich eine Meldung angezeigt, dass man doch auf den originalen Chrome wechseln soll, weil man nur damit angeblich die Erweiterungen sicher nutzen kann. Ein Downloadlink ist natürlich gleich beigefügt......

Bericht hier: https://www.heise.de/security/meldung/l-f-Google-findet-den-neuen-Edge-Browser-doof-und-unsicher-4665634.html?wt_mc=rss.red.ho.ho.rdf.beitrag.beitrag

Andererseits verhält sich MS ja auch nicht anders. Wenn man einen anderen Browser installiert - z.B. den FF - dann kommt doch von MS auch die Anfrage, ob man den "Edge" noch doch testen will.

Also kein Grund für MS, das Verhalten von Google anzumeckern. :-))

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Google findet den Edge-Browser doof!“

Optionen
Wenn man einen anderen Browser installiert - z.B. den FF - dann kommt doch von MS auch die Anfrage, ob man den "Edge" noch doch testen will.

Den Nerv habe ich beim Einrichten des neuen Läppies meiner Frau vermieden, indem ich die Installationsdatei vom FF vorher auf einen Stick gezogen habe und dann von dort direkt installiert habe. Anschließend den FF direkt zum Standard gemacht und Ruhe war.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen