Internetanschluss und Tarife 23.290 Themen, 97.513 Beiträge

Probleme mit einer Fritzkarte (WinKill)

Anonymer Poster / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hier mal eine Kurzbeschreibung von dem was mit meiner Fritzkarte los ist:
karte installiert
IO Adress richtig gejumpert
keine Gerätekonflikte (auch keine versteckten)
Capi installiert
DFÜ Verbindung installiert
Verbindung wird aufgebaut, Benutzername Kennwort wird überprüft, dann 4 bis 15 Sekunden und der Computer Kackt ab.
Fritzkate ist noch ne Isa habe 100 MHZ Systemtakt, habs aber auch schon mit 66 probiert (ist ja eigentlich für n isa slot das gleiche - 33 mhz)
Ich tret das Ding bald in die Wand, woran kann so was denn liegen? Ich wäre sehr Dankbar für Tips/Hilfen/Hinweise.
Danke für alles.
Winni
(Anonymer Poster)

Antwort:
Ich kann mich entsinnen, daß vor Unzeiten an diesem Brett mal etwas ähnliches auftauchte. Lösung war ein Problem mit der Spannungsversorgung der ISA-SLOTS in den modernen Boards und den Anforderungen, die eine ältere ISA AVM hat. Der Support von AVM ist aber sehr gut. Wenn Du dort anfragst, mit Info welches MB und von wann die Fritzcard ist ggf. mit Seriennummer, wird Dir mit Sicherheit geholfen. Ich meine, damals ist die Fritzcard, weil noch nicht sehr alt, sogar kostenlos umgetauscht worden.
(cbuddeweg)

Antwort:
Hi, ´ne ISA-Karte sollte lt. Anleitung anders installiert werden, d.h.
erst Treibersoftware installieren und dann Karte einbauen. Macht man es andersherum (eben logisch) könnten Ungereimtheiten auftauchen...
Meistens geht es gut, aber wer weiß...?!
Der Tip mit dem Kartentausch war auch richtig. Die Karte der "schlechten" Serie tauscht AVM gegen Kaufbeleg kostenfrei um
(AMLKonnigk)

bei Antwort benachrichtigen
cbuddeweg Anonymer Poster

„Probleme mit einer Fritzkarte (WinKill)“

Optionen

Ich kann mich entsinnen, daß vor Unzeiten an diesem Brett mal etwas ähnliches auftauchte. Lösung war ein Problem mit der Spannungsversorgung der ISA-SLOTS in den modernen Boards und den Anforderungen, die eine ältere ISA AVM hat. Der Support von AVM ist aber sehr gut. Wenn Du dort anfragst, mit Info welches MB und von wann die Fritzcard ist ggf. mit Seriennummer, wird Dir mit Sicherheit geholfen. Ich meine, damals ist die Fritzcard, weil noch nicht sehr alt, sogar kostenlos umgetauscht worden.
(cbuddeweg)

Powered by Gentoo-Linux http://www.gentoo.de/
bei Antwort benachrichtigen
AMLKonnigk cbuddeweg

„Probleme mit einer Fritzkarte (WinKill)“

Optionen

Hi, ´ne ISA-Karte sollte lt. Anleitung anders installiert werden, d.h.
erst Treibersoftware installieren und dann Karte einbauen. Macht man es andersherum (eben logisch) könnten Ungereimtheiten auftauchen...
Meistens geht es gut, aber wer weiß...?!
Der Tip mit dem Kartentausch war auch richtig. Die Karte der "schlechten" Serie tauscht AVM gegen Kaufbeleg kostenfrei um
(AMLKonnigk)

bei Antwort benachrichtigen