Internetanschluss und Tarife 23.284 Themen, 97.372 Beiträge

Probleme mit Vobis Interspeed 56k (99 Mark)

Stefan Lange / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich brauche mal bitte eine bißchen Hilfe!
Habe mir das Interspeed Modem gekauft und bekomme das Ding nicht zum laufen. Ist alles korrekt installiert, sollte über WIN 95 und DFÜ laufen (keine Nebenstelle), mit dem alten Modem lief es auch wunderbar, aber das neue bekommt einfach kein Freizeichen.
Sobald der Computer die Verbindung zum Modem herstellt, zeigt das schon gleich an, daß die Leitung besetzt ist. Habe es mit "0W" versucht, mit "X3", mit verschiedenen Treibern und verschiedenen Strings (über Ballon; Meldung = No Dialtone). Nix funktioniert. Wer kann helfen? Die Typen von Vobis können es jedenfalls nicht.
Danke!
(Stefan Lange)

Antwort:
Hallo Stefan,
hatte gleiches Problem mit diesem Modem.
Versuche es doch mal mit dem orginären Windostreiber k56.
Damit habe ich diese Modems (2 Stück) sowohl bei win 95 als
auch win98 zum laufen gebracht. Das hat einfach funktionier
Herzlichen Gruß
(Erich)

Antwort:
Es läuft!
Dummheit kommt vor dem Fall. Es lag tatsächlich am TAE-Stecker (Verteiler). Zwar lief das Telefon mit dem alten Stecker, auch das alte Modem lief mit dem Teil - aber das Interspeed reagierte nur mit einem neuen Stecker. Weiß der Geier, warum dem so ist.
(Stefan Lange)

bei Antwort benachrichtigen
Erich Stefan Lange

„Probleme mit Vobis Interspeed 56k (99 Mark)“

Optionen

Hallo Stefan,
hatte gleiches Problem mit diesem Modem.
Versuche es doch mal mit dem orginären Windostreiber k56.
Damit habe ich diese Modems (2 Stück) sowohl bei win 95 als
auch win98 zum laufen gebracht. Das hat einfach funktionier
Herzlichen Gruß
(Erich)

bei Antwort benachrichtigen
Stefan Lange Erich

„Probleme mit Vobis Interspeed 56k (99 Mark)“

Optionen

Es läuft!
Dummheit kommt vor dem Fall. Es lag tatsächlich am TAE-Stecker (Verteiler). Zwar lief das Telefon mit dem alten Stecker, auch das alte Modem lief mit dem Teil - aber das Interspeed reagierte nur mit einem neuen Stecker. Weiß der Geier, warum dem so ist.
(Stefan Lange)

bei Antwort benachrichtigen