Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

PCI und IRQ - Konflikt

Donald24 / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,
ich habe eine Frage bezüglich der PCI-BUS/Irq-Verwaltung.
Mein System ist relative voll.
Ich habe eine: AGP-Graphik (TNT2-U) IRQ=11
U-SCSI-Cont. (Symbios) IRQ=10
SBLive-Sound IRQ=5
Netzwerkkarte 100Mbit (Realtek) IRQ=4

Fritz-Isa-Karte IRQ=3
auf einem Abit.BH6 R1.0 in dieser Reihenfolge im meinem System am Laufen. Die COM-Ports sind abgeschaltet und die IRQs im Bios manuell
zugewiesen.
so läuft alles bestens.
Jetzt möchte ich eine Hauppauge TV-Karte einbauen. Zwischen der NW-Karte und der ISDN-Karte ist noch ein PCI-Slot frei. Nach dem POST meldet das BIOS, daß NW-Karte und TV-Karte sich den IRQ 4 teilen. Was dazu führt, daß trotz ohne Fehler im Gerätemanager beide Karten nicht funktionieren, also anscheinend einen eigenen IRQ möchten. Dies unter Win98 und Win2K. Ich bekomme es aber nicht hin, einen der beiden letzten Karten den freien IRQ 9 zuzuteilen, egal was ich im BIOS einstelle.(Man kann dort nur 4 AGP/PCI Karten IRQs manuell zuweisen.) Immer wird der angebenene letzte IRQ "geshared". Ich habe gehört, daß das IRQ-Sharing aber mit bestimmten Komponenten funktionieren soll. Kennt einer eine Möglichkeit einer Reihenfolge der Karten mit der das klappen könnte? Die AGP-Grafik scheidet aus, da der PCI-Slot darunter wegen des Kühler nicht benutzbar ist.
Ist es unumgänglich, daß die beiden letzten Slots sich die IRQ teilen? Bin ich dazu verdammt, die NW-Karte immer mit meiner TV-Karte auszutauschen, um sie benutzen zu können?
Ich danke DIR!
DON
(DONALD24)

Antwort:
Ich habe schon zich solcher Situationen erlebt. Manchmal ist es das Beste mit einer ISA Karte vorlieb zu nehmen. In deinem Fall wäre das wohl am besten die LAN Karte. ISA Karten lassen sich am besten konfigurieren, da sie kein Plug n Pray unterstützen bzw. der ISA-Bus lässt dies nicht zu.Hast Du die Einstellungsmöglichkeiten im BIOS unter PNP und PCI Configuration bereits ausgeschöpft?
(Chris)

Antwort:
Hi
Stell den USB-Controller im Bios ab.
Das bringt nochmal einen IRQ.
Verzichte auf eine PS/2-Mouse, denn die
benutzt IRQ 12. Nimm lieber eine serielle
Mouse. Die "frißt" zwar den IRQ einer COM-
Schnittstelle, aber das IRQ-Sharing funktioniert
bei dem IRQ 12 einfach besser (war zumindest
bei mir so !)
Viel Erfolg
Bavarius
(Bavarius)

chris Donald24

„PCI und IRQ - Konflikt“

Optionen

Ich habe schon zich solcher Situationen erlebt. Manchmal ist es das Beste mit einer ISA Karte vorlieb zu nehmen. In deinem Fall wäre das wohl am besten die LAN Karte. ISA Karten lassen sich am besten konfigurieren, da sie kein Plug n Pray unterstützen bzw. der ISA-Bus lässt dies nicht zu.Hast Du die Einstellungsmöglichkeiten im BIOS unter PNP und PCI Configuration bereits ausgeschöpft?
(Chris)

Bavarius Donald24

„PCI und IRQ - Konflikt“

Optionen

Hi
Stell den USB-Controller im Bios ab.
Das bringt nochmal einen IRQ.
Verzichte auf eine PS/2-Mouse, denn die
benutzt IRQ 12. Nimm lieber eine serielle
Mouse. Die "frißt" zwar den IRQ einer COM-
Schnittstelle, aber das IRQ-Sharing funktioniert
bei dem IRQ 12 einfach besser (war zumindest
bei mir so !)
Viel Erfolg
Bavarius
(Bavarius)