Internetanschluss und Tarife 23.263 Themen, 97.112 Beiträge

Willkommen im Netz der Zukunft...

hatterchen1 / 27 Antworten / Baumansicht Nickles

Willkommen im Netz der Zukunft...

so die Werbung der Telekom.

Die mich im Frühjahr dazu bewog, es einmal mit "Paulchen Panthers" DSL zu versuchen, nachdem ich viele Jahre mit 1&1 sehr zufrieden war.
Es ging ja auch bis zum 16.Juli gut, seither kehrt Ernüchterung ein.

Montag Morgen das DSL und natürlich alles was daran hängt down, also auch kein Festnetz-Telefon, das Fernsehen meckert, Alexa st auch muffig...
Montag Nachmittag erster Anruf mit dem Handy bei der Störungsannahme, macht man am Besten mit einem Headset. Ja, es gibt eine Flächen-Störung, man arbeite daran, es könnte aber Dienstag Mittag werden.
Dienstag Mittag erneuter Anruf, über die kostenlose ServicenummerZwinkernd, man muss alles erneut Prüfen und ja, die Störung ist noch vorhanden, soll aber zeitnah beseitigt werden.
Mittwoch neuer Anruf. Es ist eine Dame am Telefon, der ich versuche, in wirklich freundlichen Ton, die aufgelaufenen Ereignisse zu schildern. Die Tante rastet leicht aus, es ist ihr egal was die Kollegen versucht und gesagt haben, sie fängt wieder bei Adam und Eva an. Auf ihr Ansinnen meinen Router erneut auf den Kopf zu stellen, wurde ich nun leicht pampig da ich das ganze Procedere schon etliche Male durchlaufen hatte (mit zwei identischen FB 7490!). Ihre Stimmung wurde dadurch nicht besser, ich liebe solche TelefonateBrüllend.
Das Ende vom Lied, morgen soll ein Techniker kommen, der den Verteilerkasten auf der Straße kontrollieren soll und auch evtl. meinen Hausanschluss.

Die Fritz.Box macht einen eigenen Selbsttest, der nach einer Kalibrierung auch die DSL-Leitung überprüft. Fritz.Box ist fehlerfrei und auf den ersten 200m keine Fehler. Genau diese 200m steht die graue Kiste von meinem Haus entfernt.

Ach ja, von den Anfangs beworbenen 50.000Mbit/s kamen nur 25.000Mbit/s an, der Preis blieb aber gleich...

Gut das wir im Haus zwei Provider unter Vertrag haben, so surfe ich auf meiner alten 1&1 Leitung.CoolLächelnd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Proldi hatterchen1

„Willkommen im Netz der Zukunft...“

Optionen

Bei 1&1 bin ich auch schon seit einigen Jahren. Bis auf anfängliche Probleme, die aber nicht Schuld von 1&1 waren, bin ich zufrieden.

Problematisch wird es immer dann, wenn man ein Problem hat. 1&1 nimmt es entgegen und nennt ggf. einen Termin, an dem ein Techniker kommen soll.

Aber der kommt definitiv nie an dem Tag. Also wieder anrufen, Entschuldigung entgegen nehmen etc.

Dann nach ein oder zwei Tagen meldet sich die Telekom um einen Termin für den Techniker zu machen. Auf den vergangenen Termin hingewiesen, bekommt man zu hören, 1&1 kann ihnen überhaupt keine Termine nennen. Wollen Sie jetzt Hilfe oder nicht?

JA, ich will!

Also Termin in zwei Tagen, mit viel Glück auch eher.

Und nein, ich sehe da nicht die Schuld bei 1&1, das ist definitiv die Telekom, die hier Mitbewerber boykottiert.

Und Danke, für Deinen Bericht, das hat mir die letzte Unsicherheit genommen. Ich bleibe bei 1&1.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 Proldi

„Bei 1 1 bin ich auch schon seit einigen Jahren. Bis auf anfängliche Probleme, die aber nicht Schuld von 1 1 waren, bin ich ...“

Optionen
Dann nach ein oder zwei Tagen meldet sich die Telekom um einen Termin für den Techniker zu machen. Auf den vergangenen Termin hingewiesen, bekommt man zu hören, 1&1 kann ihnen überhaupt keine Termine nennen.

Das ist die Arschkarte bei Vertrag mit einem Reseller.

