Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

Überhitzung

Guido Rasch / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
seit ich eine neue SCSI-HD in meinen Rechner eingebaut
habe, fängt er immer mal wieder an zu piepen.
Führt nur der Prozessor (und dessen Lüfter) zu Warnungen,
oder kann es auch sein, daß Festplatten zu heiß werden?
Wenn ja, wird dann auch mittels Signalton gewarnt?
Ich habe insgesamt 2 Platten, 1 Ditto-Laufwerk, 1CD-ROM
ein Floppy und ein zus. Plattenlüfter im Rechner.
Ist das für mein 200 W Netzteil zu viel?
Nützt es was, wenn ich nochmal ein Plattenlüfter einbaue.
Momentan habe ich das Gehäuse offen gelassen, das
sollte aber kein Dauerzustand sein. Wer kann mir Tips geben?
Grüße
Guido (Guido Rasch)

Antwort:
Wenn Du einen System Health Monitor verwendest kannst Du unter Windows
eine Warntemperatur einstellen. Wenn Deine CPU diesen Wert erreicht
geht das Gepiepe los. Setze diesen Wert etwas herauf. Das gleiche geht
auch mit der Umdrehungszahl des Lüfters. Evtl. kannst Du diese Einstellungen
auch im BIOS vornehmen.
(Christian)

Antwort:
Ein Plattenlüfter ist immer gut !
Ich hab mir so ein Ding mit Temp.Display gekauft was in einen 5.25" Schacht passt. Es zeigt die Temperatur an und kann einen Lüfter ein/aus schalten (Über einstellbaren Temp. Wert !)
Funktioniert Super. Den Sensor hab ich zwischen das HDD Gehäuse und die Platine geschoben (da ist die Platte am Wärmsten), bei Bedarf schaltet das Ding dann einen Lüfter an den ich Hinter den HDD's Plaziert habe (2 Platten mit Absatndhaltern in je einen 5.25" Schacht übereinander gebaut).
Vorteil ist, daß der Lüfter nur dann Läuft wenn man Ihn braucht und man sieht von Außen die Temp.
Außerdem siehts Grotten - Scharf aus ! ;-)
unter http://www.heatsink-guide.com findest Du jede menge Tips zu Thema kühlen von HDD's und CPU
Schau mal rein - Lohnt wirklich !
(Andreas - schau mal rein ! )

Christian Guido Rasch

„Überhitzung“

Optionen

Wenn Du einen System Health Monitor verwendest kannst Du unter Windows
eine Warntemperatur einstellen. Wenn Deine CPU diesen Wert erreicht
geht das Gepiepe los. Setze diesen Wert etwas herauf. Das gleiche geht
auch mit der Umdrehungszahl des Lüfters. Evtl. kannst Du diese Einstellungen
auch im BIOS vornehmen.
(Christian)

Andreas - schau mal rein ! Guido Rasch

„Überhitzung“

Optionen

Ein Plattenlüfter ist immer gut !
Ich hab mir so ein Ding mit Temp.Display gekauft was in einen 5.25" Schacht passt. Es zeigt die Temperatur an und kann einen Lüfter ein/aus schalten (Über einstellbaren Temp. Wert !)
Funktioniert Super. Den Sensor hab ich zwischen das HDD Gehäuse und die Platine geschoben (da ist die Platte am Wärmsten), bei Bedarf schaltet das Ding dann einen Lüfter an den ich Hinter den HDD's Plaziert habe (2 Platten mit Absatndhaltern in je einen 5.25" Schacht übereinander gebaut).
Vorteil ist, daß der Lüfter nur dann Läuft wenn man Ihn braucht und man sieht von Außen die Temp.
Außerdem siehts Grotten - Scharf aus ! ;-)
unter http://www.heatsink-guide.com findest Du jede menge Tips zu Thema kühlen von HDD's und CPU
Schau mal rein - Lohnt wirklich !
(Andreas - schau mal rein ! )