Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.481 Themen, 36.304 Beiträge

Links bei Google nicht anklickbar

hjb / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi, seit heute habe ich das in der Überschrift beschriebene Problem mit dem FF (60.4.0esr 64-Bit unter Debian). Egal, welchen Link ich dort anklicken will, es tut sich nichts. Es ist so, als wenn die linke Maustaste tot ist. Auf allen anderen Seiten (Ebay, Nickles, bei meiner Bank usw. usf....) habe ich mit dem FF keine Probs.

Mit dem Waterfox (56.2.6 64-Bit) hingegen habe ich keinerlei Probleme, da funktionieren alle Seiten incl. Google einwandfrei.

Verstellt (insbes. NoScript) und/oder installiert habe ich seit gestern am oder im System nichts, auch keine Updates oder Upgrades. Habe gerade mal "apt-get update && apt-get upgrade" in die Konsole eingegeben. Demnach ist das System auf dem neuesten Stand:

Hat noch jemand hier das gleiche Problem(chen)?

Nachtrag: Habe jetzt mal meine Win10-Kiste angeschmissen, da tritt das Problem nicht auf. Hier ist der FF 64.0 installiert, Win-Version ist 1809  Build 17763.194. Da funktioniert ebenfalls alls einwandfrei.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hjb

„Links bei Google nicht anklickbar“

Optionen
Hier ist der FF 64.0 installiert, Win-Version ist 1809  Build 17763.194. Da funktioniert ebenfalls alls einwandfrei.

So, wie man das heutzutage von W10 erwarten kann.Zwinkernd

Und es gibt bei dem Fehler keinerlei Hinweis?
Da wir das gerade irgendwo hatten, den DNServer einmal wechseln?

bei Antwort benachrichtigen
hjb hatterchen1

„So, wie man das heutzutage von W10 erwarten kann. Und es gibt bei dem Fehler keinerlei Hinweis? Da wir das gerade irgendwo ...“

Optionen
Und es gibt bei dem Fehler keinerlei Hinweis?

Nee! Es ist einfach so, dass sich absolut nichts tut. Die Seite geht auf, sieht ganz normal aus - aber anklicken lässt sich gar nichts. Auch dann, wenn ich die Links mit der rechten Maustaste anklicken will, da kommt dann ja normalerweise die Anfrage, ob man den Link in einem neuen TAB öffnen will - dazu müsste man den Link aber auch erst mal markieren können. Hier passiert aber wirklich nix, selbst das Markieren klappt nicht!

Na ja, warten wir mal ab. gestern hat ja alles noch funktioniert, vielleicht gibt sich das ja wieder alles automatisch. Wir wollen ja die Pferde nicht sofort für jeden kleinen Pups scheu machen. Manche Sachen kann man ja einfach aussitzen, irgendwann klappt da "einfach so" alles wieder.

Merkwürdig ist auch, dass bei allen anderen Seiten dieses Problem nicht auftritt, auch bei anderen Suchmaschinen (DuckDuckGo z.B.) nicht - nur bei Google klemmt da was!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hjb

„Nee! Es ist einfach so, dass sich absolut nichts tut. Die Seite geht auf, sieht ganz normal aus - aber anklicken lässt ...“

Optionen

Also bei mir unter ebenfalls Debian 64bit und dem 60.4.0esr mit NoScript und uBlock Origin alles schick, sowohl unter google.com als auch google.de.

Cache geputzt etcpp. setze ich mal voraus.

sudo apt-get autoremove hast Du mal laufen lassen und kannst Du ggf. einen älteren Kernel booten?

scheint ja eher ein grafisches Problem oder das der Maus zu sein, völleischt da mal eine andere testen, falls die eine Google-Allergie hat.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hjb fakiauso

„Also bei mir unter ebenfalls Debian 64bit und dem 60.4.0esr mit NoScript und uBlock Origin alles schick, sowohl unter ...“

Optionen

Cache habe ich noch nicht geputzt, werde ich aber mal eben machen. Melde mich gleich nochmal, mal sehen, ob es dann klappt. Ist ja eigentlich eine der ersten und logischsten Maßnahmen....

bei Antwort benachrichtigen
hjb fakiauso

„Also bei mir unter ebenfalls Debian 64bit und dem 60.4.0esr mit NoScript und uBlock Origin alles schick, sowohl unter ...“

Optionen

Jau, das war's. Cache geleert, alles wieder im Lot.

Ist aber trotzdem merkwürdig, dass da nur und ausschließlich Google Probleme hatte.....

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hjb

„Jau, das war s. Cache geleert, alles wieder im Lot. Ist aber trotzdem merkwürdig, dass da nur und ausschließlich Google ...“

Optionen
Ist aber trotzdem merkwürdig, dass da nur und ausschließlich Google Probleme hatte.....


Da siehste mal, wie (lange) die sich festsetzen;-)

Erklären kann ich mir das mehr oder weniger nur damit, dass speziell diese Seite keinen Reload gemacht hat und daher der Zeitstempel/ die Cookies der gecachten Seite anstand, der nicht mehr gültig war. Dadurch waren die Links dann eventuell auch nicht mehr anzuklicken, weil sie eben "tot" waren.

Das ist einer der Gründe, warum ich Verlauf/ Cache/ Cookies usw. beim Beenden des Browsers immer löschen lasse. Das hat zwar andere Nachteile wie das jedesmal neue Einladen der Seiten, ist aber für mich zu verschmerzen.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Da siehste mal, wie lange die sich festsetzen - Erklären kann ich mir das mehr oder weniger nur damit, dass speziell ...“

Optionen
Das ist einer der Gründe, warum ich Verlauf/ Cache/ Cookies usw. beim Beenden des Browsers immer löschen lasse.

Und das mache ich täglich mehrmals.
Natürlich wollen die alle nur mein Bestes, aber ich bin anspruchsvoll und will mein Allerbestes. Zwinkernd
Lieber 5x täglich neu anmelden, als immer im Cache sichtbar.

bei Antwort benachrichtigen