Den Grund für den flächendeckenden Ausfall im Fall H1 wird ohne Vitamin-B wohl kaum einer erfahren.
Wie seine 2. TAL (1&1) technisch bzw. schaltungstechnisch realisiert ist wissen wir auch nicht.

Also unterm Strich kann H1 hier belustigen und erhält trotzdem (hoffentlich) eine Ausfallentschädigung Zwinkernd.

That's life live
Cool

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel hatterchen1

„Willkommen im Netz der Zukunft...“

Optionen

Hallo hatterchen,

bei mir genau das Gegenteil, mit einer 50.000Kbit/s Leitung

Zwischen 49.000Kbit/s und 55.504Kbit/s Download

10.500Kbit/s Upload

Störungen bis jetzt keine.

100.000Kbit/s, wären ca. 5 Euro mehr im Monat, aber der Wechsel von 2.000Kbit/s, auf 55.504Kbit/s, ist mehr als genung und 60 Euro im Jahr weniger.

Zu deinen 25.000Kbit/s, diese Info hättest du auch schon vor der Umstellung, vom  "Paulchen Panthers" erfahren können.

Bei mir waren Min. 27.000Kbit/s und Max. 49.000Kbit/s Download laut Ankündigung
und Min. 2.700Kbit/s und Max. 9.400Kbit/s Upload laut Ankündigung möglich.
Voraussetzung war ein Router bzw. Modem geeignet für die VDSL-Vectoring-Schnittstelle der Telekom.
Mit der eigenen Fritz!Box 7490, gings scheinbar noch besser.

Bei uns liegt Kupfer und Glasfaser, zum Glück bin ich beim "Paulchen Panthers" geblieben.
Der Glasfaseranbieter hatte schon einige Ausfälle in der Nachbarschaft, mit Telefon und Internet.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10, Office Pro. Plus 2016_32-Bit.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hddiesel

„Hallo hatterchen, bei mir genau das Gegenteil, mit einer 50.000Kbit/s Leitung Zwischen 49.000Kbit/s und 55.504Kbit/s ...“

Optionen

Satan, habt ihr das aber alle gut, ich muss mich mit 100 Mbit/s zufrieden geben und das auch noch bei der Telekom. Zwinkernd

Gerade durchlaufen lassen:

https://speedof.me/show.php?img=180719214121-8162.png

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel Knoeppken

„Satan, habt ihr das aber alle gut, ich muss mich mit 100 Mbit/s zufrieden geben und das auch noch bei der Telekom. Gerade ...“

Optionen

Hallo knoeppken,

hatte die Größenangabe von hatterchen, ohne nachzudenken übernommen.

50 Mbit/s sind eben nur 50.000Kbit/s, aber in ein paar Jahren, werden die Werte um ein vielfaches übertroffen.

Im Moment ist das noch für den Normalbürger ein Wunschtraum, es könnte es auch eine 100 oder 150 Mbit/s Leitung sein, laut Internetanbieter und Nachbarn in der Straße, aber das ist bei mir nicht Nötig.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10, Office Pro. Plus 2016_32-Bit.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hddiesel

„Hallo knoeppken, hatte die Größenangabe von hatterchen, ohne nachzudenken übernommen. 50 Mbit/s sind eben nur ...“

Optionen
hatte die Größenangabe von hatterchen übernommen.

Weiß ich doch, war auch nur ein Scherz von mir.

Ähnliches wie Hatterchen hatte ich übrigens vorher mit Vodafone, nach 3 Jahren 50 Mbit/s hatte ich nur noch 16 Mbit/s, ein halbes Jahr lang. Angeblich wäre der Fehler nicht zu beseitigen und alle im Haus hätten sich damit abzufinden (kein Scherz). Tja, fast alle im Haus wechselten dann zur Telekom, Werte nun dieselben wie meine dargestellten, die hatten vorher auch alle nur noch um die 16 Mbit/s oder weniger, alles Altkunden gewesen bei Vodafone.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken

„Satan, habt ihr das aber alle gut, ich muss mich mit 100 Mbit/s zufrieden geben und das auch noch bei der Telekom. Gerade ...“

Optionen
und das auch noch bei der Telekom.

Hehehe! - Bin auch bei Paulchen und so sieht das bei meiner 50 Mbit-Leitung aus. - Kann da auch nicht unbedingt meckern.

