Internetanschluss und Tarife 23.281 Themen, 97.352 Beiträge

Kabelverbindung vom DSL-Modem zum PC

Conni3 / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo ich habe vor mir ein 15m-Kabel zu besorgen, und zwar Verbindung zwischen PC und DSL-Modem. Gibt es bei den Kabeln Unterschiede in der Qualität, gibt es auch hochwertige Kabel, oder sind die alle gleich? Und wie heißen die Kabel?
Danke

bei Antwort benachrichtigen
Bandeplus Conni3

„Kabelverbindung vom DSL-Modem zum PC“

Optionen

Also zwischen DSL Modem und PC musst du lediglich ein "normales" Netzwerkkabel verwenden. es muss kein Cross Over Kabel sein (moderen Adapter erkennen per autosensing eh die Richtung so das Crossover Kabel gar nicht mehr nötig sind).

Im Verlegebereich gibt es unterschiedliche Standards (Cat5 Cat7...), wenn du aber einfach ein Kabel durch die Wohnung legst kannst du das günstigste Netzwerkkabel nehmen, das du findest, es wird genau so gehen. Ist eh digital, also nicht so wie bei Boxenkabeln wo der Querschnitt etc. beachtet werden muss. Und auf 15m hast du keine merkbaren Verluste.

LG...


bei Antwort benachrichtigen
Aragorn75 Bandeplus

„Also zwischen DSL Modem und PC musst du lediglich ein normales Netzwerkkabel...“

Optionen
Ist eh digital, also nicht so wie bei Boxenkabeln wo der Querschnitt etc. beachtet werden muss

Naja, ganz soo egal ist es mit Netzwerkkabel auch nicht, nur weil es "digital" ist.
Man sollte aufpassen, das z.B keine Stromleitung zusammen mit dem Kabel läuft. Auch eine Microwelle oder Mobiltelefon in der Nähe können zu Störungen im Betrieb führen...

Cat5 reicht aus. Würde aber nicht unbedingt das günstigste nehmen Es sollt schon sauber und gut verarbeitet sein. Musst mal vergeichen. click

Was UTP, FTP, SFTP usw. heißt und bedeutet, findest du hier
bei Antwort benachrichtigen
Conni3 Aragorn75

„ Naja, ganz soo egal ist es mit Netzwerkkabel auch nicht, nur weil es digital...“

Optionen

Danke!
So was hab ich mir schon gedacht, dass Stromleitungen störend sein können. Nur bei mir geht es leider nicht anders, ich muss auf einer Länge von ca. 1 Meter das Kabel neben einem Stromkabel verlaufen lassen. Bisher habe ich noch keine Störung bemerkt.

bei Antwort benachrichtigen
Conni3

Nachtrag zu: „Danke! So was hab ich mir schon gedacht, dass Stromleitungen störend sein...“

Optionen

Hab mir die Angebote mal angeschaut in dem Link. Was heißt ungeschirmt und doppelt geschirmt?

bei Antwort benachrichtigen
Bandeplus Conni3

„Hab mir die Angebote mal angeschaut in dem Link. Was heißt ungeschirmt und...“

Optionen

geschirmt sind Kabel, wenn nochmal eine Aluminiumfolie (oder ein Geflecht) um die Adern gelegt ist. Das ist aber erst interessant wenn es um Gigabit Netzwerke geht, was bei einem DSLer noch eine Weile dauern dürfte. Hier die genaue Beschreibung:


UTP: Unshielded Twisted Pair (ungeschirmte verseilte Paare)
blanker Kupferleiter 0,51mm->Zell PE Isolierung->je 2 Adern zu Paaren verseilt->Kunstoffmantel aus PVC

STP: Shielded Twisred Pair (geschirmte verseilte Paare)
blanker Kupferleiter 0,55mm->foam Skin PE Isolierung->Schirm aus kunststoffkaschierter Aluminiumfolie->je 2 Adern zu Paaren verseilt->Beidraht zur Kontaktierung der Schirme->Kunstoffmantel aus PVC

S/STP: Screened Shielded Twisted Pair (geschirmte verseilte Paare und Gesamtschirm)
zusätzlichSchirmgefelcht aus verzinnten Cu-Drähten

Quelle: IT-Handbuch IT-Systemkaufleute, S. 204

bei Antwort benachrichtigen
Aragorn75 Bandeplus

„geschirmt sind Kabel, wenn nochmal eine Aluminiumfolie oder ein Geflecht um die...“

Optionen
Was heißt ungeschirmt und doppelt geschirmt?

Deshalb ja der zweite Link in meiner Antwort oben

Was UTP, FTP, SFTP usw. heißt und bedeutet, findest du hier
bei Antwort benachrichtigen
rill Conni3

„Kabelverbindung vom DSL-Modem zum PC“

Optionen

Falls es sich tatsächlich um ein (reines) DSL-Modem handelt, nicht um einen DSL-Router mit integriertem DSL-Modem, dann würde ich mit der Kabelberschaffung noch warten und zur Anschaffung eines Routers (ab ca. 20,-€) dringend raten!

Der Internetzugang wird bei einem Router einzig und allein im Router (einmalig) eingerichtet, PCs/Notebooks brauchen nur einen funktionierenden Netzwerkzugang zum Router.

Der entscheidende Vorteil eines Routers ist aber ein deutlich höherer Schutz vor Angriffen aus dem Internet - bestimmte Bedrohungsarten werden von einem Router sehr wirksam abgeblockt bzw. ganz verhindert. Beispielsweise der Sasser-Wurm hat nur Computerbenutzer ohne Router befallen!

Dies nur als Anregung ...


rill

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 rill

„Kein Router?“

Optionen

Danke Euch allen, hat mir sehr weiter geholfen.
@rill,es ist ein Router (Samsung 3210, der wurde vom Internet-Provider mitgeliefert).

bei Antwort benachrichtigen