Internetanschluss und Tarife 23.255 Themen, 97.024 Beiträge

Saubermann Bing - geheimer Porno-Modus enthüllt

Redaktion / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Microsofts Suchmaschine Bing ist scheinbar total verklemmt. Bereits die Suche nach einem Stichwort wie "Busen" wird abgelehnt, weil laut Hinweis die Gefahr besteht, dass unanständige Sachen gefunden werden. Tatsächlich ist Bing allerdings alles andere als ein Saubermann. Es gibt einen geheimen "Porno-Modus", der Bing zur dreckigsten Suchmaschine macht, die es derzeit gibt.

bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause Redaktion

„Saubermann Bing - geheimer Porno-Modus enthüllt“

Optionen

ja also... nix mit zensur.

suchen ohne filter. geht doch ;)

Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 Hausmeister Krause

„ja also... nix mit zensur. suchen ohne filter. geht doch “

Optionen

Im Normalfall zu filtern finde ich weder verklemmt noch Saubermanngetue... Mann will ja unter umständen die Suchmaschine auch sinnvoll einsetzen und nicht gerade gefeuert werden wenn man nach getStringFromObject() googlet/bingt.

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
THX Ultra II Redaktion

„Saubermann Bing - geheimer Porno-Modus enthüllt“

Optionen

An Brüste komme ich auch ohne Suchmaschine, tsts :-O

MfG
THX Ultra II

Die Zunge ist das einzigste Werkzeug welche durch ständigen Gebrauch schärfer wird ;-)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Saubermann Bing - geheimer Porno-Modus enthüllt“

Optionen

Oder aber man stellt die Länderkennung oben rechts im Fenster von "Deutschland" auf "USA" um.

Zwar sind die Amerikaner noch verklemmter als wir, aber da sie unsere unanständigen Vokabeln wie Strumpfhose oder Busen nicht verstehen, klappt die Suche einwandfrei :-)

Aber ganz im Ernst... irgendwie geht mir dieser fortschreitende Entmündigungswahn ganz schön auf den Senkel.

In seinen Anfangstagen war das Internet so etwas wie ein rechtsfreier Raum - das ist das eine Extrem. Heute ist das Internet die meist-regulierte (und vor allem über-regulierte) Zone in unserer Gesellschaft - das ist das andere Extrem.

Extreme sind meistens nicht gut.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
ChrE Olaf19

„Oder aber man stellt die Länderkennung oben rechts im Fenster von Deutschland...“

Optionen

Hallo,

> fortschreitende Entmündigungswahn ganz schön auf den Senkel.

Internet - blablabla:

- deine Bankdaten
- deine Telekommunikationsdaten
- Steuerdaten
- Bewegungsdaten (Straßenverkehr, Videoüberwachung)

Überall werden Daten gesammelt, gefiltert, ausgewertet, abgeglichen.
Von wem auch immer (Du hast keinen Einfluss darauf).
Da ist ja so ein harmloser Möchtegernfilter ein Witz.
Das geht mir wesentlich mehr auf den Senkel.

Und - was weisst du welche Daten gefiltert werden, wenn der Filter AUS ist?

Gruss

ChrE



bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 ChrE

„Hallo, fortschreitende Entmündigungswahn ganz schön auf den Senkel. Internet -...“

Optionen

Auf jeden Fall weniger Daten, als wenn er eingeschaltet ist - man kann ja direkt vergleichen!

Zur allgemeinen Datensammelwut: alles richtig, was du schreibst, hat aber nichts mit dem Thema zu tun.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Saubermann Bing - geheimer Porno-Modus enthüllt“

Optionen

http://www.nickles.de/c/a3/538439508.htm

Immer ganz nach dem Motto: Pornographie ist dreckig, deshalb berichte ich auch gern und oft darüber...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Redaktion

„Saubermann Bing - geheimer Porno-Modus enthüllt“

Optionen

Hallo Mike,
hallo user,

mal ganz ehrlich, hat Nickles als seriöses, technisches Forum es überhaupt nötig, sich mit Themen wie der Pornografie in seitenlangen threads oder Reportagen zu beschäftigen? Sollte dieses Feld nicht besser anderen "Tageszeitungen" in Bild und Wort überlassen werden?

Ich bedaure diesen Artikel. Selbst "bing" als neue Suchmaschine ist es nicht wert, auch nur eine Zeile darüber zu verlieren. Möglicherweise ist es auch nur ein kluger Werbegag, auf den die gesamte Presse mittlerweile blindlinks aufgesprungen ist. Microsoft wird es freuen.

MfG.
violetta

bei Antwort benachrichtigen
UselessUser violetta7388

„Hallo Mike, hallo user, mal ganz ehrlich, hat Nickles als seriöses, technisches...“

Optionen

Hallo Leute,

ich finde den Beitrag völlig legitim, weil pornografische und illegale Inhalte im Internet ein großes technisches, juristisches und vor allem gesellschaftliches Thema sind. Stichwort: Generation Porno.
Von Bing und dieser Funktion habe ich bislang nichts gewusst, ebenso wie diesem "Safe"-Modus von Google, da ich eigentlich nie über Bilder- oder Videosuche gegangen bin.
Die Aufmachung mag wohl etwas reißerisch sein, was ich mittlerweile von vielen PC-Magazinen gewohnt bin (Vista "aufbohren"), aber so tief finde ich das Niveau des Beitrags nun doch nicht.

Der Verdacht, der hier gegenüber Microsoft geäußert wird, ist etwas gewagt, weil ich alle anderen Bild- und Videoinhalte unter "Bing" ebenso komfortabel suchen und bedienen kann. Hier hat Microsoft die Oberfläche weiterentwickelt, ob mit diesem Hintergedanken, das weiß ich nicht. Das Stichwort "animals" liefert ca. 3,7 Mio. Treffer, "sex" 3,2 Mio, "politics" 4,6 Mio. und "porn" über 6 Mio. Treffer. Das kann aber auch damit zu tun haben, das allein 25 Prozent aller Internetseiten pornografische Inhalte haben, wenn man dem Videobeitrag im Nickles-Artikel glauben schenken darf.

Google-Videos liefern auch zu "animals" (1,08 Mio.) und "politics" (0,67 Mio.) deutlich weniger Treffer, so stellt sich mir die Frage, ob Microsoft einfach seine Suchmaschine effektiver programmiert hat und nicht Google mithilfe des "Porno"-Bereiches Anteile wegnehmen möchte.

Wie so oft liegt es nicht nur an den technischen Möglichkeiten, für die wir uns ebenso begeistern (Berichterstattung aus Iran) wie verdammen (Blowjobs für 11-jährige Zuschauer), sondern wie wir damit umgehen. Manipulation durch Medien, Missbrauch mit Medien und Kompetenz aus Medien liegen oft eng beieinander.

MfG

UselessUser

Rückmeldungen über Hilfestellungen sind sehr erwünscht:1. investiere ich Zeit, um dir zu antworten und2. möchte ich auch etwas dazulernen.
bei Antwort benachrichtigen