Internetanschluss und Tarife 23.291 Themen, 97.525 Beiträge

Welche HW für Netzwerk (simpel)?

Carnap / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Experten!
Ich möchte mir ein kleines Netzwerk mit zuerst drei, dann vier Rechnern ausfbauen (§ PCs 1 Mac)
Ich möchte damit folgendes machen:
1. Dateien von meinem Rechner auf den zweiten verschieben, um auf meiner Platte Platz zu haben
2. Den zweiten Rechner für langwierige Berechnungen einsetzen (MP3-Encodierung, auch lange Texte ausdrucken)
3. Netzwerkspiele
4. Mein Nachbar (3. PC) soll sich mit meinem Modem ins Internet einwählen können.
5. Ich möchte von meinem Rechner aus Backups/Images des dritten Rechners bzw. seiner Partitionen anfertigen und einspielen können.
Geht das so einfach mit einem peer to peer-Netzwerk?
Ich möchte die Sache recht flink handhaben können, welche Netzwerkkarten soll ich kaufen? Gibt es da "Marken"? Müssen es drei mal die gleichen sein? Gibt es da Standards, die die Karten erfüllen sollten?
Was bringt ein Hub?
Was ist/bringt ein Proxy?
Soll ich spezielle Coax-Kabeln kaufen oder normale?
Soll ich drei Mal (zusätzlich, also Dualboot) NT installieren oder genügt jeweils Win 95 bzw. Win 98?
Hoffe das war nicht zu viel.
liebe Grüße
C (Carnap)

Antwort:
hi.
zu 1.) geht problemlos
zu 2.) drucken: geht ueber die netzwerk-druckerwarteschlange ebenso problemlos.; berechnungen - schwierig: prozesse die auf dem anderen rechner laufen sollen kannst du nicht ohne weiteres starten.
zu 3.) geht problemlos
zu 4.) dann brauchst du einen proxy. (z.b. den ms proy (fuer nt) oder wingate)
zu 5.) geht problemlos
peer-to-peer vs. domain: der wesentliche vorteil bei einem server basierten netz ist die einfachere rechteverwaltung.
hub: brauchst du nur, wenn dir ein 10mbit netz nicht ausreicht. (was es fuer den privaten bedarf aber allemale sollte.)
proxy: ist eine software die es im wesentlichen mehreren rechnern moeglich macht sich einen internetzugang zu teilen. (brauchst du also.)
nt brauchst du nur fuer die bessere uservewaltung oder wenn du den nt proxcy einsetzen willst. andere proxies laufen auch unter w9.x, bei w98SE ist ein proxy dabei.
was die anbindung des mac angeht bin ich mir nicht sicher. im wesentlichen benoetigst du vermutlich apple-talk support auf der pc seite oder tcp/ip auf der apple-seite. wo und in welchem umfang das geht kann ich nicht sagen. (abgesehen davon, das appletakkl support bei nt dabei ist.)
WM_HOPETHISHELPS
thomas woelfer
(thomas woelfer)

Antwort:
Super! Danke für die Klarheit.
Stimmt es also nicht, daß, wenn - ohne Hub - ein Rechner asufällt, abstpürzt, ausgeschaltet wird, die anderen Rechner übers Netz nicht mehr kommunizieren können?
Zu 2: Ich meinte: Auf den zweiten Rechner (2)sind die Programme installiert (mp3Encoder etc.), ich schicke die wavs von meinem Rechner (1) aus zu dem anderen, und der soll dann stundenlang arbeiten.
Ich meinte nicht, daß der Encoder auf (1) die wavs auf dem anderen (2) encoden solle.
Pm: Wie lange dauert es, wenn ich dem anderen Rechner wav-Dateien mit 650 MB schicke (der Rechner im Vorhaus würde weder Monitior, noch CD-Rom haben, ich möchte ihn restlos von meinem Rechner aus bedienen)?
Weitere Frage: Wenn der Rechner im Vorhaus (2) stundenlange mp3s berechnet, und an ihn ist der Drucker angeschlossen - kann ich dann von meinem (1) aus ausdrucken? Ich meine - kann ich es mir aussuchen, welcher Rechner seine CPU-Arbeit dem Drucker widmet - oder ist es automatisch jener, an dem der Drucker angeschlossen ist?
Hoffe, die Fragen waren jetzt klarer, danke nocheinmal.
lg
C
(Carnap)

