Internetanschluss und Tarife 23.280 Themen, 97.346 Beiträge

andy11 winnigorny1

„Routerzwang????“

Optionen

Die lassen einfach nicht locker. Es soll jetzt auch gegen EU Regeln

verstoßen. Man darf echt gespannt sein was das nur wieder wird.

Man müsste mit Kündigung drohen und dorthin wechseln wo noch

eine freie Routerwahl besteht. Den Gedanken werde ich mir festhalten.

Andy

Ob Essen oder auch die Liebe, ich liebe meine lieben Triebe. Doch, wenn Covidneunzehn dich befaellt, dann sag Adieu du schoene Welt. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Die lassen einfach nicht locker. Es soll jetzt auch gegen EU Regeln verstoßen. Man darf echt gespannt sein was das nur ...“

Optionen
Die lassen einfach nicht locker.

Es geht ja auch durchaus um ne Menge Kohle - nicht nur um das eigentlich "Router-Geschäft". - So können die bei ihren eigenen Routern sogar bestimmte Dienste zusätzlich kostenpflichtig machen. - "Fremdrouter "können so was "unterlaufen".....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Es geht ja auch durchaus um ne Menge Kohle - nicht nur um das eigentlich Router-Geschäft . - So können die bei ihren ...“

Optionen
So können die bei ihren eigenen Routern sogar bestimmte Dienste zusätzlich kostenpflichtig machen.

Oder verbieten, oder einfach einschalten, oder einfach ändern,

oder oder oder..... Der fantastischen Ideen sind da nur noch

gesetzliche Grenzen gesetzt, sofern sie nicht vorher geändert

wurden. Mal schaun wie viele Weichteile es da in der Politik gibt,

die das einfach abnicken möchten. Andy

Ob Essen oder auch die Liebe, ich liebe meine lieben Triebe. Doch, wenn Covidneunzehn dich befaellt, dann sag Adieu du schoene Welt. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Oder verbieten, oder einfach einschalten, oder einfach ändern, oder oder oder..... Der fantastischen Ideen sind da nur ...“

Optionen
verbieten, oder einfach einschalten, oder einfach ändern, oder oder oder

Ja - ziemlich gruselig. Dem Mißbrauch sind da kaum Grenzen gesetzt. Und Gesetze? Wie du schon sagtest - Gesetze kann man ändern (lassen)....

Mal schaun wie viele Weichteile es da in der Politik gibt, die das einfach abnicken möchten.

Zuviele, fürchte ich. - Denn da könnte der Staat - oder gewisse Dienste desselben - ja durchaus partizipieren...

Schöne, neue Welt....  Stirnrunzelnd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Ja - ziemlich gruselig. Dem Mißbrauch sind da kaum Grenzen gesetzt. Und Gesetze? Wie du schon sagtest - Gesetze kann man ...“

Optionen

Hat man der Telekom nicht kürzlich einen lang ersehnten

Fusionswunsch erfüllt. Oder leide ich an .....

https://www.golem.de/news/vtke-hersteller-wollen-ende-der-routerfreiheit-verhindern-1911-144907.html

Das die Hersteller aufbegehren war klar.

Die letzte Barriere werd ich jedenfalls nicht so schnell aufgeben.

Kraftausdrücke vermeide ich jetzt mal. Andy

Ob Essen oder auch die Liebe, ich liebe meine lieben Triebe. Doch, wenn Covidneunzehn dich befaellt, dann sag Adieu du schoene Welt. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Hat man der Telekom nicht kürzlich einen lang ersehnten Fusionswunsch erfüllt. Oder leide ich an ..... ...“

Optionen
Kraftausdrücke vermeide ich jetzt mal.

Ich auch.... Auch wenn's schwerfällt! Brüllend

... Das ist ja fast so, als würde MS darauf klagen, dass auf PCs nur noch Win10 installiert werden darf..... Brüllend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 andy11

„Hat man der Telekom nicht kürzlich einen lang ersehnten Fusionswunsch erfüllt. Oder leide ich an ..... ...“

Optionen

Dass in dem Artikel ausgerechnet China als positives Beispiel für die Routerfreiheit erwähnt wird, ist schon ein wenig skurril...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Dass in dem Artikel ausgerechnet China als positives Beispiel für die Routerfreiheit erwähnt wird, ist schon ein wenig ...“

Optionen
ausgerechnet China als positives Beispiel für die Routerfreiheit erwähnt wird, ist schon ein wenig skurril...

Na ja - das hat ja nichts mit dem Router zu tun, weil in China die Zensur schon vor dem Endpunkt stattfindet und nicht erst im Router.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Na ja - das hat ja nichts mit dem Router zu tun, weil in China die Zensur schon vor dem Endpunkt stattfindet und nicht ...“

Optionen

Eben. Deswegen ist das Beispiel sinnlos...

Allerdings halte ich es auch in Deutschland für wahrscheinlicher, dass die Zensur schon vor dem Endpunkt stattfinden wird.

Warum sollten die Provider das Ziel verfolgen, Zensurmaßnahmen ausgerechnet auf dem Router beim Endkunden zu etablieren?

Ist das nicht ein wenig zu viel (bzw. die falsche) Verschwörungstheorie?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Eben. Deswegen ist das Beispiel sinnlos... Allerdings halte ich es auch in Deutschland für wahrscheinlicher, dass die ...“

Optionen
Allerdings halte ich es auch in Deutschland für wahrscheinlicher, dass die Zensur schon vor dem Endpunkt stattfinden wird.

Stichwort: Staatstrojaner....

Warum sollten die Provider das Ziel verfolgen, Zensurmaßnahmen ausgerechnet auf dem Router beim Endkunden zu etablieren?

Als Lockmittel für den Routerzwang? Gibst du mir dies, geb ich dir das?

ist das nicht ein wenig zu viel (bzw. die falsche) Verschwörungstheorie?

Verschwörungstheorien sind immer falsch..... Überrascht

Wobei die Verarsche des Volkes durch die Politik und die Wirtschaft und deren Verquickung miteinander eben keine Verschwörungstheorie, sondern furchtbare Realität ist.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Stichwort: Staatstrojaner.... Als Lockmittel für den Routerzwang? Gibst du mir dies, geb ich dir das? ...“

Optionen

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutzkonferenz-Hohe-Huerden-fuer-den-Einsatz-von-Windows-10-4584678.html

Man kann nur hoffen das man sich daran erinnert,

was an andere Stelle gesagt oder geschrieben wird.

Andy

Ob Essen oder auch die Liebe, ich liebe meine lieben Triebe. Doch, wenn Covidneunzehn dich befaellt, dann sag Adieu du schoene Welt. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„https://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutzkonferenz-Hohe-Huerden-fuer-den-Einsatz-von-Windows-10-4584678.html Man ...“

Optionen
Man kann nur hoffen das man sich daran erinnert,

Ist schon in diesem Thread hier abgehandelt:

https://www.nickles.de/forum/viren-spyware-datenschutz/2019/das-passt-zusammen-wie-die-faust-aufs-auge-539257470.html

... Habe ich mich auch zu ausgelassen. Interessant: Das Interview mit Christian Uhde!

... Und mal wieder ganz typisch. Der Lobbyismus scheint immer zu siegen.... Brüllend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 andy11

„https://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutzkonferenz-Hohe-Huerden-fuer-den-Einsatz-von-Windows-10-4584678.html Man ...“

Optionen

Was hat das Datenschutzproblem in Windows 10 jetzt mit dem (theoretisch möglichen) Routerzwang zu tun?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 mawe2

„Was hat das Datenschutzproblem in Windows 10 jetzt mit dem theoretisch möglichen Routerzwang zu tun?“

Optionen

Du hast recht.

Wenn jemand uneingeschränkten Zugriff auf meinen Router hat

der mein Netzwerk verwaltet, gibt es kein Datenschutzproblem mehr.

Im übrigen hier gelesen? Dann zähle 1 und 1 zusammen und deine

Bude ist so offen wie ein Scheunentor. Wenn es nicht eh schon der

Fall ist. Andy

Ob Essen oder auch die Liebe, ich liebe meine lieben Triebe. Doch, wenn Covidneunzehn dich befaellt, dann sag Adieu du schoene Welt. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 andy11

„Du hast recht. Wenn jemand uneingeschränkten Zugriff auf meinen Router hat der mein Netzwerk verwaltet, gibt es kein ...“

Optionen

Weder lasse ich andere mein Netzwerk verwalten noch ist "die Bude offen wie ein Scheunentor".

Aber auf alle Fälle hat das Windows-10-Problem nichts mit der Routerproblematik zu tun...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Weder lasse ich andere mein Netzwerk verwalten noch ist die Bude offen wie ein Scheunentor . Aber auf alle Fälle hat das ...“

Optionen
Weder lasse ich andere mein Netzwerk verwalten

Aber wenn denn wieder Routerzwang herrscht, dann droht doch tatsächlich, dass die Provider dein Netzwerk - zumindest Teile davon - durchaus verwalten können. - Oder sehe ich das völlig falsch?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Aber wenn denn wieder Routerzwang herrscht, dann droht doch tatsächlich, dass die Provider dein Netzwerk - zumindest ...“

Optionen

Selbstverständlich müsste man dann "hinter" den Providerrouter eine geeignete Firewall (bzw. einen weiteren - eigenen - Router) schalten, mit dessen Hilfe dann die Sicherheit des eigenen Netzwerks realisiert wird.

