Internetanschluss und Tarife 23.252 Themen, 96.982 Beiträge

Glasfaseranschluss (oder auch nicht?)

ROLLI9 / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Abend,

nun soll unser Dorf in den nächsten Monaten an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Jedes Haus kann in den Genuss des schnellen Internets kommen. Die Kabelverlegung in das Haus ist bis 15m kostenlos, danach pro m 50,-Euro. Zur Installation gehört auch die Hausanschlussbox und die Glasfaseranschlußbox. Das hört sich erst einmal gut an, ok, das mein Grundstück "umgebuddelt" wird muss ich in Kauf nehmen.

Jetzt der Pferdefuß: Bedingung für die kostenlose Bereitstellung des Glasfaseranschlusses ist ein Vertragsabschluss für das schnelle Internet mit der ausführenden Firma (WEMAG), anderenfalls fallen knapp 600,- Euro Selbstbeteiligung an.

Mein jetziger Provider (1 & 1) meint, dass das nicht notwendig sei. Sollte bei uns im Ort Glasfaser verlegt werden, so kann der Provider mir 100MB auch über mein Kupferkabel zur Verfügung stellen. Klar, 1 & 1 möchte seine Kunden behalten.

Ich selbst habe von der Thematik "0" Ahnung und bitte um euren Rat.

Danke im Voraus Rolli

bei Antwort benachrichtigen
michel9 ROLLI9

„Glasfaseranschluss (oder auch nicht?)“

Optionen

Hallo Rolli,

bei uns im Dorf (Hamburger Umland) ist das letztes Jahr auch gemacht worden und der  ausführende Dienstleister (Stadtwerke xxx) hat uns ebenfalls ein entsprechendes Angebot gemacht. Also Anschluss+ Box+ FritzBox 7490 kostenlos und Vertragsbindung min. 2 Jahre. Das Angebot für 100Mbit war allerdings ohne Konkurrenz da bei uns niemand sonst die 100Mbit leisten konnte. Die Leitung von der Strasse zum Haus (ca. 12m) wurde mit einer sog. "Rakete" unterirdisch durchgeschossen, aufwendiges aufbuddeln entfiel also. Für uns hat es sich gelohnt. Bei Deinem Angebot von 1&1 müsste man mal checken ob es sich um "bis zu" 100 Mbit handelt...wir hatten eine Garantie für mindestens die 100;  real sind es ~105-115 Mbit. Grundsätzlich denke ich das Kupferkabel allmählich von Glasfaser abgelöst wird.

Gruß, Michel9

Arbeiten am Computer ist wie U-Boot fahren...machst Du die Fenster auf,fangen die Probleme an.
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 michel9

„Hallo Rolli, bei uns im Dorf Hamburger Umland ist das letztes Jahr auch gemacht worden und der ausführende Dienstleister ...“

Optionen

Danke Michel für die Infos. Mein Nachbar sprach auch schon von der sog. Rakete. Das würde einiges erleichtern, jedoch sind es bei mir ca. 28 m und dann noch einmal 6 m „um die Ecke„

Gruss Rolli

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 ROLLI9

„Danke Michel für die Infos. Mein Nachbar sprach auch schon von der sog. Rakete. Das würde einiges erleichtern, jedoch ...“

Optionen

Hallo Rolli,

Du kannst also viel Geld sparen, wenn Du bei deinem Kupferkabel bleibst, selbst wenn es nur 50MB würden.
Bei mir liefert der rosa Saftladen nur 25MB, statt der vertraglichen 50MB, aber das ist für alles mehr als genug, nur eben ein büschen ärgerlich.

Gruß

h1

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 ROLLI9

„Glasfaseranschluss (oder auch nicht?)“

Optionen

Hallo Rolli9,

FttH ist schon ein gute Sache, wenn Du es unbedingt (geschäftlich) benötigst. Smart home wäre ein weiteres Thema, halte es jedoch zur Zeit für überbewertet.

Die Glasfaserleitung wird entweder unterirdisch durchgeschossen oder über Strom.- oder Gasversorgungsschacht durchgeschoben. Aufgebuddelt wird bei den "Großen" nichts mehr.

Habe mich dennoch für das vorhandene Kupferkabel mit 50 Mbit statt 100 Mbit entschieden. Glasfaser liegt am nächsten Verteiler des rosa Riesen in der Straße an. Alles (EntertainTV, www., Tel und Fax) läuft topp.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ROLLI9

„Glasfaseranschluss (oder auch nicht?)“

Optionen

Du solltest abklären, ob die Verlegung von Glasfaser zu Deinem Haus ggf. auch später noch möglich ist und zu welchen Kosten.

Aktuell benötigst Du es vielleicht noch nicht, das kann sich aber zukünftig evtl. auch ändern.

Als ich mein erstes Modem mit ~ 10 kBit/s in Betrieb genommen habe, konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass man bereits wenige Jahre später 1.000 kBit/s (also das Hundertfache) brauchen wird. Heute reden wir über 50.000 oder 100.000 kBit/s (also das Zehntausendfache).

