Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

UDMA66 und ASUS P3BF

(Anonym) / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,
ich betreibe einen UDMA66-Controller auf dem Motherboard P3BF von Asus, mit
einer Seagate
Barracuda 28GB und einer Maxtor 20,4 GB.
Unter Win 98 läuft alles pfeilschnell, eine deutliche
Geschwindigkeitszunahme gegenüber dem
Onboardcontroller ist messbar (ca. 20%)
Unter DOS erhalte ich allerdings mit DriveImage von Powerquest nur noch Kopierraten von 56 MB/Min.
Mit dem Onboard-Controller hatte ich vorher 226 MB/Min. sichern können.
Der ganze Vorgang dauert jetzt 4-5mal so lange.
Das deutet doch auf magere Transferraten unter DOS hin.
Ein Treiber für DOS wurde nicht mitgeliefert.
Hat jemand einen Tipp?

-Hartmut ((Anonym))

Antwort:
win9x benutzt einen busmastertreiber, der vom bios unabhängig arbeitet. dieser erst ermöglicht UDMA66. (oder 33) dein motherboard hat ein bios, mit dem du UDMA auch für dos einschalten hast, ist im menü. deine UDMA66 karte hat wohl so ein bios nicht, oder? deswegen arbeitet die karte unter DOS nur im PIO modus, was langsam ist..
entweder du suchst beim hersteller deiner karte einen dostreiber oder du fragst einfach beim hersteller nach...
Der Pinky
((Anonym))

(Anonym)

Nachtrag zu: „UDMA66 und ASUS P3BF“

Optionen

win9x benutzt einen busmastertreiber, der vom bios unabhängig arbeitet. dieser erst ermöglicht UDMA66. (oder 33) dein motherboard hat ein bios, mit dem du UDMA auch für dos einschalten hast, ist im menü. deine UDMA66 karte hat wohl so ein bios nicht, oder? deswegen arbeitet die karte unter DOS nur im PIO modus, was langsam ist..
entweder du suchst beim hersteller deiner karte einen dostreiber oder du fragst einfach beim hersteller nach...
Der Pinky
((Anonym))