Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.650 Themen, 38.258 Beiträge

Dieser Beitrag ist gelöscht.

fishrman / 1 Antworten / Baumansicht Nickles
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Andreas42 fishrman „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

Hi!

Es gibt bereits OpenSource Mailserversoftware, die unter Linux läuft. Damit kommt man zwar an die Software ohne Lizenzzahlungen heran, aber da der Betrieb des Rechners (Strom und Hardware) und der Internetanschluß bezahlt werden muss, gibt es da keine größeren kostenlosen Angebote, die nur von gutem Willen leben können.

Vor etlichen Jahren gab es mal regionale Vereine wie Ping aus Dortmund(http://www.ping.de/verein/index.html), die zu Zeiten als analoge Modems noch der wichtigste Internetzugang waren, "kostenlosen" Internetzugang für Mitglieder anboten (wenn sie in der richtigen Gegend wohnten und den richtigen Telefonanbieter nutzten).

Ich frage mich auch schon länger, ob ein Angebot denkbar wäre, dass sich über den Betrieb von alternativen Energien finanziert (also Windkraft oder Solar). Aber die Anfangsinvestitionen sind doch sehr hoch. Ich schätze da findet sich so schnell niemand, der für so ein Projekt einen Propeller oder eine Spiegelwiese vorfinanziert...

Vielleicht kennt ja jemand beispiele für Vereine oder Verbände, die kostenlose Mailaccounts bereitstellen und dafür auf Werbung zur Finanzierung verzichten (soll bedeuten, die finanzieren das über die Mitgliederbeiträge).
Das letzte Angebot, dass ich aus dieser Ecke kannte, war die Mitgleidermail des VDI. Das wurde 2011 mehr oder weniger ersatzlos eingestellt.

Bis dann
Andreas

Bitte bei der Ueberweisung im Betreff "Loeschen fuer Kohle" und den Beitrag angeben. Knausern hilft nicht!
bei Antwort benachrichtigen