Internetanschluss und Tarife 23.290 Themen, 97.513 Beiträge

Hilfe, Flaschenhals beim Download!!

KH_10 / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
habe ein Problem mit Download von dateien aus dem Internet. Habe eine analoge Leitung, Nikoma als Provider, ein Elsa Microlink Office Modem. Ich komme meißt auf eine Verbindungsgeschwindigkeit von 45.000 bps. Beim Download von dateien (zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten) komme ich aber nur auf höchstens 2,55 KB/s. Ist das normal oder wo könnte das Problem liegen?
Vielen Dank für Eure Hilfe,
HK
(KH_10)

Antwort:
Hi!
Ich habe auch ein ELSA MICROLINK OFFICE. Zu guten Zeiten habe ich Spitzenwerte von 5.1 kb/s. Also am Modem
kann es eigentlich nicht liegen. Vielleicht liegts an der Länge der Telefonleitung. Je länger die Leitung ist desto schlechter
kommen die Signale an und das Modem muß mit seiner Fehlerkontrolle eingreifen und Daten mehrmals laden.
Ich benutze einen Internet by Call Anbieter (Talkline).
(Sebastian)

Antwort:
Hi,
wenn Du nie höher als 2,55 kommst ist das schon bedenklich, als Durchschnittswerk allerdings noch vertretbar. Hohe Werte von 4,0 - 5,2 (gemessen beim Download mit "Go!Zilla", sucht Dir immer den schnellsten Server raus)) habe ich auch nur bei deutschen Servern wenn wenig Verkehr herrscht. Kleiner Tip: Besorg Dir mal die Software "Any Speed" (www.pysoft.com), damit kannst Du deine Verbindungsgeschwindigkeit genau messen. Wenn ich z.B. den Server von www.alternate.de einstelle, komme ich auf Werte um die 3,0 Kb/s - so als Vergleich für Dich.
Gevatter Schnitter
(Gevatter Schnitter)

Antwort:
Sorry,
Ping Speed von "AnySpeed" muß heißen: um die 3,0 KBps
(Nachtrag von Gevattern)

Antwort:
Sorry,
Ping Speed von "AnySpeed" muß heißen: um die 3,0 KBps
(Nachtrag von Gevattern)

Antwort:
Um die Übertragungsrate zu stabilisieren genügt manchmal ein kleiner Kunstgriff ( Wenn due Windoof-Opfer bist):
Geh doch einfach mal in die Eigenschaften von Netzwerk und öffne dort die Eigenschaften von DFÜ-NETZWERKKARTE.
Auf einer Registerkarte stellst du die zu übertragenden Pakete einfach auf klein.
Dann verschluckt sich das Modem nicht mehr so leicht und die Übertragungsrate wird, wie du mit dem Systemmonitor feststellen wirst, stabiler ( sofern man bei Microschrott von stabil reden kann :-).
(Shadowwolf)

Antwort:
Dieser Tip ist übrigens von Meister Nickles - schau einfach mal in sein Buch rein, da kannst du alles nachlesen ! !
(Shadowwolf)

Antwort:
Als erstes würde ich immer im Gerätemanger unter "COM1/COM2" die "Anschlusseinstellungen" kontrollieren, und zwar auf höhere (!) Werte einstellen, als sie das Modem offiziell angibt. Win9x stellt da automatisch "9600" ein (ist ja auch schon paar Jahre alt). "115200" ist optimal, dann kann man alles ausnützen.
(Nach jeder Neu-Installation oder Drüber-Installation kontrollieren!)
Gruß, Wolf.
(wolf)

bei Antwort benachrichtigen
Sebastian KH_10

„Hilfe, Flaschenhals beim Download!!“

Optionen

Hi!
Ich habe auch ein ELSA MICROLINK OFFICE. Zu guten Zeiten habe ich Spitzenwerte von 5.1 kb/s. Also am Modem
kann es eigentlich nicht liegen. Vielleicht liegts an der Länge der Telefonleitung. Je länger die Leitung ist desto schlechter
kommen die Signale an und das Modem muß mit seiner Fehlerkontrolle eingreifen und Daten mehrmals laden.
Ich benutze einen Internet by Call Anbieter (Talkline).
(Sebastian)

bei Antwort benachrichtigen
Gevatter Schnitter KH_10

„Hilfe, Flaschenhals beim Download!!“

Optionen

Hi,
wenn Du nie höher als 2,55 kommst ist das schon bedenklich, als Durchschnittswerk allerdings noch vertretbar. Hohe Werte von 4,0 - 5,2 (gemessen beim Download mit "Go!Zilla", sucht Dir immer den schnellsten Server raus)) habe ich auch nur bei deutschen Servern wenn wenig Verkehr herrscht. Kleiner Tip: Besorg Dir mal die Software "Any Speed" (www.pysoft.com), damit kannst Du deine Verbindungsgeschwindigkeit genau messen. Wenn ich z.B. den Server von www.alternate.de einstelle, komme ich auf Werte um die 3,0 Kb/s - so als Vergleich für Dich.
Gevatter Schnitter
(Gevatter Schnitter)

Sei zuerst einmal gewillt, so viele Fehler zu machen, wie nötig sind, damit du lernen und wachsen kannst.
bei Antwort benachrichtigen
Nachtrag von Gevattern Gevatter Schnitter

„Hilfe, Flaschenhals beim Download!!“

Optionen

Sorry,
Ping Speed von "AnySpeed" muß heißen: um die 3,0 KBps
(Nachtrag von Gevattern)

bei Antwort benachrichtigen
Nachtrag von Gevattern Gevatter Schnitter

„Hilfe, Flaschenhals beim Download!!“

Optionen

Sorry,
Ping Speed von "AnySpeed" muß heißen: um die 3,0 KBps
(Nachtrag von Gevattern)

bei Antwort benachrichtigen
Shadowwolf KH_10

„Hilfe, Flaschenhals beim Download!!“

Optionen

Um die Übertragungsrate zu stabilisieren genügt manchmal ein kleiner Kunstgriff ( Wenn due Windoof-Opfer bist):
Geh doch einfach mal in die Eigenschaften von Netzwerk und öffne dort die Eigenschaften von DFÜ-NETZWERKKARTE.
Auf einer Registerkarte stellst du die zu übertragenden Pakete einfach auf klein.
Dann verschluckt sich das Modem nicht mehr so leicht und die Übertragungsrate wird, wie du mit dem Systemmonitor feststellen wirst, stabiler ( sofern man bei Microschrott von stabil reden kann :-).
(Shadowwolf)

bei Antwort benachrichtigen
Shadowwolf

Nachtrag zu: „Hilfe, Flaschenhals beim Download!!“

Optionen

Dieser Tip ist übrigens von Meister Nickles - schau einfach mal in sein Buch rein, da kannst du alles nachlesen ! !
(Shadowwolf)

bei Antwort benachrichtigen
wolf KH_10

„Hilfe, Flaschenhals beim Download!!“

Optionen

Als erstes würde ich immer im Gerätemanger unter "COM1/COM2" die "Anschlusseinstellungen" kontrollieren, und zwar auf höhere (!) Werte einstellen, als sie das Modem offiziell angibt. Win9x stellt da automatisch "9600" ein (ist ja auch schon paar Jahre alt). "115200" ist optimal, dann kann man alles ausnützen.
(Nach jeder Neu-Installation oder Drüber-Installation kontrollieren!)
Gruß, Wolf.
(wolf)

bei Antwort benachrichtigen