Antwort:
wenn du einfach eine thin ethernet verkabelung hast (ohne hub) dann ist das netz im wesentlichen ein bus. die busterminierung wird durch die netzwerkkarten und die netzwerkterminatoren am anfang und ende der kabelstrecke vorgenommen -> wenn also ein rechner ausfaellt spielt das keine rolle. aergerlicher ist es, wenn eine netzwerkkarte kaputt geht oder die terminatoren nicht richtig fraufstecken. ebenso gibt es dann logischerweise probleme wenn das kabel defekt ist.
wg encoder: sowas kannst du im prinzip machen - ist aber etwas gebastel. im wesentlichen ist das problem, das du von (1) keinen prozess starten ka

bei Antwort benachrichtigen
thomas woelfer Carnap

„Welche HW für Netzwerk (simpel)?“

Optionen

hi.
zu 1.) geht problemlos
zu 2.) drucken: geht ueber die netzwerk-druckerwarteschlange ebenso problemlos.; berechnungen - schwierig: prozesse die auf dem anderen rechner laufen sollen kannst du nicht ohne weiteres starten.
zu 3.) geht problemlos
zu 4.) dann brauchst du einen proxy. (z.b. den ms proy (fuer nt) oder wingate)
zu 5.) geht problemlos
peer-to-peer vs. domain: der wesentliche vorteil bei einem server basierten netz ist die einfachere rechteverwaltung.
hub: brauchst du nur, wenn dir ein 10mbit netz nicht ausreicht. (was es fuer den privaten bedarf aber allemale sollte.)
proxy: ist eine software die es im wesentlichen mehreren rechnern moeglich macht sich einen internetzugang zu teilen. (brauchst du also.)
nt brauchst du nur fuer die bessere uservewaltung oder wenn du den nt proxcy einsetzen willst. andere proxies laufen auch unter w9.x, bei w98SE ist ein proxy dabei.
was die anbindung des mac angeht bin ich mir nicht sicher. im wesentlichen benoetigst du vermutlich apple-talk support auf der pc seite oder tcp/ip auf der apple-seite. wo und in welchem umfang das geht kann ich nicht sagen. (abgesehen davon, das appletakkl support bei nt dabei ist.)
WM_HOPETHISHELPS
thomas woelfer
(thomas woelfer)

this posting contains no tpyos.
bei Antwort benachrichtigen
Carnap thomas woelfer

„Welche HW für Netzwerk (simpel)?“

Optionen

Super! Danke für die Klarheit.
Stimmt es also nicht, daß, wenn - ohne Hub - ein Rechner asufällt, abstpürzt, ausgeschaltet wird, die anderen Rechner übers Netz nicht mehr kommunizieren können?
Zu 2: Ich meinte: Auf den zweiten Rechner (2)sind die Programme installiert (mp3Encoder etc.), ich schicke die wavs von meinem Rechner (1) aus zu dem anderen, und der soll dann stundenlang arbeiten.
Ich meinte nicht, daß der Encoder auf (1) die wavs auf dem anderen (2) encoden solle.
Pm: Wie lange dauert es, wenn ich dem anderen Rechner wav-Dateien mit 650 MB schicke (der Rechner im Vorhaus würde weder Monitior, noch CD-Rom haben, ich möchte ihn restlos von meinem Rechner aus bedienen)?
Weitere Frage: Wenn der Rechner im Vorhaus (2) stundenlange mp3s berechnet, und an ihn ist der Drucker angeschlossen - kann ich dann von meinem (1) aus ausdrucken? Ich meine - kann ich es mir aussuchen, welcher Rechner seine CPU-Arbeit dem Drucker widmet - oder ist es automatisch jener, an dem der Drucker angeschlossen ist?
Hoffe, die Fragen waren jetzt klarer, danke nocheinmal.
lg
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
thomas woelfer Carnap

„Welche HW für Netzwerk (simpel)?“

Optionen

wenn du einfach eine thin ethernet verkabelung hast (ohne hub) dann ist das netz im wesentlichen ein bus. die busterminierung wird durch die netzwerkkarten und die netzwerkterminatoren am anfang und ende der kabelstrecke vorgenommen -> wenn also ein rechner ausfaellt spielt das keine rolle. aergerlicher ist es, wenn eine netzwerkkarte kaputt geht oder die terminatoren nicht richtig fraufstecken. ebenso gibt es dann logischerweise probleme wenn das kabel defekt ist.
wg encoder: sowas kannst du im prinzip machen - ist aber etwas gebastel. im wesentlichen ist das problem, das du von (1) keinen prozess starten kannst der auf (2) laufen soll. (geht natuerlich mit ein bisschen rumtricksen bzw. ein bisschen software schon.)
wg der zeit: kannst du selbst ausrechnen: ein normales netz macht 10mbit/sec. wg. der vollstaendigen fernbedienung: selbiges ist mit einem _windows_ rechner schlecht zu machen. nimm fuer den rechner ohne monitor und tastatur eine linux-kiste, dann geht das ganze uber x oder telnet problemlos.
was das drucken angeht: der rechner an dem der drucker haengt uebernimmt _immer_ zumindest einen teil der arbeit. bei einem nt server basierten netz kann man das so installieren, das teile der arbeit von einem client gemacht werden - muss aber nicht so sein. davon ab kannst du aber den 'rechenprozess' so einstufen, das er nicht 100% cpu leistung bekommt. (geht bei nt und linux)
WM_HOPETHISHELPS
thomas woelfer
(thomas woelfer)

this posting contains no tpyos.
bei Antwort benachrichtigen
Carnap thomas woelfer

„Welche HW für Netzwerk (simpel)?“

Optionen

Danke! Das war eine Antwort, kristallklar wie Gasteiner Mineralwasser.
lg
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen