Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

Iomega ZIP 100 erkennt keine DISK mehr

kolb11 / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo
Mein internes Zip100 Laufwerk erkennt ohne jeden Anlass plötzlich die DIKS nicht mehr. Ich habe einige verschiedene DISK ausprobiert und neueste Treiber installiert - ohne Erfolg. Nun habe ich, weil ich einen Hardwaredefekt vermutete, ein neues ZIP-Laufwerk eingebaut - ohne Erfolg. Die DISK werden meist überhaupt nicht erkannt, lassen sich somit auch nicht formatieren oder irgendwas. Das Laufwerk zeigt entweder: kein Datenträger eingelegt, oder klackert solange, bis ein Bluescreen auftritt.
Soeben habe ich in das neue Laufwerk eine neue DISK eingelegt, diese wurde kurz erkannt. Nachdem ich die erste Datei darauf kopiert habe kam es sofort wieder zum gleichen Problem. Nun wird auch diese DISK nicht mehr erkannt. Habe es auch schon an den anderen IDE-Ports probiert-vergeblich, immer der gleiche Fehler.
Ein Bekannter teilte mir heute mit das sein Parallelport ZIP 100 den gleichen Fehler aufweist nachdem er für mich von meinen DISK Dateien auf CD-R kopiert hat. Wenn nicht alles andere einwandfrei funktionieren würde könnte man fast an einen Virus denken. Allerdings wird mein Rechner stängig von aktuellen Norton Antivirus überwacht und der findet keinen!?

Mona kolb11

„Iomega ZIP 100 erkennt keine DISK mehr“

Optionen

Hallo Kolb11,

habe das gleiche Problem und dachte schon, das Laufwerk sei defekt.
Ich habe ein internes SCSI-LW.
Und ich kann auch nicht auf eingelegte Medien zugreifen.
Ich schiebe das Medium in den Schacht und schon klackert es. Wenn ich dann den Auswurfknopf solange drücke, bis das LW die Disk wieder freigibt, kommt ein Bluescreen, der sagt, ich solle den Datenträger mit der Sereinnr. xxx einlegen usw.
Ab und zu funktionierte es dann doch, auf dem Medium zu schreiben, aber als ich die Disk dann in anderen LW lesen wollte, klackerte das dann da auch.
Allerdings konnte ich die Medien dort nach langem hin und her formatieren.
Das Parrallel-Port-LW von Deinem Bekannten funktioniert jetzt auch nicht mehr? Das ist seltsam, denn die "klackenden" Medien konnten, wie schon geschrieben, in insgesamt drei Laufwerken zwar nicht gelesen, aber doch nach langem hin und her formatiert werden.
Und seit dem funktionieren sie wieder einwandfrei. (Die Medien).
Und auch die Laufwerke haben nichts abbekommen.
Bin ja mal gespannt, ob jemand auf dieses seltsame Phänomen eine Lösung findet.

edzel kolb11

„Iomega ZIP 100 erkennt keine DISK mehr“

Optionen

Wenn es sich doch um einen Hardwaredefekt handeln sollte (den ominösen "Click of death" erwischt fast jeden Iomega-User mal), dann kannst du dein Laufwerk kostenlos austauschen (Hotline anrufen), auch nach der Garantiezeit weil es ein schwerer Konstruktionsfehler ist.

Coolhand kolb11

„Iomega ZIP 100 erkennt keine DISK mehr“

Optionen

Wie schon Edzel schreibt, der "Click of Death" ist berüchtigt! Bei Steve Gibson www.grc.com gibt es das Tool "Trouble In Paradise 2.1", was Du Dir besorgen solltest, und ausserdem viel zu diesem Problem zu lesen. TIP.EXE Version 2.1 gibt es direkt bei http://grc.com/freestuff.htm

kolb11 Coolhand

„Wie schon Edzel schreibt, der Click of Death ist berüchtigt! Bei Steve Gibson...“

Optionen

Ja,danke für eure Hilfestellung,der "Click of Death" ist genau mein Problem. Ich habe mit dem Iomega Support Kontakt aufgenommen, mal sehen was die mir anbieten. Das Programm Paradies werde ich mir runterladen.