So sieht das bei mir aus:

Und zu 1&1 würde ich schon wegen deren blöden Werbeclips mit dem komischen Kasper nicht wechseln Zwinkernd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 winnigorny1

„Hehehe! - Bin auch bei Paulchen und so sieht das bei meiner 50 Mbit-Leitung aus. - Kann da auch nicht unbedingt meckern. ...“

Optionen

Hier bei mir sieht es so aus:

Provider ist EWE mit 'ner 50 MBit-Leitung.

Und zu 1&1 würde ich schon wegen deren blöden Werbeclips mit dem komischen Kasper nicht wechseln

Das sehe ich genau so....

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_84526

„Hier bei mir sieht es so aus: Provider ist EWE mit ner 50 MBit-Leitung. Das sehe ich genau so....“

Optionen
Das sehe ich genau so....

Hehe! Der nervt doch wirklich, oder? - Mit dieser krankhaft guten Laune, seinem Aussehen und Habitus.....

Tja - du hast sogar einen etwas fetteren Upload als ich. - Dafür hab' ich den etwas fetteren Download. - Ausgleichende Gerechtigkeit??

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
ullibaer winnigorny1

„Hehehe! - Bin auch bei Paulchen und so sieht das bei meiner 50 Mbit-Leitung aus. - Kann da auch nicht unbedingt meckern. ...“

Optionen

Bin auch bei der Telekom.

http://[img]http://up.picr.de/33321272bj.jpg[/img]

VDSL 100

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 ullibaer

„Bin auch bei der Telekom. http:// img http://up.picr.de/33321272bj.jpg /img VDSL 100“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 ullibaer

„Bin auch bei der Telekom. http:// img http://up.picr.de/33321272bj.jpg /img VDSL 100“

Optionen

.... Server scheint aktuell down zu sein......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1

Nachtrag zu: „Willkommen im Netz der Zukunft...“

Optionen

Ergänzung:

So, seit einigen Minuten bin ich wieder "on Line".
Nein, es kam kein Techniker zu mir und auch nicht zum Verteilerkasten.
Wo also lag der Fehler?
Man kommt sich doch leicht verarscht vor, wenn man sich noch an die Vorgeschichte erinnert.

Ergänzung zur Ergänzung:

Während ich schrieb ging die Lampe aus, also erneut Totalausfall.
Ob sich wieder meine "Freundin" bei der Hotline meldet?Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Ergänzung: So, seit einigen Minuten bin ich wieder on Line . Nein, es kam kein Techniker zu mir und auch nicht zum ...“

Optionen
So, seit einigen Minuten bin ich wieder "on Line".

Fragt sich nur., wie lange...... Erinnert mich allerdings irgendwie auch an ein Routerproblem, dass ich mit dem T-Kom-Router vor etwa 6 Jahren hatte - auch wenn die Problematik eine andere war. - Nämlich, dass die Hardware zwar OK, die aber nicht die Software, sprich Firmware in den Griff kriegten....

Wünsche dir, dass das nicht wie bei mir damals über ein halbes Jahr dauert......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Fragt sich nur., wie lange...... Erinnert mich allerdings irgendwie auch an ein Routerproblem, dass ich mit dem ...“

Optionen
ein Routerproblem

Kann ich definitiv ausschließen, habe zwei FB 7490 mit Labor-Firmware, die hervorragend funktionieren.
Nein, es war die Telekom...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Kann ich definitiv ausschließen, habe zwei FB 7490 mit Labor-Firmware, die hervorragend funktionieren. Nein, es war die ...“

Optionen
Kann ich definitiv ausschließen

Darauf habe ich gatr nicht angespielt... Ich meinte das nur in Bezug auf die Behäbigkeit des rosaroten Panthers... Hätte mir nicht nach 5 Monaten ein Techniker von denen unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit erzählt, dass das Problem mit meinem T-Kom-Router bekannt wäre, aber ausgesessen wirdl

Durch den Firmware-Fehler haben sich die Router immer innhalb von 1 - 2 Wochen stückweise selbst zerstört; 1 - 3 Tagen liefen sie, dann begannen die Ausfälle, die immer häufiger wurden. Irgendwann nützte vom Strom nehmen nicht mehr, sondern nur ein komplettes Zurück- u. Neuaufsetzen und wenn das 3 - 4 mal gelaufen war, waren die Dinger tot.

