Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.948 Themen, 54.078 Beiträge

Hardwarekonfiguration

WERNERXM / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe den PC-Report 2001 nahezu durchgelesen, speziell dem Hardwarekonfigurationskapitel hab ich besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Danach begann ich den PC neu aufzusetzen, und verteilte die IRQs laut Buch im BIOS. Blöderweise hab ich noch Softraid (MSI K7T266Pro2-RU, AMIBIOS v3.3), dem man manuell keinen Unterbrecher zuordnen kann. Nochmals blöderweise kann man bei dieser BIOSversion die PS2-Maus nicht abschalten, somit: IRQ12 ade! So gab ich PCI2 (Sound) IRQ5, PCI1 IRQ 10 (in der Hoffnung AGP würde ihn dann erhalten), PCI3 IRQ4 (hoffte, dass USB damit zusammenhängt), PCI4 IRQ 11 für Ethernet. Nach dem aufsetzen des Win2000 hatte KEIN EINZIGES GERÄT den zugeteilten IRQ erhalten. Schon das BIOS (vorm Hochfahren zu beobachten) teile zb der Soundkarte (PCI2) IRQ10 und der Netzwerkkarte (PCI4) IRQ5 zu!!! Tja, und dieses sch... Softraid bekam auch IRQ10. Jetz zur Frage: Was kann man da machen? clemens

Becki WERNERXM

„Hardwarekonfiguration“

Optionen

Die Hoffnung jedem Gerät einen IRQ deiner Wahl zuzuordnen kannst du getrost begraben. Entscheident ist die Funktion aller Geräte, OnBoard und Steckkarten, mit den zugeordneten Ressourcen. Sollte ein Device einen alleinigen IRQ benötigen hilft meistens nur die Versuch-Irrtum Methode welcher Steckplatz der Beste ist, es sei denn die Beschreibungen im Manual sind so gut und eindeutig das man sich darauf verlassen kann.
Die Problematik IRQ 12 würde ich bei der PS/2 Maus belassen, habe noch kein Gerät gefunden welches damit klar kommt.
Viel Spaß beim Basteln

Becki

Clemens3 WERNERXM

„Hardwarekonfiguration“

Optionen

Naja, AGP und das Softraid soll einen exklusiven IRQ erhalten, aber das ist mir noch NIE gelungen!
Und mit den beiden kann ich wohl steckkartenplatzmäßig schlecht experimentieren.
Es ist zum Verzweifeln.
Trotzdem vielen Dank!
Vielleicht fällt noch jemanden was ein...
c.