Internetanschluss und Tarife 23.290 Themen, 97.513 Beiträge

Arowana 56k Internes Modem schafft nur 31200!

dirk / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Mein nagelneues internes 56k-Modem von Arowana(Rockwell-Chipsatz) schafft nur 31200 bps und das bei einer DFÜ Verbindung zu T-Online.Damit arbeitet es langsamer als mein altes externes 33.6er Modem am selben Internetzugang.
Die vorausgesetzte PC-Speed hab ich mit 233MHz mehr als erfüllt.
Habe alle möglichen Menüs etc. schon durchprobiert und komme nicht mehr weiter.
Wie komme ich wenigstens zu etwas mehr als 40k?
(Dirk)

Antwort:
Hi!
EIn ganz ähnliches Problem hatte ich auch bei meinem internen Askey V1456. Ich habe immer nur geschwindigkeiten von 28.8 oder, wenns gut lief, 31.2 bekommen. Die Lösung hat sich erst gezeigt, als wir auf ISDN umgestiegen sind:
Eines Tages rief die Telekom an, und sagte, wir könnten für 15 Minuten nicht telefonieren, da sie unseren Anschluss an einen neuen Port schalten.
Nach diesem Zeitpunkt habe ich 49.333 bekommen.
Meine Vermutung: Obwohl wir nicht in einer Wohlanlage wohnen, sind wir bei der Telekom wohl an einen Multiplexanschluss gekommen. Über diesen sind halt keine schnelleren verbindungen möglich (vieleicht lügt dich dein 33.6er-Treiber an, hat ein alter Treiber bei mir auch gemacht). ISDN ist darüber nicht möglich...
Tip, wenn nichts anderes hilft:
Telekomhotline anrufen, den Rückruf eines ECHTEN technikers von EURER Vermitlungsstation verlangen, diesen dann das Problem erklären und eventuell auf den möglichen Primärmultiplex-Anschluss hinweisen. Ihn bitten, euch an einen anderen Port anzuschließen.
cu, Roland
(Roland)

Antwort:
Ich habe vielleicht genau das gleiche Problem. Es würde mich interessieren, ob der Rat von Roland geholfen hat, oder
wieDu das Problem behoben hast. Besitze auch das Arowana Modem( extern ). Mit dem Acer Modem wird es aber auch
nicht besser..
(Michael)

bei Antwort benachrichtigen
Roland dirk

„Arowana 56k Internes Modem schafft nur 31200!“

Optionen

Hi!
EIn ganz ähnliches Problem hatte ich auch bei meinem internen Askey V1456. Ich habe immer nur geschwindigkeiten von 28.8 oder, wenns gut lief, 31.2 bekommen. Die Lösung hat sich erst gezeigt, als wir auf ISDN umgestiegen sind:
Eines Tages rief die Telekom an, und sagte, wir könnten für 15 Minuten nicht telefonieren, da sie unseren Anschluss an einen neuen Port schalten.
Nach diesem Zeitpunkt habe ich 49.333 bekommen.
Meine Vermutung: Obwohl wir nicht in einer Wohlanlage wohnen, sind wir bei der Telekom wohl an einen Multiplexanschluss gekommen. Über diesen sind halt keine schnelleren verbindungen möglich (vieleicht lügt dich dein 33.6er-Treiber an, hat ein alter Treiber bei mir auch gemacht). ISDN ist darüber nicht möglich...
Tip, wenn nichts anderes hilft:
Telekomhotline anrufen, den Rückruf eines ECHTEN technikers von EURER Vermitlungsstation verlangen, diesen dann das Problem erklären und eventuell auf den möglichen Primärmultiplex-Anschluss hinweisen. Ihn bitten, euch an einen anderen Port anzuschließen.
cu, Roland
(Roland)

bei Antwort benachrichtigen
michael dirk

„Arowana 56k Internes Modem schafft nur 31200!“

Optionen

Ich habe vielleicht genau das gleiche Problem. Es würde mich interessieren, ob der Rat von Roland geholfen hat, oder
wieDu das Problem behoben hast. Besitze auch das Arowana Modem( extern ). Mit dem Acer Modem wird es aber auch
nicht besser..
(Michael)

bei Antwort benachrichtigen