Glasfaser ist also im Prinzip eine Investition in die Zukunft. Und wenn Du das jetzt quasi kostenlos kriegen kannst, ist das vielleicht trotzdem sinnvoll, auch wenn Du es aktuell noch nicht ausnutzen wirst. Wenn Du in zwei oder drei Jahren ein paar Tausend Euro dafür bezahlen musst, ärgerst Du Dich evtl., dass Du es nicht zum Nulltarif genommen hast.

Evtl. ist so ein Anschluss auch ein Argument bei einem späteren Verkauf des Hauses?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 mawe2

„Du solltest abklären, ob die Verlegung von Glasfaser zu Deinem Haus ggf. auch später noch möglich ist und zu welchen ...“

Optionen
Du solltest abklären, ob die Verlegung von Glasfaser zu Deinem Haus ggf. auch später noch möglich ist und zu welchen Kosten.

Das ist definitiv möglich, dann allerdings OHNE Förderung seitens des Bundes. Die Kosten würden sich dabei auf ca. 2500,-Euro belaufen, zuzüglich der Kosten bei Längen über 15m.

Bei mir wären das dann etwas unter 3500,- Euro.

Nach einer Diskussion heute Vormittag im Fitnessstudio bin ich aber soweit, dass ich mir das Glasfaserkabel legen lasse. Lediglich den Anbieter, der das Kabel legen lässt, werde ich nicht nehmen, Dafür muss ich eben 500,- zahlen. 

Gruß Rolli

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ROLLI9

„Das ist definitiv möglich, dann allerdings OHNE Förderung seitens des Bundes. Die Kosten würden sich dabei auf ca. ...“

Optionen
Lediglich den Anbieter, der das Kabel legen lässt, werde ich nicht nehmen, Dafür muss ich eben 500,- zahlen. 

Ist es das wert?

Welchen Grund gibt es, diesen Anbieter so kategorisch abzulehnen?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 mawe2

„Ist es das wert? Welchen Grund gibt es, diesen Anbieter so kategorisch abzulehnen? Gruß, mawe2“

Optionen

Die monatlichen Aufwendungen für Internetflat, Telefonflat in das deutsche Festnetz und die Gebühren für Mobilfunk sind DEUTLICH höher als bei meinem jetzigen Provider. Dazu kommt, dass meine Töchter mit ihren Familien beim gleichen Provider sind und wir somit untereinander kostenfrei mobil telefonieren können. E-Mail-Adressen bleiben erhalten etc., ein weiterer Grund nicht zu wechseln. Auch kann ich mit meinem jetzigen Provider dann besser verhandeln

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ROLLI9

„Die monatlichen Aufwendungen für Internetflat, Telefonflat in das deutsche Festnetz und die Gebühren für Mobilfunk sind ...“

Optionen

OK, verstehe.

Die E-Mail-Adressen würde ich aber grundsätzlich nicht vom Internet-Zugangsprovider abhängig machen.

Gründe, den Provider zu wechseln, kann es ja immer mal geben (auch, wenn das bei Dir jetzt im Moment gerade nicht in Frage kommt). Wenn man dann jedes mal die E-Mail-Adressen ändern muss, ist das kaum praktikabel.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 mawe2

„OK, verstehe. Die E-Mail-Adressen würde ich aber grundsätzlich nicht vom Internet-Zugangsprovider abhängig machen. ...“

Optionen
Die E-Mail-Adressen würde ich aber grundsätzlich nicht vom Internet-Zugangsprovider abhängig machen.

Hallo mawe,

recht hast du damit, ich nutze e-Mail-Adressen unterschiedlichster Art (gmail, hotmail, cloud). Bisher habe ich aus reiner Bequemlichkeit als "Haupt-Mail" die meines Providers genutzt. Ich beginne allerdings kontinuierlich dies zu Ändern und denke, dass ich in der nächsten Woche damit durch bin.

Gruß Rolli

bei Antwort benachrichtigen
ollima ROLLI9

„Glasfaseranschluss (oder auch nicht?)“

Optionen

Hallo Rolli,

ich würde es jetzt machen, da die Hausanschlüsse jetzt gefördert sind und du damit für die Zukunft vorsorgst. Damals hatte ich auch überlegt, ob es sich lohnt - da hatte ich so circa 10 Mbit/s via Kupfer und dachte "das reicht doch". Heute bin ich froh, dass ich mich für Glasfaser entschieden habe, da es eben nicht mehr für alles reicht. Bei Glasfaser kannst du da wirklich sicher sein - das ist super stabil, du hast kaum Schwankungen und damit ist in Zukunft noch einiges möglich. Und hinzu kommt halt, dass die Verlegung in Zukunft sehr viel teurer ist - dann kommt die Technik ja meist nur für eine Person in den Ort.

bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 ollima

„Hallo Rolli, ich würde es jetzt machen, da die Hausanschlüsse jetzt gefördert sind und du damit für die Zukunft ...“

Optionen

Hallo Ollima,

ich würde es jetzt machen, da die Hausanschlüsse jetzt gefördert sind und du damit für die Zukunft vorsorgst.

Genau das werde ich nach der heutigen Diskussion mit Sportfreunden aus meiner näheren Umgebung auch machen (siehe auch Antwort an mawe). danke für deine Hinweise!

Gruß Rolli

bei Antwort benachrichtigen