Wer sein Netzwerk sicher machen wollte, musste das ja früher auch schon so machen, als es den Routerzwang noch gab.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Selbstverständlich müsste man dann hinter den Providerrouter eine geeignete Firewall bzw. einen weiteren - eigenen - ...“

Optionen
Wer sein Netzwerk sicher machen wollte, musste das ja früher auch schon so machen, als es den Routerzwang noch gab.

Ja - OK. Das wurde dann - und wird - in den meisten Fällen mit einer Software-Firewall gemacht. Aber die ist letztlich auch nur ein Stück anfällige Software. - Ist da - und wenn ja - eine VPN-Verbindung auch noch irgendwie hilfreich? - Ich glaube aber nicht.

Und dann hieße das, sich eine weitere "Hardware-Firewall" zuzulegen - im Zweifelsfall vielleicht einen Linux-Server dazwischenzuschalten?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Ja - OK. Das wurde dann - und wird - in den meisten Fällen mit einer Software-Firewall gemacht. Aber die ist letztlich ...“

Optionen
Das wurde dann - und wird - in den meisten Fällen mit einer Software-Firewall gemacht.

Ich meine schon eine Hardware-Firewall.

Und dann hieße das, sich eine weitere "Hardware-Firewall" zuzulegen - im Zweifelsfall vielleicht einen Linux-Server dazwischenzuschalten?

Ja. Kann man machen.

Im Zweifel reicht auch nur ein weiterer Router. Der kann dann auch gleich alle Funktionen bereitstellen, die man im lokalen Netz braucht und die der Zwangs-Router nicht hat.

Wie gesagt: Der Routerzwang wäre doch (wenn er denn käme) überhaupt nichts Neues, damit kennen sich die User, die es interessiert, doch seit jahren schon aus. Man müsste einfach nur die selben Szenarien verwenden wie vor 5 Jahren.

Übrigens: Auch der eigene Router wird von jemandem anderen beeinflusst, nämlich vom Router-Hersteller und dessen Firmware-Updates.

Gibt es einen nachvollziehbaren Grund, dem Router-Hersteller mehr zu vertrauen als dem Provider?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Ich meine schon eine Hardware-Firewall. Ja. Kann man machen. Im Zweifel reicht auch nur ein weiterer Router. Der kann dann ...“

Optionen
Gibt es einen nachvollziehbaren Grund, dem Router-Hersteller mehr zu vertrauen als dem Provider?

Gute Frage..... Aber so gesehen nützt im Falle des Routerzwanges ja auch ein "nachgeschalteter" Fremdrouter nicht wirklich etwas....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1

„Gute Frage..... Aber so gesehen nützt im Falle des Routerzwanges ja auch ein nachgeschalteter Fremdrouter nicht wirklich ...“

Optionen
Aber so gesehen nützt im Falle des Routerzwanges ja auch ein "nachgeschalteter" Fremdrouter nicht wirklich etwas....


Doch - Du kannst dann ähnlich wie Pi-Hole einen OpenWRT-Router zumindest für ein Subnetz einrichten, wenn er selbst nicht akzeptiert wird.

https://openwrt.org/toh/views/toh_modem_supported

Ich gehe allerdings mal davon aus, dass es zumindest in diesem Fall spätestens am EU-Recht scheitern wird. Probieren werden sie es freilich immer wieder.
Ein ähnliches Gezerre gab es ja schon beim Herausgeben der Zugangsdaten des Providers, wenn die fest im Gerät hinterlegt waren und ein anderer Router genutzt werden sollte.

Witzig ist z.B. auch die Meldung bei Routern der T-kom, dass ein Schliessen des Fernwartungsports wegen des nicht mehr möglichen automatischen Updatens ein Sicherheitsrisiko ist;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso

„Doch - Du kannst dann ähnlich wie Pi-Hole einen OpenWRT-Router zumindest für ein Subnetz einrichten, wenn er selbst ...“

Optionen
dass ein Schliessen des Fernwartungsports wegen des nicht mehr möglichen automatischen Updatens ein Sicherheitsrisiko ist;-)

Ja, gaaaaaaanz witzig..... - lol!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen