Internetanschluss und Tarife 23.290 Themen, 97.506 Beiträge

"schlankes" Format

Kramberg2 / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

In einer schlauen Zeitung habe ich gelesen, man sollte Attachments (Bilder) zu E-mails mit dem schlanken Format ".jpg" versenden. Bei mir hat es sich noch nicht vorgestellt - wer weiß etwas??? Mit Vorausdank und frdl. Grüßen hk

bei Antwort benachrichtigen
LinusE (Anonym) Kramberg2

„"schlankes" Format“

Optionen

Hallo Kramberg2
Ein mit .jpg komprimiertes Bilder belegt auf der Festplatte weniger Speicherplatz, bzw. der E-Mailversand ist schneller, als das gleiche Bild im z. B. .bmp Format von Windows.
Die Bilder auf Internetseiten sind alle im .jpg oder .gif Format, weil sonst das laden der Seiten elendig lange dauern würde. Klick mal mit der rechten Maustaste auf ein Bild (nicht Werbebanner) und dann auf Eigenschaften, dann siehst Du die Bildinfos.
Nachteil der .jpg komprimierten Bilder ist der Qualitätsverlust, der sich mit jedem neuen Abspeichern im .jpg Format verschlimmert.

Beispiel: Du hast die Größe eines Bildes mit Deinem Bildbearbeitungsprogramm verändert und speicherst es in .jpg. Jetzt fällt Dir auf, das die Helligkeit nicht stimmt, korrigierst diese und speicherst wieder in .jpg - dabei ist die Datei-Größe zwar nicht mehr wesentlich kleiner geworden, wohl aber der Qualitätsverlust - erkennbar z. Beispiel an harten Farbverläufen.

Wie komprimierst Du ein Bild mir .jpg?
Wenn Du ein Bild mit Deinem Bildbearbeitungsprogramm geöffnet hast, wählst Du ´´Speichern Unter``. In dem sich öffnenden Fenster kannst Du den Ordner, den Namen des Bildes und das Speicherformat auswählen. Bei Speicherformat wählst Du nun .jpg.
War das Bild vorher in einem anderen Format, hast Du jetzt zwei Bilder, z. Beispiel Katze Mona.jpg und Katze Mona.bmp.

Wenn das Bild einmal in .jpg abgespeichert war, ist der Qualitätsverlust in dem Bild, das läßt sich nicht mehr Rückgängig machen, auch wenn Du es wieder in z. B. .bmp speicherst. Deshalb am besten bei wichtigen Fotos das Original behalten und nur zum E-Mailversand ein .jpg herstellen.

Bildbearbeitungsprogramme hast Du kostenlos das Windows Paint,
bei Scannern und Druckern ist meist auch ein einfaches Bildbearbeitungsprogramm beigepackt. Besser und dazu noch kostenlos ist IrfanView , downloadbar bei z. B. www.computerchannel.de > Downloads.

LinusE

bei Antwort benachrichtigen
Kramberg2

Nachtrag zu: „"schlankes" Format“

Optionen

Verehrter LinusE !
Vielen Dank, das war wirklich sehr ausführlich und verständlich. MfG hk

bei Antwort benachrichtigen