Gerd000@aol.com (Anonym) kolb11

„Iomega ZIP 100 erkennt keine DISK mehr“

Optionen

Ich habe das gleiche Problem. Mein internes ZIP 100 erkennt plötzlich keine Disks mehr. An den Disks liegt es wahrscheinlich nicht, weil er sich bei allen alten die ich probiert habe so verhält. Gestern habe ich mir ein neues internes ZIP 250 eingebaut, aber ich habe das gleiche Problem. Die Software und Hardware ist einwandfrei eingabaut und installiert, aber es werden keine Disks gelesen. Vielmehr kommt man überhaupt nicht mehr raus, sondern alles endet mit einem Blue Screen.Genauso wie oben von Kolb 11 und Mona geschildert. Anscheinend ist das Problem auch schon anderen bekannt, aber was muß man jetzt machen. Ist das ein Hardware, Softwarefehler oder ein Virus?

kolb11 Gerd000@aol.com (Anonym)

„Ich habe das gleiche Problem. Mein internes ZIP 100 erkennt plötzlich keine...“

Optionen

Wende ich an den Support von Iomega, dort ist das Problem bekannt.
Sie sagten mir es sei ein Hardwaredefekt der auch die DISK irgendwie betrifft. Sie tauschen die LW's dann evtl. auch um, nach ihren Aussagen habe ich das Gefühl das der Fehler nicht gerade selten ist.

Gerd000@aol.com (Anonym) kolb11

„Iomega ZIP 100 erkennt keine DISK mehr“

Optionen

Vielen Dank an Kolb11. Ich habe aber trotzdem noch ein paar Fragen die Du mir vieleicht beantworten kannst.
- Meine beiden ZIP Einbaulaufwerke sind von NEC und die Software ist von IOMEGA. Wende ich mich jetzt an NEC oder IOMEGA?
- Wenn ich die Sache richtig verstehe beeinfußt die DISK das Laufwerk und das Laufwerk dann wieder eine andere Disk die man einlegt. Also ein Teil macht das andere völlig unbrauchbar und man muß neue Laufwerke kaufen und die bereits benutzten und "infizierten" Disks wegwerfen. Stimmt das?

kolb11 Gerd000@aol.com (Anonym)

„Vielen Dank an Kolb11. Ich habe aber trotzdem noch ein paar Fragen die Du mir...“

Optionen

leider kann ich die Fragen nicht definitiv richtig beantworten, deshalb rate ich dir es zuerst mit dem Iomega Support zu versuchen.
Aber wenn es so ist wie es scheint müßten sie die Laufwerke wohl austauschen.

Mona Gerd000@aol.com (Anonym)

„Vielen Dank an Kolb11. Ich habe aber trotzdem noch ein paar Fragen die Du mir...“

Optionen

Hallo Gerd,

1) da es sich bei dem Problem um einen Hardwarefehler handelt, mußt Du Dich an NEC wenden (nicht an IOMEGA).
2) Das defekte Laufwerk "infiziert" eine Disk. Diese Disk verursacht dann den gleichen "Klacker-Fehler" bei einem anderen Laufwerk, aber dieses andere Laufwerk ist dann NICHT defekt. Auch die Disk kannst Du noch weiter benutzen. Sie muß nur neu formatiert werden. Das machst Du in dem neuen Laufwerk, indem Du solange versuchst das Kontext-Menü aufzurufen, bis Du dann endgültig formatieren auswählen kannst. Kann manchmal eine Geduldsprobe werden.
Aber danach funktioniert die Disk wieder ohne Probleme. Du darfst sie nur nicht wieder in das defekte Laufwerk einlegen!
Also, am besten sofort NEC anrufen und reklamieren.

Gruß
Mona