Jedesmal T-kom denselben Router als Ersatz geschickt und der Tanz begann von Neuem. Erst nachdem ich gedroht hatte, mich an die Bild-Zeitung zu wenden und durchblicken ließ, dass ich von dem Firmware-Fehler wusste, hatte ich innerhalb von 2 Tagen das Nachfolgegerät auf dem Tisch. Die alten konnten mit ihrer Firmware einfach nicht den 50 Mbit standhalten. - Der Neue läuft seitdem fehlerfrei und flott.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1

Nachtrag zu: „Ergänzung: So, seit einigen Minuten bin ich wieder on Line . Nein, es kam kein Techniker zu mir und auch nicht zum ...“

Optionen

Noch ne Ergänzung:

Nachdem meine Leitung mehrmals online und dann wieder offline war, bekam ich gerade den Anruf eines freundlichen Technikers.
Dieser erklärte mir, dass er mich mit diversen anderen Kunden auf einen anderen Port legen musste, da es mit dem Alten zu eben diesen Ausfällen gekommen war.
Wie ich meiner Fritz.Box entnehmen konnte, liegt diese "Schaltstelle" ca. 672m entfernt.

Ob die Hotline das nicht schon am Montag feststellen konnte?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Noch ne Ergänzung: Nachdem meine Leitung mehrmals online und dann wieder offline war, bekam ich gerade den Anruf eines ...“

Optionen
Ob die Hotline das nicht schon am Montag feststellen konnte?

Die Hotline wohl nicht, aber der Techniker.... Nur sind die armen Techniker auch nur arme Sklaven. Zu wenige und mit zu vollen Auftragsbüchern..... Typisch für den Dienstleistungssektor im Bereich Post und Kommunikation. - Servicewüste Deutschland.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 winnigorny1

„Die Hotline wohl nicht, aber der Techniker.... Nur sind die armen Techniker auch nur arme Sklaven. Zu wenige und mit zu ...“

Optionen
aber der Techniker

oder genauer: Der Mann am Prüfplatz, der die Techniker rausschickt.

Typisch für den Dienstleistungssektor im Bereich Post und Kommunikation

Nö...

"Optimierungs Opfer" (gleichzusetzen mit dem Einsparwahn wegen den 10% jährlich mehr) findet man in allen Bereichen in DE, nicht nur beim Service.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_327459

„oder genauer: Der Mann am Prüfplatz, der die Techniker rausschickt. Nö... Optimierungs Opfer gleichzusetzen mit dem ...“

Optionen
Optimierungs Opfer" (gleichzusetzen mit dem Einsparwahn wegen den 10% jährlich mehr) findet man in allen Bereichen in DE, nicht nur beim Service.

Stimmt auch wider...... Stirnrunzelnd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gelöscht_327459

„oder genauer: Der Mann am Prüfplatz, der die Techniker rausschickt. Nö... Optimierungs Opfer gleichzusetzen mit dem ...“

Optionen
Der Mann am Prüfplatz, der die Techniker rausschickt.

Auch das stimmt nicht.

Alle drei Gesprächspartner, der Telekom Service Hotline, waren anscheinend in der Lage, die Störung nicht bei mir zu lokalisieren. Die letzte (freundliche) Gesprächspartnerin avisierte mir dann auch gleich den Techniker, der sich nach Abschluss der Störung noch einmal bei mir meldete.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 hatterchen1

„Auch das stimmt nicht. Alle drei Gesprächspartner, der Telekom Service Hotline, waren anscheinend in der Lage, die ...“

Optionen

Hömma....Lachend

Gesprächspartner, der Telekom Service Hotline

erhalten bei VDSL durchaus aussagekräftige (Mess)ergebnisse zur Störung (und können natürlich avisieren). Die Techniker vom Entstörtrupp schicken sie aber nicht los.

dass er mich mit diversen anderen Kunden auf einen anderen Port legen musste

Da streue ich jetzt mal ein afaik ein:

Bei bestimmten(?) Portproblemen ist die jeweilige PTI der Tkom zuständig und das kann dauern wegen....z.B. geringe Verfügbarkeit, hohe Auslastung, zu wenige neue/freie Ports etc pp.
Klar- damit verärgert man natürlich Kunden- also erstmal auf Zeit spielen? Unschuldig

Übrigends- ich bin auch nur (interessierter) Tkom Kunde.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gelöscht_327459

„Hömma.... erhalten bei VDSL durchaus aussagekräftige Mess ergebnisse zur Störung und können natürlich avisieren . Die ...“

Optionen

Ey alder...Zwinkernd

Was und wie die Telekom etwas macht, interessiert mich nicht die Bohne, Hauptsache die macht!

Wenn die Dritte den Techniker losschicken konnte, warum nicht gleich der Erste?
Warum viel dummes Gelabere? Klare Aussage und wir schicken ihnen einen WLAN-Stick für die Ausfallzeit, wäre doch nett gewesen...Cool

Ich werde mal den Vorstand anschreiben und fragen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
VC1541 gelöscht_327459

„oder genauer: Der Mann am Prüfplatz, der die Techniker rausschickt. Nö... Optimierungs Opfer gleichzusetzen mit dem ...“

Optionen
"Optimierungs Opfer" (gleichzusetzen mit dem Einsparwahn wegen den 10% jährlich mehr) findet man in allen Bereichen in DE, nicht nur beim Service.

Der Pöbel wollte ja auf Teufel komm raus die Privatisierung des Fernmeldemarkts und muss sich demnach auch nicht wundern, dass Handlanger-Tätigkeiten nun von Sub-Subunternehmern ausgeführt werden.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327459 VC1541

„Der Pöbel wollte ja auf Teufel komm raus die Privatisierung des Fernmeldemarkts und muss sich demnach auch nicht wundern, ...“

Optionen
die Privatisierung des Fernmeldemarkts

Das ist doch kein Alleinstellungsmerkmal des FM-Marktes!

Immer billiger zu produzieren/ share holder value steigern ist das Hauptaugenmerk des dt. "Managements".

Dieses weitreichende Thema kann man allerdings nicht in einem Satz beantworten, aber ich z.B. als betroffenes "Opfer" dieser Thematik kann es es mir jetzt und künftig leisten, als Altersteilzeitler seit dem 61. zu Hause zu sein.
Diese Chance, die wertvolle Zeit- fast 5 Jahre früher zu machen, was ich lustig bin- kommt man nur einmal.... und da denke ich mal- sry. exKollegen- vorrangig an mich und die Meinigen.

Prost Zwinkernd

War zwar nicht das Thema des Topic aber wohl eines der Folgen.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 VC1541

„Der Pöbel wollte ja auf Teufel komm raus die Privatisierung des Fernmeldemarkts und muss sich demnach auch nicht wundern, ...“

Optionen
Der Pöbel wollte ja auf Teufel komm raus die Privatisierung

Der Pöbel war`s mal wieder?

Der "Pöbel" hatte Recht, Telefonleitungen zu flicken ist keine hoheitliche Aufgabe.
Von privaten Unternehmen halte ich, bis auf wenige Ausnahmen, mehr als von staatlich gelenkten. Der deutsche Beamtenapparat treibt Deutschland zukünftig noch die Tränen in die Finanzkassen.

dass Handlanger-Tätigkeiten nun von Sub-Subunternehmern ausgeführt werden.

Dafür wären Dir Beamte lieber? Subunternehmer können so lange gut sein, wie man ihnen nicht den Hals abschneidet, oder die Rechnungen nicht bezahlt. Denn darin sind Kommunen, Länder und Staat Spitzenreiter.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
RW1 hatterchen1

„Willkommen im Netz der Zukunft...“

Optionen

Auch wenn wie Du viele über Paulchen schimpfen, ich habe das Glück seit Jahren einen super stabielen und mittlerweile wirklich schnellen Zugang zu haben. Zugegeben am Anfang hatte es gut gerauscht zwischen einem Shopmitarbeiter und mir. Danach beklam ich eine Telefonnummer mit Frankfurter Vorwahl an die ich mich im Falle eines Problems wenden sollte und seither gabs ausgesprochen weinig Probleme. Vor allem nach der Umstellung auf IP-Telefonie gabs nix mehr zu beanstanden. Vor ein paar Wochen kam das Angebot auf Super Vectoring umzusteigen zunächst mit 100Mbit, mit der Aussicht am Ende des Jahres sogar auf 250Mbit aufzusatteln.

Mit Entertain und ein paar Zsatzprogrammen hat das Ganze natürlich seinen Preis. Gute 63€/Monat muss ich abdrücken.

Aber bei der Auswahl hier im Hunsrück zwischen Telekom, Telekom und Telekom (nur die bietet diese Leistung übehaupt an), war die Providerauswahl auch nicht schwer. ;-)

bei Antwort benachrichtigen