Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

IBM 307045 ATA 100 Platte wird im Bios als UDMA 66 angezeigt

(Anonym) / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo miteinander,
ich habe ein AMD Athlon 1000MHz TB System mit einem Abit KT7 Raid Mainboard. Dazu verwende ich eine IBM 307045 Festplatte. Es ist die einzige Festplatte, und das einzige IDE Gerät in meinem System. Alle anderen Geräte wie CD-ROM, Brenner usw. laufen auf SCSI an einer Adaptec 2940.

Obwohl mein Mainboard und meine Festplatte den ATA 100 Standart unterstützen, zeigt mir mein Bios beim Booten UDMA 66 Platten an.

Als ich kürzlich neue Komponenten in mein System integriert habe, ist mir aufgefallen, daß auf dem Board zwei IDE Anschlüsse mit weißer Farbe und weitere IDE Anschlüsse in blau vorhanden sind.
Die Festplatte ist in den weißen Anschluß gesteckt.

Läuft das jetzt trotzdem auf ATA 100 oder muß ich etwas umstecken oder umschalten?

Zweites Problem: Ich möchte mir ein 20m langes Crossover Kabel für die direkte Vernetzung (PC zu PC) ohne Hub für ein 100Mbit Netzwerk fertigen lassen. Ist das mit einer solchen Kabellänge problemlos möglich?

Danke für alle Tips.

hiddenpeak (Anonym)

„IBM 307045 ATA 100 Platte wird im Bios als UDMA 66 angezeigt“

Optionen

Hallo,

Die blauen Anschlüsse sind ATA-100/Raid
Die weißen ATA 66

Also, wenn du unbedingt ATA-100-Betrieb willst, mußt du umstecken. Die Platte wird aber dadurch nicht schneller. Sie liefert linear etwa 30 MB/sec, ist also sauschnell. Aber die 'weiße' Schnittstelle reicht dafür leicht aus.

Crossover - weiß ich nicht.

cu hp.
B@p (Anonym)

„IBM 307045 ATA 100 Platte wird im Bios als UDMA 66 angezeigt“

Optionen

Hallo,
wenn ich eine Ultra ATA 100 Festplatte mein Eigen nenne, und das Board ein Ultra ATA 100 Controller besitzt, dann schließe ich sie auch dort an. Und wofür gibt es eigentlich Handbücher???
Dein Crossover Kabel darf eine Länge von 100 m besitzen.

cu Schorsch