Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

2 Wechselrahmen und IDE-Ports-müssen beide Platten eingebaut

sossi / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Aloha, Ihr!
Ich betreibe in meinem Rechner abwechselnd 3 HDDs in unter-
schiedlichen Konfigurationen (eine zum Spielen, eine zum Surfen und
eine zum Arbeiten). Auf jeder habe ich eine Kopie von Windows
angelegt. Nun meine Frage: Wenn ich nun in einen zweiten Wechselrahmen eine kleine Platte einbauen würde und auf dieser mein BS-Klon
ablegen würde, könnte ich diese dann (natürlich bei ausgeschaltem
Rechner) problemlos ausbauen oder würde der im Rechner verbleibende
Teil den IDE-Bus stören? Ich stelle mir das so vor: Ich installiere
Windows einmal sauber (mit allen Treibern/Drucker und Schnickschnack),
klone das dann auf meine kleine Platte, klone zurück auf die nächste
Platte und so weiter. Am Ende sollte ich dann haben: 3HDDs in Wechselrahmen, auf denen jeweils ein für den jeweiligen Zweck
optimiertes Windows installiert ist und eine weitere kleine HDD, auf der dann diese drei Konfigurationen gesichert sind. Diese würde ich
dann ausbauen und nur einbauen, wenn ich mal wieder Windows versaut
habe, ein Virus meine Platte gelöscht oder sonst ein Ungemach geschehen ist. Hat jemand mit so was Erfahrung? Vielen Dank für Eure
Antworten sagt Stefan.

commander sossi

„2 Wechselrahmen und IDE-Ports-müssen beide Platten eingebaut“

Optionen

grundsätzlich ist ein zusätzlicher Wechselrahmen kein Problem. aber du brauchst ein Programm zum Spiegeln. welches sich dafür eignet habe Ich noch nicht rausgefunden. Ich nutze Disaster Recovery vom HP-Brenner

sossi commander

„grundsätzlich ist ein zusätzlicher Wechselrahmen kein Problem. aber du...“

Optionen

Aloha, Du!
Dann werde ich das mal testen. Vielen Dank, Stefan.