Internetanschluss und Tarife 23.252 Themen, 96.982 Beiträge

Probleme mit dem Aufbau eines Netzwerks...

Martin / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich möchte unter Win98 zwei PC´s verbinden.
Alles ist korrekt angeschlossen, nur wenn ich im Explorer auf
Netzwerkumgebung gehe, kommt die Fehlermeldung, dass er Netzwerk
nicht durchsuchen kann. Er findet nichteinmal den eigenen Rechner,
sondern nix. Erst nach 10mal Kabelwackeln und neubooten klappts
irgendwann. Als Netzwerkkarte hab ich eine Realtek RTL8029.
Der andere Rechner hat eine andere, bei dem klappt es auch. Liegt
das Problem an der Karte. Ist die Müll??
Auch braucht der Rechner, wenn die Karte aktiviert ist, 2min länger
zum booten. Ist das normal???
Gruß
Martin (Martin )

Antwort:
hi,
deine karten müßten sich normalerweise finden. es könnte dennoch daran liegen, daß die karten von verschiedenen herstellern stammen. ich benutze ein netzwerk mit 5 computer auch mit der realtek-karte und es kommt ab und zu mal vor, daß sich die pcs nicht auf anhieb finden und man 1/2 minute warten muß. was die wartezeiten betrifft, so ist es völlig normla, daß der pc länger zum laden von win95/98 braucht, eben weil er versucht die anderen pcs zu finden.
mc
(MC )

Antwort:
hi,
deine karten müßten sich normalerweise finden. es könnte dennoch daran liegen, daß die karten von verschiedenen herstellern stammen. ich benutze ein netzwerk mit 5 computer auch mit der realtek-karte und es kommt ab und zu mal vor, daß sich die pcs nicht auf anhieb finden und man 1/2 minute warten muß. was die wartezeiten betrifft, so ist es völlig normal, daß der pc länger zum laden von win95/98 braucht, eben weil er versucht die anderen pcs zu finden.
mc
(MC )

Antwort:
Die Treiber von solche NONAME Karten sind oft sch....
Versucht wenn möglich Karten von 3COM, SMC, Intel da gibts einen gescheiten Treibersupport
Dein Prob. beim Hochfahren deutet auf sowas hin. Das sich die PC's nicht gleich finden
hängt mit dem Browserdienst von MOFT (Microsoft) zusammen, der war immer schon träge.
Hatte mal ein ähnliches Prob. allerdings beim Runterfahren, mit 'ner gescheiten Karte gings dann.
Es lohnt bei NIC's nicht auf ein paar Mark zu schaun.
B... D...
(RAMMSTEIN )

Antwort:
Ich hab die selben Karten und die gleichen Probleme, der andere Computer hat eine bessere Karte die ich mir jetzt auch holen werde.
cu
(TBAA)

Antwort:
Ich benutze auch die Realtek RTL8029 mit 4PC's Win98 und Windows Treiber (Hardware-Erkennung). Mit diesen Treiber habe ich keine
probleme.
Das längere warten beim hochfahren des Rechners liegt daran, das eine
TCP/IP nummer gesucht und darauf hin erstellt wird.
- Mein Tip eigene TCP/IP nummern vergeben.
- Tip 2. mit Novell und Linux macht Netzerk 10x so viel spass.
(File Server einrichten und Office und Microsoftprodukte sowie
Netzwerkprogramme vom Server aus Starten (viel schneller))
(User )

Antwort:
Danke, kannst Du mir noch sagen, wie ich eine eigene TCP/IP
vergebe, oder worauf ich achten muss. Ich kenn mich damit nicht so
gut aus.
(MARTIN )

Antwort:
Du mußt jedem Rechner eine einmalige IP Adresse vergeben.
Nimm dazu die IP 192.168.1.1 und 192.168.1.2 Die IP muß immer zwischen 1 - 254 sein. 0 und 255 sind verboten (sogenante Broadcast Adressen). Die Netzwerkmaske muß in diesem Fall 255.255.255.0 sein
Mit der Netzwerkmaske legt man fest, welcher teil der IP das Netzwerk beschreibt und welcher Teil die Clients beschreibt. in diesem Fall wäre 192.168.1 das Netzwerk und .1 oder .2 deine beiden PC. Ein Gateway oder Wins oder DNS braucht nicht angegeben zu werden.
Bei WIN 95/98 müßen beide PC´s auch in der gleichen Arbeitsgruppe sein und der PC-Name darf nicht gleich sein (z.b PC1 u. PC2)
Datei und Druckfreigabe sollte evtl. auch eingestellt sein.
Die IP einstellung kannst du unter einer dosbox mit dem befehl
WINIPCFG (W95/98) und unter NT mit IPCONFIG überprüfen.
als nächstes sollte man ein Ping auf die eigene IP-Adresse setzen und dann den andere PC anpingen.
Das sieht z.b. für PC1 mit der IP 192.168.1.1 so:
PING 192.168.1.1 (Ping auf sich selbst)
PING 192.168.1.2 (Ping auf den anderen PC)
Bei dem Ping Befehl werden 4 Paket gesendet und als Antwor

bei Antwort benachrichtigen
MC Martin

„Probleme mit dem Aufbau eines Netzwerks...“

Optionen

hi,
deine karten müßten sich normalerweise finden. es könnte dennoch daran liegen, daß die karten von verschiedenen herstellern stammen. ich benutze ein netzwerk mit 5 computer auch mit der realtek-karte und es kommt ab und zu mal vor, daß sich die pcs nicht auf anhieb finden und man 1/2 minute warten muß. was die wartezeiten betrifft, so ist es völlig normla, daß der pc länger zum laden von win95/98 braucht, eben weil er versucht die anderen pcs zu finden.
mc
(MC )

