Internetanschluss und Tarife 23.312 Themen, 97.798 Beiträge

ISDN: Ping bei Speed Dragon. Wer hat Ahnung?

Pascal / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Wie verbessere ich meinen Ping bei Onlinespielen? Immer größer 500!!!! Verwende Capi 2.0, Modem Internet ppp, Hagenuk Speed Dragon, auf ISDN.
Provider wechsel usw. hat nichts gebracht muß irgendwie an der Software liegen. Vielen Dank im voraus. (pascal)

Antwort:
Hi Pascal,
die Frage ist, wohin Du pingst und über welche Medien...
Ich muß gestehen, daß ich mich mit Onlinespielen fast gar nicht auskenne, aber mit Pings kann ich dafür schon was anfangen.
Mit Pings kann man die Erreichbarkeit eines bestimmten IP-Hosts und in gewissen Grenzen Aussagen zur Laufzeit treffen. Die von mir hier so genannten Grenzen rühren aus der Tatsache, daß z.B. Router in einem Netzwerk Pings nur mit geringerer Priorität weiterleiten als andere Traffic-Arten. Anderer Traffic (z.B. FTP...) hat i.d.R. Vorrang.
Selbstverständlich hat auch die Größe eines Ping-Pakets (standardmäßig 64 Byte) Auswirkungen auf die Laufzeiten. Wie groß sind Deine Pakete? Hinzu kommt außerdem die Auslastung des angepingten Systems.
Sollte sich der von Dir genannte Wert auf die Einheit "ms" (Millisekunden) beziehen, käme mir das bei einer direkten ISDN-Verbindung in der Tat als zu hoch vor. Dort dürften normalerweise Werte BIS 50 ms als "normal" angesehen werden. Du hast aber wahrscheinlich keinen exakten Überblick, wieviele Hops zwischen Deinem Rechner und der Ziel-IP liegen.
Falls Du die Möglichkeit hast, einen Befehl alá "traceroute" o.ä. auszuführen, kannst Du Dir sämtliche beteiligte Hops samt Abschnitt-Laufzeiten auf dem Weg zu Deiner Ziel-IP auflisten lassen. Dort wird dann meist klar, WO der eigentliche Bottleneck liegt.
Hat das mit den Pings einen weiteren Hintergrund oder ging's Dir nur um den hohen Zahlenwert? Laufen Deine Spiele nicht "flüssig" genug oder über welche Auswirkungen ärgerst Du Dich noch? Manchmal hilft schon ein Blick ins System, welche Protokolle denn aktiviert sind und über MODEM/TA nach "draußen" geschickt werden. Ein bißchen Aufräumen in dem Bereich kann einige Verbesserungen bringen!
Curly
(Curly)

bei Antwort benachrichtigen
Curly Pascal „ISDN: Ping bei Speed Dragon. Wer hat Ahnung?“
Optionen

Hi Pascal,
die Frage ist, wohin Du pingst und über welche Medien...
Ich muß gestehen, daß ich mich mit Onlinespielen fast gar nicht auskenne, aber mit Pings kann ich dafür schon was anfangen.
Mit Pings kann man die Erreichbarkeit eines bestimmten IP-Hosts und in gewissen Grenzen Aussagen zur Laufzeit treffen. Die von mir hier so genannten Grenzen rühren aus der Tatsache, daß z.B. Router in einem Netzwerk Pings nur mit geringerer Priorität weiterleiten als andere Traffic-Arten. Anderer Traffic (z.B. FTP...) hat i.d.R. Vorrang.
Selbstverständlich hat auch die Größe eines Ping-Pakets (standardmäßig 64 Byte) Auswirkungen auf die Laufzeiten. Wie groß sind Deine Pakete? Hinzu kommt außerdem die Auslastung des angepingten Systems.
Sollte sich der von Dir genannte Wert auf die Einheit "ms" (Millisekunden) beziehen, käme mir das bei einer direkten ISDN-Verbindung in der Tat als zu hoch vor. Dort dürften normalerweise Werte BIS 50 ms als "normal" angesehen werden. Du hast aber wahrscheinlich keinen exakten Überblick, wieviele Hops zwischen Deinem Rechner und der Ziel-IP liegen.
Falls Du die Möglichkeit hast, einen Befehl alá "traceroute" o.ä. auszuführen, kannst Du Dir sämtliche beteiligte Hops samt Abschnitt-Laufzeiten auf dem Weg zu Deiner Ziel-IP auflisten lassen. Dort wird dann meist klar, WO der eigentliche Bottleneck liegt.
Hat das mit den Pings einen weiteren Hintergrund oder ging's Dir nur um den hohen Zahlenwert? Laufen Deine Spiele nicht "flüssig" genug oder über welche Auswirkungen ärgerst Du Dich noch? Manchmal hilft schon ein Blick ins System, welche Protokolle denn aktiviert sind und über MODEM/TA nach "draußen" geschickt werden. Ein bißchen Aufräumen in dem Bereich kann einige Verbesserungen bringen!
Curly
(Curly)

Curly
bei Antwort benachrichtigen