Homepage selbermachen 7.842 Themen, 35.530 Beiträge

JPG zu CSS mittels HTML Coords oder Ähnlichem

W@ldemar / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Abend,

bevor ich mit eigenen Programmierkünsten (die nur spärlich vorhanden sind) etwas bastel, möchte ich folgendes fragen. 

Wir haben ein tolles Design über Indesign erschaffen als Bild. Das Bild soll aber jetzt Stück für Stück umgesetzt werden als CSS kompatibles Format, eine typische Landingpage/Website, die über Smartphone und Co abrufbar ist, nichts kompliziertes.

Früher hat man hier mit HTML Tabellen herum gebastelt, was ich nun bräuchte wäre im Grunde folgendes: Ich habe ein großes Bild, verschiedene Teile auf diesem Bild sollen als Link anklickbar sein, so ein bisschen wie man es mit HTML Coords gemacht hat. 

Gibt es da Software, ein Tool oder ähnliches, was mir die Programmierarbeit etwas erleichtert?

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 W@ldemar

„JPG zu CSS mittels HTML Coords oder Ähnlichem“

Optionen
die über Smartphone und Co abrufbar ist

Was soll denn in den Zusammenhang "Co" sein?

Willst Du eine WebSite, die wirklich alle möglichen Endgeräte optimal bedient, musst Du Dich mit dem Thema "Responsive WebDesign" beschäftigen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Responsive_Webdesign

Und wenn Du das Prinzip von "Responsive WebDesign" verinnerlicht hast, wirst Du merken, dass ein mit InDesign konstruierter Entwurf per se dafür keinen Sinn macht.

Es gibt ein gutes Buch, mit dem man sich in die Thematik einarbeiten kann:

https://www.rheinwerk-verlag.de/responsive-webdesign-konzepte-techniken-praxisbeispiele/

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar mawe2

„Was soll denn in den Zusammenhang Co sein? Willst Du eine WebSite, die wirklich alle möglichen Endgeräte optimal ...“

Optionen

Ich weiß, dass ein Entwurf mit Indesign damit keinen Sinn macht ;-) Ich vergleiche das gern mit einem Architekten und einem Ingenieur, der das Design umsetzen soll, es aber nicht schafft, weil man hier und da eine tragende Wand benötigt. 

Ich bin nicht mehr so tief in der Programmierung drinnen, wie ich es einmal war, weiß aber, dass eine wunderhübsche Grafik sich nicht einfach mal so in ein wirklich dynamisches Design anpassen lässt.

Und das lässt mich verzweifeln, weil wir im Verein jemanden haben, der sich kreativ ausgelassen hat und wir das ganze nun umsetzen sollen, was nicht wirklich funktionieren wird. 

Es erinnert mich ein wenig an das frühere HTML - Tabellen Verschachtel. Wo man quasi Bilder pixel für pixel zerschnitten und verlinkt hat, und das ist nicht mehr zeitgemäß. 

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 W@ldemar

„Ich weiß, dass ein Entwurf mit Indesign damit keinen Sinn macht - Ich vergleiche das gern mit einem Architekten und einem ...“

Optionen
Und das lässt mich verzweifeln, weil wir im Verein jemanden haben, der sich kreativ ausgelassen hat und wir das ganze nun umsetzen sollen, was nicht wirklich funktionieren wird. 

Hätte man das nicht besser vorher klären sollen, bevor derjenige viel Arbeit in den Entwurf gesteckt hat? Im Nachhinein ist das wirklich schwierig.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar mawe2

„Hätte man das nicht besser vorher klären sollen, bevor derjenige viel Arbeit in den Entwurf gesteckt hat? Im Nachhinein ...“

Optionen

Dem stimme ich zu 100 Prozent zu. Das Ziel ist es möglichst viele Endgeräte abzudecken und das geht meiner Auffassung nach nicht mit fixen Grafiken und Bildern, die nicht skalierungsfähig sind. Ich habe diese Mammutaufgabe an einen Kollegen abgegeben, der meint er bekommt es mit CSS hin

bei Antwort benachrichtigen