bei Antwort benachrichtigen
MC Martin

„Probleme mit dem Aufbau eines Netzwerks...“

Optionen

hi,
deine karten müßten sich normalerweise finden. es könnte dennoch daran liegen, daß die karten von verschiedenen herstellern stammen. ich benutze ein netzwerk mit 5 computer auch mit der realtek-karte und es kommt ab und zu mal vor, daß sich die pcs nicht auf anhieb finden und man 1/2 minute warten muß. was die wartezeiten betrifft, so ist es völlig normal, daß der pc länger zum laden von win95/98 braucht, eben weil er versucht die anderen pcs zu finden.
mc
(MC )

bei Antwort benachrichtigen
rammstein Martin

„Probleme mit dem Aufbau eines Netzwerks...“

Optionen

Die Treiber von solche NONAME Karten sind oft sch....
Versucht wenn möglich Karten von 3COM, SMC, Intel da gibts einen gescheiten Treibersupport
Dein Prob. beim Hochfahren deutet auf sowas hin. Das sich die PC's nicht gleich finden
hängt mit dem Browserdienst von MOFT (Microsoft) zusammen, der war immer schon träge.
Hatte mal ein ähnliches Prob. allerdings beim Runterfahren, mit 'ner gescheiten Karte gings dann.
Es lohnt bei NIC's nicht auf ein paar Mark zu schaun.
B... D...
(RAMMSTEIN )

bei Antwort benachrichtigen
TBAA Martin

„Probleme mit dem Aufbau eines Netzwerks...“

Optionen

Ich hab die selben Karten und die gleichen Probleme, der andere Computer hat eine bessere Karte die ich mir jetzt auch holen werde.
cu
(TBAA)

bei Antwort benachrichtigen
User Martin

„Probleme mit dem Aufbau eines Netzwerks...“

Optionen

Ich benutze auch die Realtek RTL8029 mit 4PC's Win98 und Windows Treiber (Hardware-Erkennung). Mit diesen Treiber habe ich keine
probleme.
Das längere warten beim hochfahren des Rechners liegt daran, das eine
TCP/IP nummer gesucht und darauf hin erstellt wird.
- Mein Tip eigene TCP/IP nummern vergeben.
- Tip 2. mit Novell und Linux macht Netzerk 10x so viel spass.
(File Server einrichten und Office und Microsoftprodukte sowie
Netzwerkprogramme vom Server aus Starten (viel schneller))
(User )

bei Antwort benachrichtigen
Martin User

„Probleme mit dem Aufbau eines Netzwerks...“

Optionen

Danke, kannst Du mir noch sagen, wie ich eine eigene TCP/IP
vergebe, oder worauf ich achten muss. Ich kenn mich damit nicht so
gut aus.
(MARTIN )

bei Antwort benachrichtigen
Stephan Martin

„Probleme mit dem Aufbau eines Netzwerks...“

Optionen

Du mußt jedem Rechner eine einmalige IP Adresse vergeben.
Nimm dazu die IP 192.168.1.1 und 192.168.1.2 Die IP muß immer zwischen 1 - 254 sein. 0 und 255 sind verboten (sogenante Broadcast Adressen). Die Netzwerkmaske muß in diesem Fall 255.255.255.0 sein
Mit der Netzwerkmaske legt man fest, welcher teil der IP das Netzwerk beschreibt und welcher Teil die Clients beschreibt. in diesem Fall wäre 192.168.1 das Netzwerk und .1 oder .2 deine beiden PC. Ein Gateway oder Wins oder DNS braucht nicht angegeben zu werden.
Bei WIN 95/98 müßen beide PC´s auch in der gleichen Arbeitsgruppe sein und der PC-Name darf nicht gleich sein (z.b PC1 u. PC2)
Datei und Druckfreigabe sollte evtl. auch eingestellt sein.
Die IP einstellung kannst du unter einer dosbox mit dem befehl
WINIPCFG (W95/98) und unter NT mit IPCONFIG überprüfen.
als nächstes sollte man ein Ping auf die eigene IP-Adresse setzen und dann den andere PC anpingen.
Das sieht z.b. für PC1 mit der IP 192.168.1.1 so:
PING 192.168.1.1 (Ping auf sich selbst)
PING 192.168.1.2 (Ping auf den anderen PC)
Bei dem Ping Befehl werden 4 Paket gesendet und als Antwort sollte mann die folgende abbildung bekommen.
Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 ZeitAntwort von 192.168.1.1: Bytes=32 ZeitAntwort von 192.168.1.1: Bytes=32 ZeitAntwort von 192.168.1.1: Bytes=32 ZeitWenn das alles in Ordnung ist, ist auf der TCP/IP Ebene alles in Ordnung.
Windows setzt mit seinem Netzwerkkram ja auch nur auf dem Protokoll mit seinen Anwendungen auf.
Wenn mal etwas nicht im Netz funktioniert, kann man mit der obigen überprüfung schnell herausfinden,ob ein Problem auf TCP/IP Ebene vorliegt, oder die konfiguration der Programme nicht stimmt.
Ich hoffe ich konnte dir helfen und es war nicht so Kompliziert.
CU Stephan
(Stephan)

bei Antwort benachrichtigen